Topshop

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TOPSHOP
Rechtsform Handelsunternehmen
Gründung 1964 (Sheffield)[1]
Sitz London, Großbritannien
Branche Einzelhandel
Produkte Kleidung, Schuhe, Make-up, AccessoiresVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.topshop.com

Topshop (eigene Typografie in Großbuchstaben: TOPSHOP) ist ein britisches, multinationales Einzelhandelsunternehmen, welches sich auf modische Kleidung, Schuhe, Make-up und Accessoires spezialisiert hat. Das Unternehmen besitzt Filialen in etwa 20 Ländern und darüber hinaus auch einen Online-Versandhandel, der in vielen Ländern aktiv ist, u. a. auch in Deutschland. Topshop ist eine Tochtergesellschaft der Arcadia Group, welche sich zu 100 % im Besitz von Philip Green befindet, und welchem eine ganze Reihe weiterer Einzelhandelsunternehmen und Fashion-Outlets im Kleidungssegment wie z. B. Burton, Dorothy Perkins und Miss Selfridge gehören.

Topshop wurde im Jahre 1964 als Peter Robinson's Top Shop (deutsch etwa „Der Tolle Laden von Peter Robinson“) gegründet, einer jugendlichen Modemarke innerhalb einer Filiale von Peter Robinson in Sheffield, einer heutzutage nicht mehr existierenden Einzelhandelskette in Großbritannien.[1] Das erste eigenständige Topshop-Geschäft wurde im Jahre 1974 eröffnet.[1] Topman wurde in den 1970ern als eine Ableger-Marke weiterentwickelt, um den Bedürfnissen männlicher Kunden gerecht werden zu können. Heutzutage wird Topman als eine eigenständige Kette geführt, obwohl einige Filialen sich innerhalb von regulären Topshop-Filialen befinden, um Synergieeffekte nutzen zu können.[1]

Filialnetz[Bearbeiten]

In Nord- und Südamerika besitzt Topshop zur Zeit Filialen in Brasilien, Kanada, Chile und in den USA. In Europa gibt es gegenwärtig Filialen der Marke Topshop in Kroatien, Zypern, Gibraltar, Island, Polen, Irland, Russland, Serbien, Slowenien, Spanien, Schweden, in der Türkei und in Großbritannien. Im Nahen Osten besitzt die Kleidungskette Filialen in Israel, Jordanien, im Libanon, in Kuwait, Katar, Saudi-Arabien und in den Vereinigten Arabischen Emiraten. In Südostasien ist Topshop in den Märkten von Indonesien, Japan, Malaysia, den Philippinen, Singapur und in Thailand vertreten.

Nach dem Erfolg der Kleidungskollektion, die von Kate Moss mitgestaltet und inspiriert worden war, entschied sich Topshop zu einer Einführung der Kollektion auf dem US-amerikanischen Markt. Topshop hat einen Vertrag mit der US-amerikanischen Bekleidungskette Barneys New York abgeschlossen, der den Verkauf der Kollektionen durch deren 19 Filialen ermöglicht.[2] Topshop ist darüber hinaus mit einem Ableger im New Yorker Kaufhaus Opening Ceremony präsent.

Am 1. Mai 2010 eröffnete Topshop seine erste Filiale in Neuseeland, in North Shore City in der Region Auckland. Bevor überhaupt die Filiale eröffnet hatte, waren bereits einige der Kollektionen ausverkauft.[3] Die neuseeländische Designerin Karen Walker besuchte Großbritannien zuvor und war für die Auswahl vieler Stücke verantwortlich, die in der neuseeländischen Filiale angeboten wurden.[4]

Im Jahre 2011 expandierte Topshop nach Australien mit Flagship-Stores sowohl in South Wales als auch in Victoria, so wurde zumindest in verschiedenen Quellen berichtet.[5] Topshops Mutterkonzern Arcadia Group hat jedoch jegliche Stellungnahme und damit sowohl eine Bestätigung als auch eine Zurückweisung dieser Nachricht abgelehnt.[5]

Flagship-Stores[Bearbeiten]

Flagship-Store von Topshop am Oxford Circus in London, England

Oxford Circus, London (Großbritannien)[Bearbeiten]

Topshop Oxford Circus ist der offizielle Name des Flagship-Stores im Vereinigten Königreich und das weltgrößte Kaufhaus für Mode und Bekleidung.[6][7] Der Flagship-Store beinhaltet eine "Nail Bar" (Nagel-Studio), einen einstündigen Änderungsschneiderei-Service, einen Haarsalon des Modenschau-Stylisten Daniel Hersheson, ein Café-Sandwich-Bar-Restaurant der Marke EAT, einen einstündigen Lieferservice, bei dem Kunden Aufträge an Topshop aufgeben und mit einer Vespa innerhalb von 60 Minuten geliefert bekommen können, sofern sie innerhalb der angebotenen Lieferzone wohnen.[8] Der Flagship-Store erstreckt sich auf über fünf Geschossen.[9] Der Flagship-Store wird täglich von ca. 30.000 Kunden frequentiert.[10] Kunden können außerdem die sich nebenan befindliche und ebenfalls zur Arcadia Group gehörende Filiale der Bekleidungskette Miss Selfridge mittels eines Verbindungsgangs durch die Süßigkeitenabteilung erreichen.

Broadway, New York City (USA)[Bearbeiten]

Der erste Flagship-Store von Topshop außerhalb Großbritanniens befindet sich am Broadway in New York City.[11] Die neue Filiale bietet ähnliche Dienstleistungen wie der Flagship-Store am Oxford Circus in London[12], jedoch ist die Filiale in New York City in der Rangordnung nur die zweitgrößte der Marke nach dem Flagship-Store in London: Die New Yorker Filiale ist ungefähr 5.600 m² groß.[13][14][15]

Liverpool One, Liverpool (Großbritannien)[Bearbeiten]

Im Sommer 2009 eröffnete Topshop seinen ersten Concept Store im Manhattan-Style im Vereinigten Königreich, und zwar in Liverpool, England. Die Filiale befindet sich im Liverpool One und bietet etwa 5.600 m² Verkaufsfläche. Dies macht die Topshop-Filiale in Liverpool zum zweitgrößten Einzelhandelsgeschäft des Landes.[16] Die Filiale ist als Flagship-Store im Norden von England konzipiert und beinhaltet neben Topman auch noch ein Büro, ein Schuh-Outlet von Kurt Geiger sowie einen "Voodoo Hair Salon".[17]

Filialnetz nach Ländern[Bearbeiten]

Teile dieser Daten scheinen seit 2010 nicht mehr aktuell zu sein. Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Eine von den Marken Topshop und Topman gemeinschaftlich genutzte Filiale in Exeter, England

In Österreich und der Schweiz gibt es aktuell keine Filialen der Marken Topshop oder Topman. Die einzige Möglichkeit zum Bezug von Artikeln der Bekleidungskette besteht über den Online-Versandhandel, welcher mittlerweile verfügbar ist.

Produkte[Bearbeiten]

Folgende Teile dieses Abschnitts scheinen seit 2010 nicht mehr aktuell zu sein: Weitere Entwicklung fehlt Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Die derzeitigen Modemarken von Topshop sind 'Belief', 'Calypso', 'Pageant Princess' und 'Off Track', neben weiteren luxuriöseren Kleidungsstücken und Designer-Angliederungen, die unter dem Label 'The Boutique' firmieren.

Im Mai 2007 entwarf das britische Supermodel Kate Moss ihre erste Kollektion für Topshop.[20] Die Ankündigung der Moss-Kollektion erfolgte direkt vor dem Weggang der Vorstandsvorsitzenden (CEO) Jane Shepherdson.

Im Juli 2007 kreierte der britische Künstler Stella Vine eine limitierte Modekollektion exklusiv für Topshop, welche maßgeblich durch ihre farbenfrohen Kunstwerke inspiriert waren. Diese umfassten T-Shirts,[21] Unterhemd-Tops ("Vest Tops") und T-Shirt-Kleider,[22], die für das Label jeweils in pinkem Glitzer entworfen worden sind.[23] Die britische Zeitung The Guardian kommentierte die Modekollektion der T-Shirts, die Stella Vine kürzlich für Topshop entwarf, damit, dass die Tatsache, dass ihre T-Shirts geschmückt sind mit kreativen und gerissenen Slogans wie "Breaking Up With Her Boyfriend" (zu Deutsch: "Ich Mache Schluss Mit Ihrem Freund"), viel aussagen für ihre gesellschaftliche und öffentliche Unterstützung."[24]

Topshop nahm auch Kontakt zu Shiatzy Chen auf, welche eine Kollektion von "Ready-to-Wear"-Stücken (zu Deutsch: "Bereit zum Tragen" bzw. "Sofort Tragbar") im November 2010 präsentierte.

Kontroversen[Bearbeiten]

Der Flagship-Store Topshop Oxford Circus in London wurde von Demonstranten, die gegen die Kürzungen der britischen Regierung protestierten, im März 2011 beschädigt

Britische Steuerpolitik nach der Finanzkrise[Bearbeiten]

Am 4. Dezember 2010 veranstalteten Protestanten als Bestandteil eines umfangreichen Aktionstages einen Sitzstreik direkt vor dem Flagship-Store von Topshop am Oxford Circus in London und in Brighton leimten sich ein paar Personen an die Fenster der Filiale, während es in anderen Geschäftsstraßen in ganz Großbritannien ähnliche Szenen gab, die Ausdruck der Proteste gegen Steuererhöhungen, gegen die Machenschaften und Steuerhinterziehung von reichen Indivialpersonen und gegen die Geschäftemacherei des „Big Business“ gewesen sind.[25]

Im Februar 2011 verhafteten bewaffnete Polizisten den 19-jährigen Jed Miller, nachdem er mit abwaschbarer Tinte die Worte "Pay Your Taxes" (zu Deutsch: "Bezahlt Eure Steuern") an die Wand einer Topshop-Filiale in Colchester geschrieben hatte.[26]

Lieferanten[Bearbeiten]

Topshop wurde von dem studentischen Kampagnennetzwerk People & Planet für die angebliche Verwendung von in Usbekistan durch Sklaven gepflückter und geernteter Baumwolle scharf kritisiert. Außerdem weigerte sich Topshop der "Ethical Trading Initiative" in Großbritannien beizutreten, einer Vereinbarung von über 70 britischen Firmen zur Einhaltung ethischer und moralischer Grundsätze im Handel.[27]

Als Antwort auf die Kritik an den Arbeitsbedingungen der Beschäftigten von Fabriken, die Produkte für Topshop herstellen, ließ Philip Green lapidar verlautbaren: "You [The Sunday Times] are telling me that factories are happy to breach our code of conduct. I've got to look into it." (zu Deutsch etwa: "Ihr (gemeint ist die britische Zeitung "The Sunday Times") sagt mir, dass Fabriken leicht unseren Verhaltenskodex brechen. Ich muss mir davon ein eigenes Bild machen.") Dies könnte bedeuten, dass die Firma zukünftig versuchen könnte, die Herstellungsbedingungen zu verbessern, sollten sich die Vorwürfe als schlüssig herausstellen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d http://www.arcadiagroup.co.uk/about-us/our-history Arcadia Group – Our History (Geschichte der Muttergesellschaft) [Englisch]
  2. ABC News: U.K.: Kate Moss' Designs Unveiled in London (Kate-Moss-Kollektion in London enthüllt) [Englisch]
  3. Topshop opens in Auckland (Topshop eröffnet Filiale in Auckland) [Englisch]. In: Stuff.co.nz, 1. Mai 2010. Abgerufen am 23. November 2011. 
  4. Topshop to open in New Zealand (Topshop steht kurz vor der Eröffnung in Neuseeland) [Englisch]. In: Stuff.co.nz, 24. März 2010. Abgerufen am 23. November 2011. 
  5. a b Dykes, Daniel: Topshop in Australia (Topshop in Australien) [Englisch]. 26. Juni 2011. Abgerufen am 26. Juni 2011.
  6. http://www.prnewswire.co.uk/cgi/news/release?id=24218 Topshop Press Release regarding Topshop's size (Pressemitteilung von Topshop bzgl. der Firmengröße) [Englisch]
  7. http://www.prnewswire.co.uk/cgi/news/
  8. http://www.topshop.com/blog/2007/09/Sep_12.html EAT café at Topshop (EAT-Café bei Topshop) [Englisch]
  9. http://media.www.thehilltoponline.com/media/storage/paper590/news/2008/09/17/LifeStyle/Topshop.Brings.London.Style.To.The.States-3435336.shtml Topshop's Size
  10. http://www.nytimes.com/2006/06/21/business/worldbusiness/21topshop.html Topshop's Average daily footfall of brands flagship store (Durchschnittlicher Kundenstrom pro Tag zu Topshops Flagship-Store) [Englisch]
  11. http://www.iht.com/articles/2008/02/13/style/Rtop.php Topshop signs a New York deal (Topshop unterschreibt einen Vertragsabschluss in New York) [Englisch]
  12. http://www.beautyandthedirt.co.uk/show.asp?ID=12 Topshop's NYC store (Topshops New Yorker Filiale) [Englisch]
  13. http://www.nytimes.com/2006/06/21/business/worldbusiness/21topshop.html New York flagship store size (Die Größe des New Yorker Flagship-Stores) [Englisch]
  14. http://thestyledarling.blogspot.com/2008/09/on-topshop-of-manhattan_08.html New York Store Information (Informationen über die New Yorker Filiale) [Englisch]
  15. James Hall: Sir Philip Green confident as Topshop opens in New York (Sir Philip Green ist selbstsicher hinsichtlich der Topshop-Eröffnung in New York) [Englisch]. In: The Daily Telegraph, 2. April 2009. Abgerufen am 10. April 2009. 
  16. Top Shop's New Global Store to Open in Liverpool One (Topshops neue umfassende Filiale eröffnet im "Liverpool One") [Englisch] (PDF; 59 kB) In: Liverpool One. 24. April 2009. Abgerufen am 15. Juli 2009.
  17. Kevin Core: New Topshop bucks trend (Neue Topshop-Filiale folgt nicht dem Trend) [Englisch]. In: Liverpool Echo. 30. Januar 2009. Abgerufen am 15. Juli 2009.
  18. [1]
  19. http://www.thenanfang.com/blog/fashion-alert-britains-topshop-pops-up-in-shenzhen/
  20. "Kate Moss Confirmed for Topshop" (Kate Moss wurde für Topshop bestätigt) Englisch Rogue Connect, 20. September 2006
  21. Stella Vine tee at Topshop (Stella Vine tischt bei Topshop auf) (englisch), Catwalk Queen, 2007. Abgerufen am 9. Januar 2009.
  22. One of Stella Vine's T-shirt dresses for TopShop (Eines von Stella Vines T-Shirt-Kleider für Topshop) (englisch), Topshop.com, 2007. Abgerufen am 9. Januar 2009.
  23. "Stella Vine for Top Shop" (Stella Vine für Topshop) (englisch), Topshop, 27. Juli 2007. Abgerufen am 8. Dezember 2008.
  24. Moody, Paul. "Everyone's talking about Stella Vine" (Jeder spricht über Stella Vine) (englisch), The Guardian, 12. Juli 2007. Abgerufen am 9. Dezember 2008.
  25. Michael Howie: Sir Philip Green's flagship Topshop forced to close in tax avoidance protest (Der Topshop Flagship Store von Sir Philip Green muss aufgrund von Protesten gegen Steuerhinterziehung gezwungenermaßen schließen) [Englisch], The Telegraph. 4. Dezember 2010. Abgerufen am 5. Dezember 2010. 
  26. Frances Leate: Arrested by armed police – for writing on a wall (Verhaftet von bewaffneter Polizei – aufgrund einer Wandschmiererei) [Englisch], Daily Gazette. 22. Februar 2011. 
  27. http://edinburghnews.scotsman.com/education.cfm?id=1905262007

Weblinks[Bearbeiten]