ATP Challenger Calabasas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tennis Men’s Pro Tennis Championships of Calabasas
ATP Challenger Tour
Austragungsort Calabasas (Kalifornien)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Erste Austragung 2001
Letzte Austragung 2010
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 50.000 US$
Stand: 14. August 2016

Das ATP Challenger Calabasas (offiziell: Men’s Pro Tennis Championships of Calabasas) war ein Tennisturnier, das von 2001 bis 2010 jährlich in Calabasas, Kalifornien stattfand. Es gehörte zur ATP Challenger Tour und wurde im Freien auf Hartplatz gespielt. Robert Kendrick ist mit je einem Titel in Einzel und Doppel einziger mehrfacher Titelträger.

Liste der Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2010 AustralienAustralien Marinko Matosevic Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Sweeting 2:6, 6:4, 6:3
2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Donald Young Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michael Russell 7:64, 6:1
2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vincent Spadea Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Warburg 7:65, 6:4
2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Robert Kendrick Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Donald Young 3:6, 7:64, 6:4
2006 AustralienAustralien Mark Philippoussis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Amer Delic 6:74, 7:64, 6:3
2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brian Vahaly DeutschlandDeutschland Denis Gremelmayr 3:6, 6:2, 6:2
2004 KroatienKroatien Ivo Karlović Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alex Bogomolov junior 7:63, 6:3
2003 FrankreichFrankreich Jérôme Golmard DeutschlandDeutschland Lars Burgsmüller 6:3, 7:5
2002 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michael Chang Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cecil Mamiit 6:3, 7:5
2001 BrasilienBrasilien André Sá Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michael Russell 4:6, 6:2, 6:4

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Harrison
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Travis Rettenmaier
SudafrikaSüdafrika Rik De Voest
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bobby Reynolds
6:3, 6:3
2009 MexikoMexiko Santiago González
DeutschlandDeutschland Simon Stadler
PhilippinenPhilippinen Treat Conrad Huey
IndienIndien Harsh Mankad
6:2, 5:7, [10:4]
2008 SerbienSerbien Ilija Bozoljac
SerbienSerbien Dušan Vemić
IndienIndien Somdev Devvarman
AustralienAustralien Nathan Healey
1:6, 6:3, [13:11]
2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brian Wilson
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Robert Kendrick
PhilippinenPhilippinen Cecil Mamiit
7:610, 4:6 [10:8]
2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Robert Kendrick
PhilippinenPhilippinen Cecil Mamiit
IsraelIsrael Harel Levy
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Warburg
5:7, 6:4, [10:5]
2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Amer Delic
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bobby Reynolds
OsterreichÖsterreich Zbynek Mlynarik
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Glenn Weiner
7:5, 7:64
2004 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Graydon Oliver
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Travis Parrott
DeutschlandDeutschland Ivo Klec
SchwedenSchweden Robert Lindstedt
7:5, 6:3
2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Justin Gimelstob
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Humphries
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kevin Kim
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jim Thomas
6:3, 6:3
2002 SudafrikaSüdafrika Paul Rosner
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Glenn Weiner
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Justin Gimelstob
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Paul Goldstein
6:2, 4:6, 7:64
2001 TschechienTschechien Ota Fukárek
DeutschlandDeutschland Ivo Heuberger
AustralienAustralien Paul Hanley
AustralienAustralien Nathan Healey
7:5, 3:6, 7:62

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]