Sue Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

w1

Sue Island
Landsat-Bild von Sue Island
Landsat-Bild von Sue Island
Gewässer Pazifischer Ozean
Inselgruppe The Three Sisters (Torres Strait)
Geographische Lage 10° 12′ 25″ S, 142° 49′ 30″ O-10.207142.8251Koordinaten: 10° 12′ 25″ S, 142° 49′ 30″ O
Länge 1,3 km
Breite 720 m
Fläche 73,91 ha
Höchste Erhebung m
Einwohner 247 (2006)
334 Einw./km²
Lage der Torres-Strait-Inseln
Lage der Torres-Strait-Inseln

Sue Island, auch als Warraber oder Warraber Island bekannt, ist eine Insel in der Mitte der Torres Strait, einer Wasserstraße zwischen Australien und Papua-Neuguinea. Die Insel liegt im Westen einer 11,25 km² großen Riffplatform. Von Thursday Island, der Hauptinsel in der Torres Strait, ist Sue Island etwa 80 km entfernt.

Sue Island liegt zwischen den unbewohnten Inselchen Bet Island, das 6,3 km nördlich jenseits des Vigilant Channel liegt, und Poll Island 4,9 km südlich, und bildet mit diesen die "Three Sisters" genannte Inselgruppe. Geographisch zählen diese zum Archipel der Torres-Strait-Inseln, verwaltungstechnisch zu den Central Islands, einer Inselregion im Verwaltungsbezirk Torres Shire von Queensland.

Sue ist eine kleine Koralleninsel, die kaum einen Meter über die Wasseroberfläche ragt. Auf der knapp 74 Hektar großen Landfläche leben dennoch 246 Menschen (Stand: 2006). 2001 waren es noch 216. Ferner verfügt die Insel über eine rund 800 Meter lange Start- und Landebahn für Kleinflugzeuge.

Siehe auch[Bearbeiten]