Yacine Brahimi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yacine Brahimi

Yacine Brahimi, 2014

Spielerinformationen
Geburtstag 8. Februar 1990
Geburtsort ParisFrankreich
Größe 175 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1997–2000
2000–2004
2004–2006
2006–2007
ASB Montreuil
CO Vincennois
Paris Saint-Germain
Stade Rennes
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007–2009
2009–2012
2009–2010
2012–2014
2014–
Stade Rennes B
Stade Rennes
Clermont Foot (Leihe)
FC Granada
FC Porto
40 0(4)
39 0(6)
32 0(8)
62 0(3)
13 0(3)
Nationalmannschaft2
2007–2008
2008–2009
2010
2010–2012
2013–
Frankreich U-18
Frankreich U-19
Frankreich U-20
Frankreich U-21
Algerien
4 0(0)
19 (12)
5 0(1)
9 0(0)
15 0(4)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 19. Dezember 2014
2 Stand: 19. November 2014

Yacine Brahimi (arabisch ‏ياسين إبراهيمي‎, DMG Yāsīn Ibrāhīmī; * 8. Februar 1990 in Paris, Frankreich) ist ein algerisch-französischer Fußballspieler, der beim FC Porto unter Vertrag steht. Zudem ist er für die algerische Nationalmannschaft aktiv. Er ist neben der bevorzugten Position des Spielmachers auch auf den Flügeln einsetzbar.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

1997–2012: Anfänge in Frankreich[Bearbeiten]

Yacine Brahimi wuchs als Sohn algerischer Einwanderer in Paris auf und begann seine Karriere im Alter von sieben Jahren beim Vorstadtverein ASB Montreuil. Nach drei Jahren wechselte er 2000 zu CO Vincennois. Während er zwischen 2003 und 2006 das Sportinternat in Clairefontaine besuchte, spielte er ab 2004 für Paris Saint-Germain. 2006 wechselte er in die Jugendabteilung von Stade Rennes und wurde drei Jahre später an Clermont Foot ausgeliehen, um mehr Spielpraxis zu bekommen. Am ersten Spieltag der Saison 2009/10 absolvierte er sein erstes Pflichtspiel im Profifußball in der Ligue 2 gegen den AC Arles-Avignon. Am 25. September gleichen Jahres erzielte er sein erstes Tor in der Liga per Elfmeter. Nach Ende der Saison kehrte er nach Rennes zurück.

2012–2014: FC Granada[Bearbeiten]

Zur Saison 2012/13 wurde Brahimi nach Spanien zum FC Granada ausgeliehen, wo er sich rasch als Stammspieler durchsetzen konnte. Aus diesem Grund wurde in der darauffolgenden Saison fest verpflichtet und unterschrieb einen bis 2017 gültigen Vertrag. Im März 2014 sorgte Brahimi für internationale Aufmerksamkeit, als eine Studie von Whoscored publik wurde, nach der er in der Hinrunde 2013/14 mit durchschnittlich 5,1 erfolgreichen Dribblings pro Spiel, der erfolgreichste Dribbler der spanischen Primera División, noch vor renommierten Spielern wie Lionel Messi (4,6) oder Cristiano Ronaldo (2,5), war.[1]

seit 2014: FC Porto[Bearbeiten]

Bereits nach zwei Jahren verließ Brahimi den FC Granada wieder und wechselte zum FC Porto. Am 17. September 2014 absolvierte er sein erstes Champions League-Spiel und traf bei einem 6:0-Sieg gegen BATE Baryssau drei Mal. Am 22. Dezember 2014 wurde er daraufhin mit dem Ballon d'Or algerien als Algeriens Fußballer des Jahres 2014 ausgezeichnet.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Mit der französischen U-19-Nationalmannschaft nahm er 2007 an der U-19-Europameisterschaft teil, bei der er zwei Tore erzielen konnte. Für die U-21-Auswahl kam er neun Mal zum Einsatz.

Anfang 2013 entschied er sich, für die algerische Nationalmannschaft aufzulaufen. Er debütierte schließlich am 26. März 2013 im WM-Qualifikationsspiel gegen den Benin. Im Mai 2014 wurde er in den Kader für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien berufen und kam in den Gruppenspielen gegen Südkorea (4:2) und Russland (1:1) sowie im Achtelfinale gegen Deutschland (1:2) zum Einsatz.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Algerischer Fußballer des Jahres: 2014
  • Arabiens Fußballer des Jahres: 2014
  • BBC-Award (Bester afrikanischer Spieler des Jahres): 2014

Weblinks[Bearbeiten]

  • Yacine Brahimi in der Datenbank von Weltfussball.de
  • Yacine Brahimi auf der offiziellen Webpräsenz des französischen Fußballverbandes (französisch)
  • Yacine Brahimi auf der offiziellen Webpräsenz der Ligue de Football Professionnel (französisch)
  • Yacine Brahimi in der Datenbank von national-football-teams.com (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. El mejor regateador de la Liga española es del Granada