Washington Capitols (NBA)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Washington Capitols
Gründung 1946
Auflösung 1951
Stadion Uline Arena
Standort Washington, D.C., District of Columbia
Vereinsfarben grün und weiß
Liga BAA (1946-1949)
NBA (1949-1951)
Division Eastern Division (1946-1947)
Western Division (1947-1948)
Eastern Division (1948-1951)
Cheftrainer Red Auerbach (1946-1949)
Bob Feerick (1949-1950)
Bones McKinney (1950-1951)
Besitzer Mike Uline [1]

Washington Capitols war der Name einer US-amerikanischen Basketballfranchise aus Washington, D.C., District of Columbia, die von 1946 bis 1951 in der BAA, der späteren NBA, spielte.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Capitols waren eines der Gründerteams der BAA und waren von Beginn an in der Liga vertreten. In der ersten Saison konnten die Capitols in der regulären Saison mit 81,7 Prozent eine der höchsten Gewinnraten in der NBA-Geschichte bis heute erzielen. Damit war das Team sicher für die Play-offs qualifiziert und verlor dort in der ersten Runden, den Semifinals, gegen die Chicago Stags. Die darauffolgende Saison konnten die Capitols weniger erfolgreich abschließen und wurden letzter in der Western Division. Doch in der nächsten Saison wurden die Capitols erster in der Eastern Division und konnten wieder die Play-offs erreichen. Nach Siegen gegen Philadelphia und New York, konnte das Team sogar die BAA Finals erreichen. Die Best-of-Seven Serie verlor das Team allerdings mit 2-4 gegen den Liganeuling, gegen die Minneapolis Lakers. Nach dieser Saison verließ Trainer Red Auerbach das Team und heuerte bei den Tri-Cities Blackhawks an. Deswegen wurde Bob Feerick zum Spielertrainer ernannt. Dieser konnte das Team auch in die Play-offs führen, aber das Team scheiterte dort in der ersten Runde an den New York Knicks. In der letzten Saison versuchte sich mit Bones McKinney ein neuer Spieler als Spielertrainer und hatte wenig Erfolg. Am 9. Januar 1951 wurden die Capitols während der Saison mit einer zwischenzeitlichen Bilanz von 10-25 aufgelöst. In der Saison 1973-1974 kehrte die NBA nach Washington zurück, als die Baltimore Bullets zu den Capital Bullets wurden und fortan an in Washington spielten.

Erfolge und Ehrungen[Bearbeiten]

Saisonstatistik[Bearbeiten]

Saison Siege:Niederlagen Prozent Play-offs
1946/47 49:11 81,7 Niederlage in den Semifinals
1947/48 28:20 58,3 Niederlage in den Western Division Tiebreaker Games
1948/49 38:22 63,3 Niederlage in den Finals
1949/50 32:36 47,1 Niederlage in den Eastern Division Semifinals
1950/51 10:25 28,6 Auflösung während der Saison
gesamt 157:114 55,8 vier Playoff-Teilnahmen

Individuelle Auszeichnungen[Bearbeiten]

All-NBA First Team

All-NBA Second Team


Basketball Hall of Famers


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Consummate Coach. espn.com. Abgerufen am 3. Februar 2009.

Weblinks[Bearbeiten]