Timaschewsk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadt
Timaschewsk
Тимашёвск

Vorlage:Infobox Ort in Russland/Wartung/FlaggeVorlage:Infobox Ort in Russland/Wartung/Wappen

Föderationskreis Südrussland
Region Krasnodar
Rajon Timaschewsk
Bürgermeister Alexei Schitlow
Gegründet 1794
Stadt seit 1966
Fläche 40 km²
Bevölkerung 53.924 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 1348 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 15 m
Zeitzone UTC+4
Telefonvorwahl (+7) 86130
Postleitzahl 352700–352708
Kfz-Kennzeichen 23, 93, 123
OKATO 03 253 501
Website www.timashevsk.ru
Geographische Lage
Koordinaten 45° 37′ N, 38° 56′ O45.61666666666738.93333333333315Koordinaten: 45° 37′ 0″ N, 38° 56′ 0″ O
Timaschewsk (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Timaschewsk (Region Krasnodar)
Red pog.svg
Lage in der Region Krasnodar
Liste der Städte in Russland

Timaschewsk (russisch Тимашёвск) ist eine Stadt mit 53.924 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010)[1] in der Region Krasnodar in Russland. Sie liegt am Fluss Kirpili, 68 km von der Hauptstadt der Kuban-Region Krasnodar entfernt.

Geschichte[Bearbeiten]

Blick auf das Heilig-Geist-Kloster in Timaschewsk

Der Ort entstand 1794, als am Ufer des Flusses Kirpili eine Kosakensiedlung namens Timaschowski Kuren gegründet wurde. Der Name stammt aus der Saporoger Sitsch. 1861 wurde die Ansiedlung von Bauern, die nicht dem Kosakenstand angehörten, von der Regierung Russlands bewilligt. In den nächsten Jahrzehnten entstanden im Dorf neue Infrastruktureinrichtungen: 1874 wurde die erste Schule eingerichtet, 1912 ein Post- und Telegraphenbüro eröffnet, 1924 begann ein Krankenhaus mit 12 Bettstellen und sechs Mitarbeitern seine Arbeit.

1943 wurde die Siedlung im Zweiten Weltkrieg von deutschen Streitkräften okkupiert und beim Abzug der Truppen völlig niedergebrannt.

Am 30. Dezember 1966 erhielt die Siedlung Stadtstatus und den Namen Timaschewsk.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner
1959 19.049
1970 29.055
1979 39.121
1989 45.556
2002 54.116
2010 53.924

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Wirtschaft[Bearbeiten]

Wichtigste Industriebetriebe der Stadt sind ein Asphaltwerk, eine Ziegelei, ein Tetra Pak-Werk sowie mehrere Nahrungsmittelfabriken, davon eine Molkerei, die zum russischen Nahrungsmittelkonzern Wimm-Bill-Dann Foods gehört.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Timaschewsk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien