Liga de Fútbol de Primera División

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Primera División de Costa Rica)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Liga de Fútbol de Primera División (FPD)
Logo der Liga de Fútbol de Primera División.png
Verband FEDEFUTBOL
Ausrichter UNAFUT
Erstaustragung 1921
Mannschaften 12 Teams
Titelträger CS Herediano
Rekordtitelträger CD Saprissa (31)
Rekordspieler Marvin Obando (685)
Rekordtorschütze Víctor Núñez (217)
Aktuelle Spielzeit Invierno Banco Popular 2015
Titelsponsor Banco Popular
Fernsehrechte Repretel, Teletica, ExtraTV
Internetseite www.unafut.com
Qualifikation zu: CONCACAF Champions League
Liga de Ascenso-Segunda División (II)

Die Liga de Fútbol de Primera División, kurz FPD, ist die höchste Spielklasse im costa-ricanischen Fußball. Sie wird vom Ligaverband UNAFUT im Auftrag der FEDEFUTBOL (Costa Ricanischer Fussballverband) organisiert.

Geschichte[Bearbeiten]

Seit 1921 wird der costa-ricanische Landesmeister ausgespielt. In der ersten Saison nahmen sieben Mannschaften - CS Herediano, Gimástica Española, CS La Libertad, CS Cartaginés, SG Limonense, CS La Unión und LD Alajuelense - an der Meisterschaft teil. CS Herediano, der bis heute 24 Titel feiern konnte, wurde seinerzeit erster costa-ricanischer Meister. 1954 und 1956 fiel die Meisterschaft wegen Terminproblemen aus.

1961 spaltete sich die costa-ricanische Fußballmeisterschaft in zwei konkurrierende Wettbewerbe auf. Fünf der acht in der ersten Liga vertretenen Mannschaften gründeten ihren eigenen Verband, die restlichen drei spielten ihrerseits einen Landesmeister aus. Nach Ende der Spielzeit konnte man sich auf eine Wiedervereinigung der Wettbewerbe einigen. Die fünf „rebellischen“ Mannschaften waren automatisch für die Meisterschaft 1962 qualifiziert, die drei anderen mussten in Relegationsspielen gegen die drei besten Mannschaften der zweiten Liga antreten. So kam es, dass Carmen FC, Meister der Dreier-Liga, in die Zweitklassigkeit abstieg.

1990 fiel zum dritten Mal in der Geschichte der Liga die Meisterschaft aus. Grund war die Teilnahme der Nationalmannschaft an der Weltmeisterschaft 1990 und der Wechsel von einer Saison im Kalenderjahr zu einer von Juli bis Mai.

Seit 1990 wird die bis dahin nach Kalenderjahr ausgetragene Meisterschaft von Juli bis Mai ausgespielt.

Seit der Saison 2007/08 werden in jeder Saison zwei Meister gekürt, die Apertura heißt Invierno, die Clausura Verano; auch seit einigen Jahren zuvor wurde die Liga im Apertura/Clausura-System ausgespielt, am Ende spielten die beiden Sieger dann aber noch den Meister aus.

Das neue FIFA-Lizenzierungselement für Profiklubs trat zu Beginn des Inviernos 2010 teilweise in Kraft, zum Verano 2013 hin wird das komplette Reglement in das Teilnahmereglement mit eingebunden.

Während der zweiten Hälfte der Saison 2010/11 wurde ein Mitgliedsklub (Liberia Mía CF/CD Barrio México) aufgrund extremer finanzieller Unregelmäßigkeiten und Verstößen gegen mehrere Regeln und Statuten aus der UNAFUT und damit aus der Primera División ausgeschlossen. Nachdem die Liga 2011/12 mit nur 11 Mannschaften an den Start ging, werden es in der Saison 2012/13 wieder 12 sein, da der Letztplatzierte 2012 ein Relegationsspiel gegen den Vizemeister der 2. Liga bestreitet anstatt direkt abzusteigen.

Zur Saison Verano 2014 hin wurde der Liganame von Primera División de Costa Rica zu Liga de Fútbol de Primera División de Costa Rica, kurz FPD, geändert, mit dem Ziel, eine Marke für den Erstligafußball zu erschaffen. Seitdem wurde der Marketingaufwand deutlich gesteigert und die UNAFUT ist bemüht zu erreichen, dass sich Anhänger aller Vereine mit dem Produkt FPD identifizieren.

Aktueller Austragungsmodus (2015/16)[Bearbeiten]

Die Saison 2015/16 ist in die zwei Spielzeiten Invierno Banco Popular 2015 und Verano Banco Popular 2016 aufgeteilt. Die beiden Meisterschaften werden in folgendem Modus ausgespielt:

  • Zunächst spielen die zwölf teilnehmenden Mannschaften in einer Einfachrunde (Hin- und Rückspiel) im Modus Jeder gegen Jeden die besten vier Mannschaften aus.
  • Diese besten vier Teams bestreiten in Hin- und Rückspielen (1. gegen 4., 2. gegen 3.) das Halbfinale.
  • Im Finale spielen die beiden Halbfinalsieger in Hin- und Rückspiel den Meister aus.

Aus den Hauptrunden der beiden Meisterschaften (Invierno und Verano) wird eine Gesamttabelle erstellt. Der Letztplatzierte in dieser Wertung steigt in die Liga de Ascenso-Segunda División ab.

Sponsoring[Bearbeiten]

Liganame[Bearbeiten]

Seit der Einführung der Torneos Cortos, sprich zwei Meisterschaften pro Saison, im Jahr 2007 vermarktet die UNAFUT den Liganamen der FPD. Erster Titelsponsor wurde die Scotiabank, aktueller Sponsor ist die staatliche Bank Banco Popular. Der Namensgeber der Liga wird als einer der Elitesponsoren der Liga angesehen.

Elitesponsoren[Bearbeiten]

Die Elitesponsoren der FPD unterstützen die UNAFUT sowohl finanziell als auch strategisch. Der Titelsponsor der FPD ist gleichzeitig einer der Elitesponsoren.

Spielball[Bearbeiten]

Bis einschließlich der Saison 2002/03 durfte jeder Verein selbst entscheiden, von welchem Hersteller die Bälle für ihre Heimspiele sein sollten (solange der Ball den Anforderungen der FIFA entsprach). So kamen in der Saison 2002/2003 beispielsweise Bälle dreier Hersteller im Einsatz. Zur Saison 2003/2004 hin schrieb die UNAFUT jedoch erstmals einen Wettbewerb aus, um einen einheitlichen Spielball zu ermitteln. Der erste Ballsponsor wurde die US-amerikanische Firma Wilson, mit welcher der Vertrag auch zwischendurch verlängert wurde. Aktueller Hersteller des offiziellen Spielballs ist die Firma Voit.

  • 2003/04-Invierno 2010: Wilson
  • Verano 2011-Verano 2015: Mitre
  • Seit Invierno 2015: Voit

Ärmelwerbung[Bearbeiten]

Seit der Saison 2011/12 hat die FPD einen offiziellen Ärmelsponsor. Somit wird auf dem rechten Ärmel eines jeden Trikots der zwölf Erstligisten nun nicht mehr nur das Logo der Liga, sondern auch das des Ärmelsponsors stehen; auf dem linken Ärmel müssen die Klubs wie bisher die Costa Ricanische Flagge einbinden. Erster und auch aktueller Ärmelsponsor ist die Tageszeitung La Nación.

  • Invierno 2011-Invierno 2014: Al Día (Tageszeitung)
  • Seit Verano 2015: La Nación (Tageszeitung)

Übertragungsrechte[Bearbeiten]

Jeder Verein verhandelt selbst mit den nationalen Fernsehkanälen, über die Übertragungsrechte seiner Heimspiele. Momentan besitzen drei Medienkonzerne die Fernsehrechte der Erstligisten:

Besonderheiten[Bearbeiten]

  • In jedem Stadion müssen sich nebeneinander vier Flaggen befinden: Eine Costa-Rica-Flagge als Flagge des Heimatlandes, eine Flagge der UNAFUT als Flagge des Turnierveranstalters, eine Flagge des amtierenden Meisters und eine Flagge des Heimvereins. Diese Regel gilt auch in allen anderen Ligen Costa Ricas (statt UNAFUT-Flagge mit Flagge des organisierenden Verbandes).
  • Mit jeder Auflage wird ein berühmter Ex-Spieler, -Trainer oder -Funktionär gewürdigt, als Untertitel des Saisonlogos steht somit „Dedicado: …“.
  • In jedem Kader (aus maximal 25 Spielern bestehend) dürfen sich höchstens vier Ausländer befinden.

Teilnehmer 2015/16[Bearbeiten]

Bis auf Absteiger AS Puma Generaleña werden alle weiteren 11 Vereine der vorherigen Saison weiterhin teilnehmen. Neu dabei ist AD Municipal Liberia als Aufsteiger aus der Liga de Ascenso-Segunda División. Von den sieben Costa Ricanischen Provinzen hat lediglich Puntarenas keinen Vertreter in der FPD; San José ist mit vier Vereinen am stärksten Vertreten. Die Stadt Alajuela beheimatet zwei Vereine (AD Carmelita und LD Alajuelense bzw. AD Municipal de Pérez Zeledón bzw. AS Puma Generaleña), welche ihre Heimspiele im selben Stadion bestreiten.

Startplatz Verein Herkunft (Kanton, Provinz) Gründung Erste Teilnahme Erstklassig seit Stadion (Kapazität) M/P-Titel TV-Rechte Ausrüster
01. Liga FPD 2014/15 LD Alajuelense Alajuela, Alajuela 1919 1921 1921 Alejandro Morera Soto (18.000) 29/9 Repretel Puma
02. Liga FPD 2014/15 CD Saprissa Tibás, San José 1935 1949 1949 Ricardo Saprissa Aymá (23.112) 31/6 Teletica Kappa
03. Liga FPD 2014/15 CS Herediano Heredia, Heredia 1921 1921 1921 Eladio Rosabal Cordero (8.700) 24/10 Repretel Umbro
04. Liga FPD 2014/15 CS Cartaginés Cartago, Cartago 1906 1921 1984 José Rafael "Fello" Meza (13.500) 3/4 Teletica Lotto
05. Liga FPD 2014/15 AD Santos de Guápiles Pococí, Limón 1961 1999/00 Invierno 2009 Ebal Rodrígez Aguilar(4.500) 0/0 Teletica Living
06. Liga FPD 2014/15 AD Municipal Pérez Zeledón Pérez Zeledón, San José 1991 1991/92 1991/92 Municipal Otto Ureña (5.500) 0/0 Teletica Canastico
07. Liga FPD 2014/15 CF Universidad de Costa Rica Montes de Oca, San José 1941 1941 Invierno 2013 Ecológico (2.000) 1/1 Repretel Monarca
08. Liga FPD 2014/15 AD Carmelita Alajuela, Alajuela 1948 1958 Invierno 2012 Alejandro Morera Soto (18.000) 1/0 ExtraTV Sportek
09. Liga FPD 2014/15 Belén FC Belén, Heredia 1979 1994/95 Invierno 2011 Eladio Rosabal Cordero (8.700) 0/1 Repretel Monarca
10. Liga FPD 2014/15 CS Uruguay de Coronado Coronado, San José 1936 1950 Invierno 2012 Municipal El Labrador (3.500) 1/0 Repretel Lotto
11. Liga FPD 2014/15 Limón FC Puerto Limón, Limón 1961 1964 Invierno 2010 Juan Goban (3.500) 0/0 Repretel Sportek
Meister LIASCE 2014/15 AD Municipal Liberia Liberia, Guanacaste 1977 2001 Invierno 2015 Edgardo Baltodano Briceño (6.500) 1/0 Teletica Sportek

Aktuelle Spielzeit[Bearbeiten]

Siehe Invierno Banco Popular 2015.

Meister (1921 bis heute)[Bearbeiten]

Nach Spielzeit[Bearbeiten]

  • 1921: CS Herediano
  • 1922: CS Herediano
  • 1923: CS Cartaginés
  • 1924: CS Herediano
  • 1925: CS La Libertad
  • 1926: CS La Libertad
  • 1927: CS Herediano
  • 1928: LD Alajuelense
  • 1929: CS La Libertad
  • 1930: CS Herediano
  • 1931: CS Herediano
  • 1932: CS Herediano
  • 1933: CS Herediano
  • 1934: CS La Libertad
  • 1935: CS Herediano
  • 1936: CS Cartaginés
  • 1937: CS Herediano
  • 1938: Orión FC
  • 1939: LD Alajuelense
  • 1940: CS Cartaginés
  • 1941: LD Alajuelense
  • 1942: CS La Libertad
  • 1943: CF Universidad de Costa Rica
  • 1944: Orión FC
  • 1945: LD Alajuelense
  • 1946: CS La Libertad
  • 1947: CS Herediano
  • 1948: CS Herediano
  • 1949: LD Alajuelense
  • 1950: LD Alajuelense
  • 1951: CS Herediano
  • 1952: CD Saprissa
  • 1953: CD Saprissa
  • 1954: Nicht ausgetragen (Terminprobleme)
  • 1955: CS Herediano
  • 1956: Nicht ausgetragen (Terminprobleme)
  • 1957: CD Saprissa
  • 1958: LD Alajuelense
  • 1959: LD Alajuelense
  • 1960: LD Alajuelense
  • 1961: CS Herediano (ASOFUTBOL, siehe Text oben)
  • 1961: Carmen FC* (FEDEFUTBOL, siehe Text oben)
  • 1962: CD Saprissa
  • 1963: Uruguay de Coronado
  • 1964: CD Saprissa
  • 1965: CD Saprissa
  • 1966: LD Alajuelense
  • 1967: CD Saprissa
  • 1968: CD Saprissa
  • 1969: CD Saprissa
  • 1970: LD Alajuelense
  • 1971: LD Alajuelense
  • 1972: CD Saprissa
  • 1973: CD Saprissa
  • 1974: CD Saprissa
  • 1975: CD Saprissa
  • 1976: CD Saprissa
  • 1977: CD Saprissa
  • 1978: CS Herediano
  • 1979: CS Herediano
  • 1980: LD Alajuelense
  • 1981: CS Herediano
  • 1982: CD Saprissa
  • 1983: LD Alajuelense
  • 1984: LD Alajuelense
  • 1985: CS Herediano
  • 1986: AD Municipal Puntarenas
  • 1987: CS Herediano
  • 1988: CD Saprissa
  • 1989: CD Saprissa

* Carmen FC heute AD Carmelita

** Liberia Mía CF heute AD Municipal Liberia

Nach Anzahl[Bearbeiten]

Verein

Anzahl

CD Saprissa 31
LD Alajuelense 29
CS Herediano 24
CS La Libertad (heute 4.Liga) 06
CS Cartaginés 03
Orión FC (heute 3. Liga) 02
CF Universidad de Costa Rica 01
Carmen FC (heute AD Carmelita) 01
CS Uruguay de Coronado 01
AD Municipal Puntarenas (heute 3. Liga) 01
Liberia Mía CF (heute AD Municipal Liberia) 01
Brujas FC (aufgelöst) 01

Pokalwettbewerbe[Bearbeiten]

Nationaler Pokalwettbewerb[Bearbeiten]

Siehe auch: Torneo de Copa de Costa Rica

Seit den 1920er bis Mitte der 1990er Jahre wurden regelmäßig Pokalturniere zwischen den Erstligamannschaften ausgespielt. Diese Turniere hatten aber oftmals keine Verbindung untereinander, wurden aber offiziell von der FEDEFUTBOL organisiert oder genehmigt und gehen somit in die Statistik ein. Oftmals gab es keine sportlichen Kriterien zur Teilnahme, sondern es wurden Vereine aufgrund ihres Stellenwertes eingeladen.

Nach jahrelangen vergeblichen Versuchen, meist scheiterten die Planungen aufgrund eines möglichen nur geringen wirtschaftlichen Stellenwerts, gelang es UNAFUT und LIFUSE Anfang 2013 die ihnen angeschlossenen Vereine zu überzeugen, der Austragung eines offiziellen nationalen Pokalwettbewerbs zuzustimmen. So beschloss man, von nun an das Turnier jährlich während der Sommerpause auszutragen, mit Teilnehmern aus den beiden oberen Spielklassen.

Supercup[Bearbeiten]

Sie auch: Súper Copa de Costa Rica

Anfang wurde vom Präsidium der UNAFUT beschlossen, einen Supercup ins Leben zu rufen, welcher einmal jährlich in der Sommerpause im Nationalstadion ausgespielt werden sollte. Da es in Costa Rica zu diesem Zeitpunkt keinen nationalen Pokalwettbewerb gab, sollten jährlich der Meister des Invierno y der des Verano gegeneinander antreten. LD Alajuelense gewann die erste, und bisher einzige offizielle, Auflage gegen CS Herediano.

Als die UNAFUT im April 2013 in Zusammenarbeit mit der LIFUSE (betreibender Verband der zweiten Spielklasse) einen nationalen Pokalwettbewerb entwickelte, welcher jährlich während eines Monates der Sommerpause ausgespielt wird, beschloss an, den Supercup übergangsweise ruhen zu lassen. Da es nun jährlich einen Pokalsieger gibt, wäre es theoretisch möglich einen Supercup auszuspielen, da es jedoch zwei Meister pro Jahr gibt, müsste einer der beiden bevorzugt werden. Sollte die Primera División in der Zukunft nur noch einen Meister pro Jahr bestimmen, oder der Pokalwettbewerb ebenfalls halbjährlich ausgetragen werden, würde der Supercup wieder eingeführt werden.

Internationale Erfolge Costa Ricanischer Teams[Bearbeiten]

UNCAF-Copa Interclubes (bis 2007)[Bearbeiten]

  • CD Saprissa: 5x Sieger: 1972, 1973, 1978, 1998, 2003; 7x Zweiter: 1971, 1974, 1996, 1997, 2001, 2004, 2007
  • LD Alajuelense: 3x Sieger: 1996, 2002, 2005; 2x Zweiter: 1999, 2000
  • Puntarenas FC: 1x Sieger: 2006
  • CS Cartaginés: 1x Zweiter: 1978

CONCACAF-Champions Cup (bis 2008)/-Champions League (ab 2008/09)[Bearbeiten]

  • CD Saprissa: 3x Sieger: 1993, 1995, 2005; 2x Zweiter: 2004, 2008
  • LD Alajuelense: 2x Sieger: 1986, 2004; 3x Zweiter: 1971, 1992, 1999
  • CS Cartaginés: 1x Sieger: 1994

FIFA-Klub Weltmeisterschaft[Bearbeiten]

  • CD Saprissa: 1x Dritter: 2005

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]