Naintré

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Naintré
Naintré (Frankreich)
Naintré
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Vienne
Arrondissement Châtellerault
Kanton Châtellerault-1
Gemeindeverband Grand Châtellerault
Koordinaten 46° 46′ N, 0° 29′ OKoordinaten: 46° 46′ N, 0° 29′ O
Höhe 49–131 m
Fläche 24,86 km2
Einwohner 5.889 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 237 Einw./km2
Postleitzahl 86530
INSEE-Code
Website http://www.naintre.fr/

Naintré ist eine französische Gemeinde mit 5889 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Vienne in der Region Nouvelle-Aquitaine; sie gehört zum Arrondissement Châtellerault und zum Kanton Châtellerault-1.

Vieux Poitiers – Vetus Pictacvis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Gebiet der Gemeinde Naintré und in der Nähe des Zusammenflusses von Vienne und Clain liegen die Reste der gallo-römischen Siedlung Vieux-Poitiers (Vetus Pictavis) aus der Mitte des 1. Jahrhunderts.

Vetus Pictavis lag in der Nähe des Zusammenflusses von Vienne und Clain an der Straße von Tours nach Poitiers. Die Stadt wurde Ende des 2. Jahrhunderts durch einen Brand zerstört. Sichtbar sind heute noch vor allem das Théâtre antique, das mit 116 Metern Durchmesser für rund 10000 Besucher ausgelegt war.

Im Jahr 742 trafen sich in Vetus Pictavis Karlmann und Pippin, die Söhne des verstorbenen Karl Martell, und einigten sich hier auf eine Aufteilung des Erbes, die ihren Bruder Grifo nicht mehr berücksichtigte (Reichsteilung von Vieux-Poitiers).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 2288 2430 3460 4236 4718 5293 5775

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gallo-römisches Theater von Vieux-Poitiers (Vetus Pictavis)
  • Château de la Tour (14. Jahrhundert)
Menhir-polissoir de Souhé

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Naintré – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien