Staatzer Straße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/AT-B
Landesstraße B46 in Österreich
B46-AT.svg
Karte
Verlauf der B 46
Basisdaten
Gesamtlänge: 32,6 km

Bundesland:

Niederösterreich

Die Staatzer Straße (B46) ist eine Landesstraße B im Bezirk Mistelbach in Niederösterreich. Sie hat eine Länge von 32,6 km und führt von der Brünner Straße (B7) bei Schrick über Mistelbach und Staatz bis zur tschechischen Grenze bei Laa an der Thaya. Sie führt dabei in nordwestliche Richtung und wird ab Mistelbach von der Laaer Ostbahn begleitet.

Eine touristische Attraktion entlang der Strecke ist die Burgruine Staatz.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Straße von Laa über Staatz und Hörersdorf nach Mistelbach gehört zu den 17 Straßen, die 1866 zu niederösterreichischen Landesstraßen erklärt wurden. [1]

Ab dem 1. Jänner 1951 gehörte die Staatzer Straße zum Netz der Bundesstraßen in Österreich. [2] 2002 erfolgte die Übertragung in die Landesverwaltung.

Ausbau[Bearbeiten]

Um den Durchzugsverkehr aus den Orten zu verbannen und eine bessere Anbindung des Laaer Raums an die Nord Autobahn (A5) und damit an Wien zu erhalten sind Ortsumfahrungen in Bau bzw. Planung. Ziel ist eine Art Autobahnzubringer von der A5 nach Laa mit Führung gänzlich außerhalb der Ortsgebiete.

Die Ost-Umfahrung von Laa an der Thaya wurde am 19. Februar 2010 eröffnet und ein Lkw-Durchfahrverbot durch das Stadtgebiet von Laa verhängt.[3]. Der bisherige Verlauf der B46 durch das Stadtzentrum von Laa an der Thaya wurde zur Gemeindestraße abgestuft.[4] Für die Süd-Umfahrung, welche Teil der Pulkautal Straße (B45) ist, gibt es noch keinen Zeitplan.

Die Umfahrung Mistelbach wird von der A5-Anschlussstelle Wilfersdorf-Süd ausgehen, die Stadt im Süden und Westen umfahren und teilweise mit niveaufreien Anschlussstellen ausgeführt sein. [5] Über diese Trasse wird künftig auch die Mistelbacher Straße (B40) geführt.

Im Anschluss an die Umfahrung Mistelbach sind Ortsumfahrungen von Siebenhirten und Hörersdorf vorgesehen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gesetz über die Erklärung einer Anzahl von Straßenzügen zu Landesstraßen, wirksam für das Erzherzogthum Oesterreich unter der Enns. LGBl. Nr. 6/1866. § 1 Nr. 9
  2. Bundesstraßengesetz vom 18. Februar 1948, Verzeichnis D.
  3. Umfahrung von Laa an der Thaya für Verkehr freigegeben
  4. noel.gv.at
  5. Land NÖ: B 40/B 46 Umfahrung Mistelbach
 B46 
Die Staatzer Straße befand sich wie die anderen ehemaligen Bundesstraßen in der Bundesverwaltung. Seit 1. April 2002 steht sie unter Landesverwaltung und führt zwar das B in der Nummer weiterhin, nicht aber die Bezeichnung Bundesstraße.