Per Stig Møller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Per Stig Møller (2004)

Per Stig Møller (* 27. August 1942 in Frederiksberg) ist ein dänischer Politiker der Konservativen Volkspartei und Publizist.

Biografie[Bearbeiten]

Er ist seit 1984 Mitglied des dänischen Parlaments, war von 1997 bis 1998 Vorsitzender der Konservativen Volkspartei, Umweltminister 1990 bis 1993, Außenminister 2001–2010 sowie Kultur- und Kirchenminister 2010/11.

Møller promovierte 1973 zum Dr. phil. in Literaturwissenschaft und arbeitete als Literaturredakteur für B.T. und Berlingske Aftenavis. Møller hat zwei Dutzend literatur- und kulturwissenschaftliche Bücher veröffentlicht, u.a. über Conrad Malte-Brun, Léopold Sédar Senghor, George Orwell und Kaj Munk.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

1996 erhielt Møller den Georg-Brandes-Preis für sein Werk Den naturlige orden - tolv år der forandrede verden, das die zentralen Jahren der europäischen Aufklärung behandelt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Per Stig Møller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Lebenslauf Offizielle Seite des dänischen Parlaments