Verrazano-Narrows Bridge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Verrazano Narrows Bridge)
Wechseln zu: Navigation, Suche

40.606741666667-74.043775Koordinaten: 40° 36′ 24,3″ N, 74° 2′ 37,6″ W

f1

I-278.svg Verrazano-Narrows Bridge
 Verrazano-Narrows Bridge
Die Brücke von der Upper Bay aus gesehen
Nutzung Straßenbrücke
Überführt

Interstate 278

Unterführt

Hudson River

Ort Staten Island/Brooklyn, New York City, USA
Unterhalten durch Triborough Bridge and Tunnel Authority
Konstruktion zweistöckige Hängebrücke
Gesamtlänge 1450 m
Längste Stützweite 1298 m
Höhe 212 m
Lichte Höhe 69,8 m
Baubeginn 1959
Fertigstellung 1964
Eröffnung 21. November 1964
Lage
Verrazano-Narrows Bridge (New York City)
Verrazano-Narrows Bridge

Die Verrazano-Narrows Bridge ist eine zweistöckige, in Richtung Staten Island mautpflichtige Hängebrücke, die die New Yorker Stadtbezirke Staten Island und Brooklyn über die Meerenge The Narrows hinweg verbindet. Die Meerenge, die von der Brücke überspannt wird, trennt die geschützte und bis nach Manhattan reichende Upper New York Bay von der seewärts hin gelegenen Lower New York Bay.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Brücke ist nach dem italienischen Seefahrer Giovanni da Verrazano benannt, der im Jahre 1525 als erster Europäer die New York Bay und den Hudson River erreichte. Mit einer Spannweite zwischen den Pfeilern von 1298 Metern war sie von ihrer Fertigstellung im Jahre 1964 bis 1981 die längste Hängebrücke der Welt. Seit 2012 ist sie noch die zehntlängste und die längste der Vereinigten Staaten. Die Brücke ist als Teil der Interstate 278 eine der wichtigsten Verbindungen in dem umfangreichen Netz von Stadtautobahnen in der Metropolregion New York. Auf der Seite von Brooklyn leitet die Brücke in den Belt Parkway und den Brooklyn-Queens Expressway über, auf der Seite von Staten Island in den Staten Island Expressway. Seit 1976 ist sie der Start für den New-York-City-Marathon. Von New Yorkern wird die Brücke häufig auch als Verrazano Bridge oder einfach The Verrazano bezeichnet.

Gemäß Seekarte ist die Durchfahrtshöhe an den Pfeilern 55,8 m und in der Mitte 69,8 m. Auf den mittleren 609,6 Metern der Fahrbahn ist die Durchfahrtshöhe größer als 66,2 m. Sie ist damit um 1,2 m höher als die Golden Gate Bridge, jedoch an den Pfeilern über 9 m niedriger. Die Verrazano Narrows Bridge ist also wesentlich stärker gebogen.
Bedingt durch die Erdkrümmung und die große Spannweite von 1298 m haben die tragenden Pylonen an der Spitze einen ca. 4 cm größeren Abstand als an der Basis.

Geschichte[Bearbeiten]

Luftbild in Richtung Lower Bay: Links liegt Brooklyn mit Coney Island im Hintergrund, rechts Staten Island

Die Brücke gehört der Stadt New York und wird von der Triborough Bridge and Tunnel Authority (Behörde für Brücken und Tunnel) betrieben. Die Bauarbeiten dauerten von 1959 bis 1964 und kosteten 320 Millionen US-Dollar. Leitender Ingenieur beim Bau der Brücke war der zu Baubeginn bereits achtzigjährige schweizerisch-amerikanische Bauingenieur Othmar Ammann. Die Eröffnung fand am 21. November 1964 statt.[1] Im Jahre 1969 wurde die untere Etage hinzugefügt. Der Bau der Brücke war in New York nicht ohne Kontroversen, da für die weitläufigen Zufahrten auf der Brooklyner Seite der Brücke mehrere Häuserblocks beseitigt werden mussten. Zudem wurde auf einer Landzunge am Rand von Brooklyn die 1812 errichtete Küstenbefestigung Fort Lafayette abgerissen, da sie den Pfeilern der Brückenzufahrt im Wege stand. Bei der Fertigstellung löste die Brücke die Golden Gate Bridge als längste Hängebrücke der Welt ab. Im Jahre 1981 verlor sie ihrerseits diesen Titel an die Humber Bridge im Vereinigten Königreich.

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Verrazano-Narrows Bridge – Historic Overview

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Verrazano-Narrows Bridge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien