788

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 7. Jahrhundert | 8. Jahrhundert | 9. Jahrhundert |
| 750er | 760er | 770er | 780er | 790er | 800er | 810er |
◄◄ | | 784 | 785 | 786 | 787 | 788 | 789 | 790 | 791 | 792 | | ►►

Staatsoberhäupter

788
Das baierische Stammesherzogtum um 788
Karl der Große zerschlägt das Herzogtum Baiern,
Herzog Tassilo III. wird von ihm abgesetzt.
788 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 236/237 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 780/781
Buddhistische Zeitrechnung 1331/32 (südlicher Buddhismus); 1330/31 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 58. (59.) Zyklus

Jahr des Erde-Drachen 龙辰 (am Beginn des Jahres Feuer-Hase 丁卯)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 150/151 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 166/167 (um den 21. März)
Islamischer Kalender 171/172 (10./11. Juni)
Jüdischer Kalender 4548/49 (5./6. September)
Koptischer Kalender 504/505
Römischer Kalender ab urbe condita MDXLI (1541)

Ära Diokletians: 504/505 (Jahreswechsel November)

Seleukidische Ära Babylon: 1098/99 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1099/1100 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 826
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 844/845 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fränkisches Reich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Granusturm

Weitere Ereignisse in Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Afrika und Asien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kleinasien um 780

Das Kalifat der Abbasiden entsendet unter Hārūn ar-Raschīd ein Expeditionsheer durch die Kilikische Pforte in das byzantinische Thema Anatolikon in Kleinasien. Im September wird es von einem byzantinischen Heer unter Irene von Athen bei Kopidnadon gestellt. In der Schlacht von Kopidnadon trägt die abbasidische Seite den Sieg davon. Unter den byzantinischen Opfern der Schlacht ist ein gewisser Diogenis, der von einigen Wissenschaftlern als die historische Vorlage für den fiktiven Helden Digenis Akritas angesehen wird.

  • Nach dem Tod von Ibn Rustam wird Abdalwahab ibn Rustam zweiter Herrscher der Rustamiden-Dynastie in Algerien.

Urkundliche Ersterwähnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste urkundliche Erwähnung von Eschelbronn

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Buddhismus in Japan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kompon-chūdō (根本中堂), das Hauptgebäude des Klosters

Christentum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • um 788: Shankara, Philosoph des Hinduismus († um 820)

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • um 788: Adalgis, Sohn des letzten langobardischen Königs Desiderius
  • um 788: Desiderius, König der Langobarden

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: 788 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien