Alexander Hold

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Juristen und Fernsehdarsteller Alexander Hold. Für die pseudo-dokumentarische Gerichtsshow, siehe Richter Alexander Hold.

Alexander Hold (* 11. März 1962 in Kempten (Allgäu)) ist ein deutscher Jurist, Politiker (Freie Wähler), Fernsehdarsteller und Autor. Bekanntheit erlangte er durch die Fernseh-Gerichtsshow Richter Alexander Hold.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juristische Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alexander Hold erwarb am Carl-von-Linde-Gymnasium Kempten sein Abitur.[1]

Hold war von 1981 bis 1983 Reserveoffizieranwärter beim Sanitätsbataillon 210 in der Prinz-Franz-Kaserne in Kempten (Allgäu). Er ist Reserveoffizier und seit Oktober 2005 Hauptmann der Reserve im Sanitätsdienst der Bundeswehr.

Er studierte von 1983 bis 1989 Rechtswissenschaften, Politikwissenschaften und nebenbei Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Bis 1992 war er als Rechtsreferendar im Oberlandesgerichtsbezirk München tätig.

Von 1992 bis 1997 wirkte er als Staatsanwalt in Kempten (Allgäu), zuständig vor allem für Organisierte Kriminalität, Drogendelikte, Schleuserei, Zuhälterei, Menschenhandel und Glücksspiel.

Am 1. März 1997 wurde er zum Richter auf Lebenszeit ernannt. Anschließend war er bis 2001 Richter, zunächst am Landgericht Kempten, und danach am Amtsgericht Kempten. Dort war er als Richter in Zivilsachen, Strafrichter, Jugendrichter und Ermittlungsrichter in Kempten, Füssen und Sonthofen tätig. Seine Rückkehr in den Staatsdienst nach Ende seiner TV-Karriere hat ihm das Bayerische Staatsministerium der Justiz garantiert.

Privatleben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gebäude, in dem sich die Drogerie Hold befand. Seit 2010 abgerissen, wurde es danach zu einem überregional thematisierten Baustellenbrachland.

Hold ist zweifacher Vater. Sein Vater besaß und betrieb die Drogerie Hold am ehemaligen Bahnhofsplatz in Kempten. Er selbst wuchs an der Immenstädter Straße in Kempten auf, lebt aber bei Wiggensbach auf dem umgebauten Bauernhof seiner Großeltern.

Politische und ehrenamtliche Engagements[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 2. März 2008 wurde Hold auf der Liste der Freien Wähler in den Stadtrat von Kempten gewählt. Seit 2014 ist er dort Fraktionsvorsitzender.[2] Am 15. September 2013 wurde Hold für die Freien Wähler in den Bezirkstag Schwaben gewählt. Am 10. Oktober 2013 wurde er dort vereidigt.

Darüber hinaus engagiert er sich ehrenamtlich in vielen Gremien und Vereinen. Unter anderem ist er Vorstandsmitglied (Justiziar) im Bayerischen Roten Kreuz Kreisverband Oberallgäu, Vorstandsmitglied im Bayerischen Richterverein (Bezirksverband Kempten) und Vorsitzender der SG TV Kempten – TSV Kottern Handball.

Außerdem ist er Aufsichtsrat der Theater Kempten gGmbH (TiK), Verbandsrat im Zweckverband Landestheater Schwaben, Kuratoriumsmitglied der Volkshochschule & Sing- und Musikschule Kempten, Verbandsrat im Zweckverband Schwäbisches Bauernhofmuseum Illerbeuren und Verwaltungsrat des Kemptener Kommunalunternehmens. [3]

Seit 1995 engagiert sich Hold für Straßenkinder in Brasilien und Haiti.

Kandidatur für das Amt des Bundespräsidenten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 20. Juli 2016 wurde Hold von den Freien Wählern und von den Brandenburger Vereinigte Bürgerbewegungen/Freie Wähler (BVB/FW) zum Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten nominiert. Am 12. Februar 2017 hat sich Hold in Berlin bei der Bundesversammlung zur Wahl gestellt und 25 Stimmen erhalten, wobei die FW und der BVB/FW nur über elf Stimmen verfügt hatte.[4] [5]

Schauspieler und Moderator[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 2001 bis zur Einstellung 2013 war Hold Hauptdarsteller („Vorsitzender Richter“) der täglichen Fernseh-Gerichtsshow Richter Alexander Hold in Sat.1.

Als erster Richter bekam er 2003 mit der wöchentlichen Serie Schuldig? Schicksale vor Gericht eine eigene Fernsehserie zur Prime-Time um 20:15 Uhr. In dieser aus acht Folgen bestehenden Sendung erläuterte er spektakuläre Strafrechtsfälle und deren Verhandlung, die auf wahren Verbrechen beruhten.

Im Dezember 2012 gab Sat.1 bekannt, dass das Format Richter Alexander Hold nach 2040 Folgen nicht mehr weitergeführt wird.[6] Die Folgen der Serie werden allerdings weiterhin ausgestrahlt, z. B. im Jahr 2016 insgesamt 1152 Folgen.[7]

Vom 13. bis 17. Mai 2013 war Hold in fünf Testfolgen des Formates Im Namen der Gerechtigkeit – Wir kämpfen für Sie! in Sat.1 zu sehen.[8][9] Bis zur Einstellung im Juni 2016 wurden insgesamt 457 Folgen ausgestrahlt.

Hold trat schon mehrfach in Talkshows auf, unter anderem in den Sendungen Die Harald Schmidt Show, Johannes B. Kerner-Show, TV total, Beckmann, 3 nach 9, Markus Lanz, Die VIP-Show (hr), Akte, Kölner Treff, Riverboat (mdr), Clever! – Die Show, die Wissen schafft (2005), Krömer – Die Internationale Show (2008), Deal or No Deal sowie Das perfekte Promi-Dinner und Wer weiß denn sowas?.

Außerdem trat er als Moderator in Erscheinung, so etwa beim Red Bull Air Race und als Wettkämpfer bei der Großen TV Total Stock Car Challenge (2006 bis 2008) und der TV Total Wok WM (2007 bis 2011). Er bestritt auch schon mehrere Rallye-Läufe, unter anderem die Franken-Rallye 2006, die Sachsen-Rallye 2007 und die Transsyberia Rallye 2007[10]. 2006 erreichte er den zweiten Platz beim Großen TV Total Parallelslalom auf der Ski-Weltcup-Strecke in St. Anton hinter Christian Clerici. 2014 gewann er in der ARD-Show Dein Einsatz, Promi! bei Jörg Pilawa 128.000 Euro, die Hilfsorganisationen zugutekamen.[11]

Inzwischen spielte Hold auch in mehreren Theaterproduktionen mit, so 2009 in William Shakespeares Julius Caesar und 2010 in Jura Soyfers Der Lechner Edi schaut ins Paradies im TiK Kempten.

In der Sat.1-Telenovela Anna und die Liebe und im RTL-Fernsehfilm C.I.S. – Chaoten im Sondereinsatz spielte er 2010 jeweils Gastrollen.

Autor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2006 unterhält Hold die TV-Kolumne Hold hat Recht in verschiedenen TV-Magazinen: Von 2006 bis zur Einstellung der Sendung am 16. Juli 2007 in der täglichen Sendung Sat.1 am Mittag sowie ebenfalls bis zur Einstellung des Formats im Januar 2009 mit wöchentlichen Rechtstipps für Verkehrsteilnehmer im Sat.1 Automagazin. Seit 2007 wird die Kolumne Hold hat Recht mit Rechtstipps für Verbraucher im Sat.1-Frühstücksfernsehen ausgestrahlt. Auch in dem Sat.1-Magazin Akte – Reporter kämpfen für Sie gibt er regelmäßig Rechtstipps.

Er verfasst zudem regelmäßig Kolumnen mit Rechtstipps für verschiedene Zeitschriften, z. B. für Closer.

Er war Mitautor des Sachbuches für Kinder Recht Cool und Autor mehrerer Rechtsratgeber Das ist Ihr Recht.

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • als Mitverfasser: Recht Cool. Sachbuch für Kinder. ars edition 2005.
  • Das ist Ihr Recht: Richtig vererben – Aber wie? Herbig 2008.
  • Das ist Ihr Recht: Verkehrsverstoß – Was tun? Herbig 2008.
  • Das ist Ihr Recht: Arbeitsplatz und Kündigung – Was tun? Herbig 2008.
  • Das ist Ihr Recht: Sicher im Internet – Aber wie? Herbig 2009.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eine der ältesten Schulen Bayerns. In: Allgäuer Zeitung. 30. August 2004, abgerufen am 23. März 2017.
  2. Alexander Hold. In: Freie Wähler Kempten. Abgerufen am 23. März 2017.
  3. https://www.bezirk-schwaben.de/bezirk/bezirksraete/freie-waehler/alexander-hold/
  4. Freie Wähler nominieren TV-Richter Hold für Bundespräsidentenamt. In: Süddeutsche Zeitung. 20. Juli 2016, abgerufen am 23. März 2017.
  5. Das Hauptstadtstudio on Twitter. In: Twitter. (twitter.com [abgerufen am 12. Februar 2017]).
  6. Aus für Hold: Ära der Gerichtsshows geht zu Ende. DWDL.de, 21. Dezember 2012, abgerufen am 21. Dezember 2012.
  7. Uwe Mantel: 2016 noch mehr "Big Bang" - und 95 Tage "Auf Streife". In: DWDL.de. 3. Januar 2017, abgerufen am 23. März 2017.
  8. Alexander Krei: Neuer Sat.1-Nachmittag mit Richter Hold & Anwälten. In: DWDL.de. 22. August 2013, abgerufen am 23. März 2017.
  9. Manuel Weis: Neue Rekorde für neuen neuen Sat.1-Nachmittag. In: QuotenMeter. 24. Oktober 2013, abgerufen am 23. März 2017.
  10. Zwischenstand der Gesamtwertung der Transsyberia Rallye 2007 vom 8. August 2007 (Memento vom 7. April 2016 im Internet Archive) (englisch; PDF-Datei, 44,79 KiB).
  11. Alexander Hold aus Kempten gewinnt ARD-Quizshow „Dein Einsatz, Promi“, auf all-in.de, abgerufen am 17. April 2015