Suzuki Kizashi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum gleichnamigen Konzeptfahrzeug siehe Suzuki Kizashi (Konzeptfahrzeug).
Suzuki
Suzuki Kizashi (seit 2009)

Suzuki Kizashi (seit 2009)

Kizashi
Produktionszeitraum: seit 2009
Klasse: Mittelklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotor:
2,4 Liter (131 kW)
Länge: 4650 mm
Breite: 1820 mm
Höhe: 1470 mm
Radstand: 2700 mm
Leergewicht: 1495–1605 kg
Vorgängermodell: Suzuki Verona
Suzuki SX4 Stufenheck
Nachfolgemodell: keines

Der Suzuki Kizashi ist das erste in der Mittelklasse positionierte Pkw-Modell des japanischen Automobilherstellers Suzuki. In Indien wird der Wagen als Maruti Kizashi vertrieben. Seit Ende 2009 wird das Modell als viertüriges Stufenheck in den USA angeboten. Die offizielle Vorstellung des Kizashi war zuvor im Sommer 2009 bei einer Suzuki-Präsentation in Kalifornien.

Die europäische Markteinführung erfolgte Anfang 2010, im September 2010 auch in Deutschland. Indirekt kann der in den USA als Suzuki Verona angebotene Chevrolet Evanda als Vorgängermodell des Kizashi angesehen werden.

Der Kizashi – der Name bedeutet auf japanisch Omen – stellt das Spitzenmodell des Herstellers dar, dessen Sortiment zuvor nur aus kleineren Fahrzeugen einerseits und Geländefahrzeugen andererseits bestand.

Der Serienversion gingen insgesamt drei unterschiedliche Konzeptfahrzeuge voraus, von denen insbesondere die beiden ersten jedoch mit dem Serienfahrzeug kaum mehr als den Namen gemeinsam haben. Erst bei der Anfang 2008 auf der New Yorker Automesse vorgestellten dritten Studie handelte es sich um eine Stufenheck-Limousine, die jedoch noch deutlich anders gestaltet war.

Der Kizashi ist in zwei Versionen verfügbar, der normalen Version 2.4 4x2 MT mit Frontantrieb und Handschaltung und dem 2.4 4x4 CVT mit einem aus dem Suzuki SX4 stammenden Allrad-Antrieb und einem stufenlosen Getriebe. Beide Versionen sind mit einem 2,4-l-Vierzylinder-Ottomotor mit 131 kW (178 PS) Leistung ausgestattet.

Die einzige Sonderausstattung des in der Grundversion 26.900 € teuren Wagens ist eine Metallic-Lackierung. Alle anderen Merkmale inklusive eines Glas-Schiebedaches oder einer Sitzheizung sind serienmäßig.

2.4 4x2 MT 2.4 4x4 CVT
Bauzeitraum: seit 2009
Motortyp: Vierzylinder-Ottomotor in Reihenbauart
Hubraum: 2393 cm³
max. Leistung bei min−1: 131 kW (178 PS)/6500[1]
max. Drehmoment bei min−1: 230 Nm/4000
Antriebsart, serienmäßig: Vorderradantrieb Allradantrieb
Getriebeart, serienmäßig: 6-Gang-Schaltgetriebe CVT-Automatikgetriebe
Leergewicht: 1495 kg 1605 kg
maximale Zuladung: 505 kg 425 kg
Beschleunigung 0–100 km/h: 7,8 s 8,8 s
Höchstgeschwindigkeit: 215 km/h 205 km/h
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km (kombiniert):
7,9 l Super 8,3 l Super
CO2-Emission, kombiniert: 183 g/km 191 g/km
Abgasnorm nach EU-Klassifikation: Euro 5
[1] Zum Schutz des Automatikgetriebes ist die maximale Motordrehzahl auf 6000 min−1 begrenzt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Suzuki Kizashi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien