Europastraße 461

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/EU-E
Europastraße 461
Europastraße 461
Karte
keine Karte vorhanden
Basisdaten
Gesamtlänge: 202 km

Staaten:

Die Europastraße 461, kurz E 461, ist eine von Norden nach Süden verlaufende Europastraße in Österreich und Tschechien. Sie führt vom Knoten Kaisermühlen in Wien über Wolkersdorf, Poysdorf, Drasenhofen, Mikulov, Pohořelice und Brünn bis nach Svitavy, wo Sie an der der Kreuzung mit der Europastraße 442 endet.

Da die E 461 die wichtigste Verbindung von Wien Richtung Norden ist wird derzeit die Verlängerung der Nord Autobahn A 5 zwischen Schrick und Drasenhofen geplant um die Brünner Straße als Hauptverkehrsachse nach Tschechien abzulösen.

Beschreibung des Verlaufes[Bearbeiten]

Österreich[Bearbeiten]

In Österreich beginnt die E 461 am Knoten Kaisermühlen (A 22/A 23) und führt über die Südosttangente A 23 bis Hirschstetten und weiter über die Wiener Nordrand Schnellstraße S 2 bis Süßenbrunn. Im Anschluss verläuft sie über die Wiener Außenring Schnellstraße S 1 bis zum Knoten Eibesbrunn und schließlich über die Nord Autobahn A 5 bis Schrick und die Brünner Straße B 7 bis zum Grenzübergang Drasenhofen.

Tschechien[Bearbeiten]

Auf tschechischer Seite folgt die Fortsetzung als Silnice I/52 (Straße der 1. Klasse/Nr. 52) bis Pohořelice und als Rychlostní silnice 52 (Schnellstraße 52) bis Brünn. Im Raum Brünn verläuft die E 461 über die Dálnice 1 (Autobahn 1), Silnice I/23, Silnice I/42 und Silnice II/640. Schließlich führt sie über die Silnice I/43 von Brünn bis Svitavy.