Annett Kruschke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Annett Kruschke (* 25. Februar 1964 in Oranienburg) ist eine deutsche Schauspielerin und Regisseurin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie absolvierte von 1980 bis 1984 an der Hochschule für Film und Fernsehen Babelsberg Konrad Wolf eine Schauspielausbildung[1]. Kruschke spielte danach am Deutschen Nationaltheater Weimar, Städtischen Theater Chemnitz, Maxim-Gorki-Theater, Volksbühne Berlin. Sie lebt in Berlin.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater, Regie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006: Peer Gynt / H. Ibsen (Sophiensaele Berlin)
  • 2013: Danton! Tod! / nach G. Büchner (Schleswig-Holsteinisches Landestheater)
  • 2015: Lottelei / nach Botho Strauss (Muttheater Hamburg)
  • 2017: Medea.Stimmen / Christa Wolf (Theater Vorpommern)
  • 2017: Angst essen Seele auf / R.W. Fassbinder (Theater Pforzheim)
  • 2017: Dantons Tod / ein Büchner-Monolog (Theater Vorpommern)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kurzbiografie bei wdr.de