Thomas Burke (Leichtathlet)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas Burke Leichtathletik
Tom Burke.gif
Voller Name Thomas Edmund Burke
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 15. Januar 1875
Geburtsort Boston
Größe 183 cm
Gewicht 66 kg
Sterbedatum 14. Februar 1929
Sterbeort Boston
Karriere
Disziplin Sprint
Bestleistung 11,8 s (100 m)
Verein Boston Athletic Association
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Spiele
Gold Athen 1896 100 m
Gold Athen 1896 400 m
 

Thomas Burke (Thomas Edmund „Tom“ Burke; * 15. Januar 1875 in Boston, Massachusetts, USA; † 14. Februar 1929 ebenda) war als Student der Boston University Teilnehmer der ersten Olympischen Spiele 1896 in Athen.

Leben[Bearbeiten]

Burke trat an für die USA und belegte sowohl im 100-Meter-Lauf mit einer Zeit von 12,0 s als auch beim 400-Meter-Lauf mit einer Zeit von 54,2 s jeweils den ersten Platz und erhielt hierfür zwei Silbermedaillen (1896 bekam der Sieger noch keine Goldmedaille). Er war einer der ersten Läufer, der den Tiefstart praktizierte. Beim dritten Ausscheidungsrennen der 100-Meter-Konkurrenz am ersten Wettkampftag am 25. Märzjul./ 6. April 1896greg. belegte er vor dem Deutschen Fritz Hofmann in 11,8 s den ersten Platz. Beim zweiten Ausscheidungsrennen über 400 Meter am ersten Wettkampftag den 25. Märzjul./ 6. April 1896greg. belegte er den ersten Platz in 58,4 s vor dem Briten Charles Gmelin.

Schon vor den Olympischen Spielen in Athen war Burke ein bekannter Läufer über 400 Meter und 440 Yard. 1895 gewann er den AAU-Titel über 440 Yard. Nach den Olympischen Spielen spezialisierte er sich auf längere Strecken und gewann über 440 und 880 Yard ICAAAA-Titel. 1897 war er ein Mitinitiator des jährlich ausgetragenen Boston-Marathons.

Ab 1899 studierte er an der Harvard Law School und wurde Rechtsanwalt. Nebenbei schrieb er Sportartikel für die Zeitungen Boston Journal und Boston Post.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Thomas Burke in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)