Stade Rennes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stade Rennes
Stade Rennais Football Club.svg
Voller Name Stade Rennais Football Club
Gegründet 1901
Stadion Stade de la Route de Lorient
Plätze 31.130
Präsident René Ruello
Trainer Philippe Montanier
Homepage www.staderennais.com
Liga Ligue 1
2013/14 12. Rang
Heim
Auswärts

Stade Rennes (eigentlich Stade Rennais Football Club) ist ein französischer Fußballverein aus der bretonischen Hauptstadt Rennes (bretonisch: Stad Roazhon).

Gegründet wurde der Klub 1901 als Stade Rennais; nach Fusion mit dem FC Rennes (1904) hieß er Stade Rennais Université Club, seit 1972 wieder Stade Rennais FC. Die Vereinsfarben sind Rot und Schwarz; die erste Mannschaft trägt ihre Spiele im 31.130 Zuschauer fassenden Stade de la Route de Lorient aus.

Vereinspräsident ist seit Juni 2014 René Ruello; die Ligamannschaft wird von Philippe Montanier trainiert, der den seit 2009 amtierenden Frédéric Antonetti zur Saison 2013/14 ablöste. Besitzer des Klubs ist der französische Milliardär François Pinault. (Stand: Juni 2014)

Ligazugehörigkeit[Bearbeiten]

In der höchsten Spielklasse (Division 1, 2002 in Ligue 1 umbenannt) spielte Stade Rennais 1932–1937, 1941–1943, 1944–1953, 1956/57, 1958–1975, 1976/77, 1983/84, 1985–1987, 1990–1992 und seit 1994.

Beliebtheit in der Bretagne[Bearbeiten]

Trotz der nur kleinen Erfolgsliste und häufiger Abstiege ist der Verein seit Jahrzehnten in der Bretagne außerordentlich populär, was sich unter anderem in einer für französische Verhältnisse großen Zahl von privaten Webseiten rund um den Klub zeigt. An dieser Stellung vermochten andere bretonische Vereine, die zwischenzeitlich ebenfalls der Ligue 1 angehörten (En Avant Guingamp, Stade/Armorique Brest) oder im Pokal erfolgreich waren (FC Lorient), nichts zu ändern. Und Naoned mit seinem erfolgreichen FC liegt für den echten Bretonen eigentlich schon in Frankreich.

Erfolge[Bearbeiten]

Kader in der Saison 2013/14[Bearbeiten]

Stand: 24. Januar 2014

Nr. Position Name
1 TW Benoît Costil
3 SenegalSenegal AB Cheikh M’Bengue
5 KamerunKamerun AB Jean-Armel Kana-Biyik
6 PolenPolen ST Kamil Grosicki
7 Burkina FasoBurkina Faso ST Jonathan Pitroipa
8 MF Julien Féret
9 SchwedenSchweden MF Ola Toivonen
10 AlgerienAlgerien MF Foued Kadir
11 PortugalPortugal ST Nélson Oliveira
13 ST Wesley Saïd
15 KamerunKamerun MF Jean Makoun
17 MF Vincent Pajot
19 MF Romain Alessandrini
Nr. Position Name
20 ArgentinienArgentinien ST Silvio Romero
21 GhanaGhana AB John Boye
22 AB Sylvain Armand
23 NorwegenNorwegen MF Anders Konradsen
24 MF Paul-Georges Ntep
26 AB Cédric Hountondji
27 BrasilienBrasilien AB Emerson
28 MF Abdoulaye Doucouré
29 AB Romain Danzé
30 SenegalSenegal TW Cheick N’Diaye
31 AB Steven Moreira
32 MF Adrien Hunou
34 MF Tiemoué Bakayoko

Für den Verein in der Vergangenheit wesentliche Personen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Thierry Berthou/Collectif: Dictionnaire historique des clubs de football français. Pages de Foot, Créteil 1999 – Band 1 (A-Mo) ISBN 2-913146-01-5, Band 2 (Mu-W) ISBN 2-913146-02-3

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Stade Rennes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien