Archigny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Archigny
Wappen von Archigny
Archigny (Frankreich)
Archigny
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Vienne
Arrondissement Châtellerault
Kanton Chauvigny
Gemeindeverband Grand Châtellerault
Koordinaten 46° 40′ N, 0° 39′ OKoordinaten: 46° 40′ N, 0° 39′ O
Höhe 72–141 m
Fläche 66,68 km2
Einwohner 1.108 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 17 Einw./km2
Postleitzahl 86210
INSEE-Code
Website http://www.mairie-archigny.fr/index.htm

Archigny ist eine französische Gemeinde mit 1.108 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Vienne in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Châtellerault und zum Kanton Chauvigny (bis 2015: Kanton Vouneuil-sur-Vienne) und zum Gemeindeverband Communauté d’agglomération du Pays Châtelleraudais. Die Einwohner werden Archignois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Archigny liegt etwa 25 Kilometer ostnordöstlich von Poitiers. Hier entspringt der Ozon, ein Nebenfluss der Vienne. Nachbargemeinden sind Chenevelles im Norden, Pleumartin im Nordosten, Saint-Pierre-de-Maillé im Osten und Nordosten, La Puye im Osten und Südosten, Sainte-Radégonde im Süden und Südosten, Chauvigny im Süden, Bonnes im Südwesten, Bellefonds im Westen, Bonneuil-Matours im Westen und Nordwesten sowie Monthoiron im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 1.554 1.452 1.239 1.111 992 987 1.020 1.112
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kloster Notre-Dame-de-l’Étoile

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Archigny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien