Rogério Ceni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rogério Ceni

Rogério Ceni

Spielerinformationen
Voller Name Rogério Mücke Ceni
Geburtstag 22. Januar 1973
Geburtsort Pato Branco, ParanáBrasilien
Größe 188 cm
Position Torwart
Vereine in der Jugend
1987–1989
1990–1993
Sinop FC
FC São Paulo
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1992– FC São Paulo 520 (54)
Nationalmannschaft
1997–2006 Brasilien 17 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 3. Mai 2014

Rogério Mücke Ceni (* 22. Januar 1973 in Pato Branco, Paraná) ist ein brasilianischer Fußballtorhüter.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Rogério begann seine Karriere 1987 beim Sinop FC in Mato Grosso und wechselte im September 1990 zum FC São Paulo als zweiter Torhüter hinter Zetti. Am 25. Juni 1993 gab er sein Debüt und absolvierte seitdem 1141 Spiele für den Verein (Stand: 3. Mai 2014). Mit seiner 618. Partie wurde er am 28. Juli 2005 zum Rekordspieler von São Paulo. In diesem Spiel gegen Atlético Mineiro trug er ein Trikot mit der Rückennummer 618.

Am 7. September 2011 absolvierte er vor über 60.000 Fans sein 1000. Spiel für São Paulo. Gegner Atlético Mineiro konnte dabei mit 2:1 bezwungen werden.[1]

Mit São Paulo gewann er drei Mal die Copa Libertadores und wurde 2005 FIFA Klub-Weltmeister in Japan, als seine Mannschaft im Finale gegen den FC Liverpool 1:0 gewann. Er wurde als wertvollster Spieler des Turniers ausgezeichnet. Am 9. November 2012 gab er bekannt, dass er seinen auslaufenden Vertrag noch einmal um ein Jahr verlängert hat. Den bis zum 31. Dezember 2013 laufenden Vertrag hat er nochmals um ein weiteres Jahr verlängert.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Mit der Nationalmannschaft gewann er den Konföderationen-Pokal 1997 in Saudi-Arabien und die Weltmeisterschaft 2002 in Japan/Südkorea. Er kam jedoch in beiden Turnieren nicht zum Einsatz. Bei der WM 2006 in Deutschland wurde er beim 4:1-Sieg im Gruppenspiel gegen Japan in der 82. Minute eingewechselt: sein einziger Einsatz bei Weltmeisterschaften. Er blieb ohne Gegentor. Beim Turnier 2002 stand er im Schatten von Marcos, 1998 und 2006 war er Ersatzmann für Dida.

Trivia[Bearbeiten]

Rogério ist ein ausgezeichneter Freistoßschütze. Aber er glänzt nicht nur durch Freistöße, sondern ist auch als Elfmeterschütze bekannt. Er erzielte bis zum 17. Mai 2013 111 Tore[2][3], davon mehr als die Hälfte per Freistoß, und gilt damit vor José Luis Chilavert (63 erzielte Treffer) als der torgefährlichste Torhüter der Welt. Am 3. August 2008 gelang ihm im Ligaspiel gegen Vasco da Gama sein bislang einziger Doppelpack.[4]

Erfolge[Bearbeiten]

Nationalmannschaft
Vereine
Persönliche Auszeichnungen

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kult-Keeper Ceni macht die 1000 voll
  2. [1]
  3. [2]
  4. Spielbericht auf transfermarkt.de