RTL Crime

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RTL Crime
Senderlogo
RTL Crime.svg
Allgemeine Informationen
Empfang: DVB-C, DVB-S, DVB-T, IPTV
Eigentümer: RTL Group
Geschäftsführer: Anke Schäferkordt
Sendebeginn: 27. November 2006
Programmtyp: Spartenprogramm
Website: www.rtl-crime.de
Liste von Fernsehsendern
Logo des HD-Senders

RTL Crime ist einer der vier RTL-Spartenkanäle (neben RTL Living, Passion und RTL Nitro) und unter anderem über das Programm von Sky buchbar. Der Kanal ist seit dem 27. November 2006 auf Sendung. Er startete an jenem Tag um 17:00 Uhr mit der Serie Balko. Seither sendet der Kanal ein 24-Stunden-Programm. Der Sender unterbricht seine Sendungen nicht und auch sonst werden zwischen den Serien etc. wenig Werbung und Trailer gezeigt. Der Sender strahlt zurzeit nur zwölf Serien und vier Filme (unterschiedlich) aus. Angekündigt sind jedoch noch internationale Serien und Dokumentationen, die man in Deutschland noch nicht gesehen hat, alles ohne FSK-Schnitt. Dabei werden die Serienfolgen sehr oft wiederholt. Das ist das Prinzip von Spartenkanälen, damit man nichts verpassen kann und noch die Möglichkeit hat, eine Folge zu fast jeder Tageszeit zu sehen. Es werden auch Wiederholungen alter und neuer RTL- oder VOX-Sendungen gezeigt. Der Sender will sich stärker mit Krimiserien aus dem In- und Ausland an das männliche Publikum richten.

Seit dem 1. Oktober 2007 ist RTL Crime auch im Sky-Programmpaket Sky Welt (vormals Premiere Thema) enthalten. RTL Crime ist ebenfalls im IPTV-Angebot von Vodafone kostenpflichtig erhältlich.

Seit dem 1. September 2011 gibt es auch in den Niederlanden eine niederländische Version von RTL Crime.

Seit dem 15. Mai 2012 wird bei Unitymedia zusätzlich die HD-Variante RTL Crime HD ausgestrahlt.

Ab 25. September 2014 wird RTL Crime in HD bei Sky Deutschland im Welt Paket empfangbar sein.

Programm[Bearbeiten]

Serien[Bearbeiten]

Crime Dokumentationen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]