Monts-sur-Guesnes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Monts-sur-Guesnes
Wappen von Monts-sur-Guesnes
Monts-sur-Guesnes (Frankreich)
Monts-sur-Guesnes
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Vienne
Arrondissement Châtellerault
Kanton Loudun
Gemeindeverband Pays Loudunais
Koordinaten 46° 55′ N, 0° 13′ OKoordinaten: 46° 55′ N, 0° 13′ O
Höhe 66–146 m
Fläche 11,4 km2
Einwohner 837 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 73 Einw./km2
Postleitzahl 86420
INSEE-Code
Website http://www.monts-sur-guesnes.com/

Monts-sur-Guesnes ist eine französische Gemeinde mit 837 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Vienne in der Region Nouvelle-Aquitaine; sie gehört zum Arrondissement Châtellerault und zum Kanton Loudun (bis 2015: Kanton Monts-sur-Guesnes).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Monts-sur-Guesnes liegt etwa 39 Kilometer nordnordwestlich von Poitiers. Umgeben wird Monts-sur-Guesnes von den Nachbargemeinden Dercé im Norden, Prinçay im Osten und Nordosten, Saires im Osten und Südosten, Verrue im Süden sowie Guesnes im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 801 713 653 642 620 641 626 732
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Laurent-et-Saint-Hilaire aus dem 18. Jahrhundert
  • Schloss Monts mit Kapelle aus dem 15. Jahrhundert, seit 1979 Monument historique
  • Schloss Purnon aus dem 15. Jahrhundert

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der belgischen Gemeinde Momignies in der Provinz Hainaut (Wallonien) besteht eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Monts-sur-Guesnes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien