Bocholt (Belgien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bocholt
Coat of arms of Bocholt.jpg Flag of Bocholt.svg
Bocholt (Limburg)
Bocholt
Bocholt
Staat: Belgien
Region: Flandern
Provinz: Limburg
Bezirk: Maaseik
Koordinaten: 51° 10′ N, 5° 35′ OKoordinaten: 51° 10′ N, 5° 35′ O
Fläche: 59,34 km²
Einwohner: 12.917 (1. Jan. 2016)
Bevölkerungsdichte: 218 Einwohner je km²
Postleitzahl: 3950
Vorwahl: 089
Bürgermeister: Jos Claessens (Nieuwe Unie)
Adresse der
Kommunalverwaltung:
Dorpsstraat 16
3950 Bocholt
Website: www.bocholt.be
lblelslh

Bocholt (Limburgisch: Bógget) ist eine ländliche Gemeinde in der Provinz Limburg, Region Flandern in Belgien. Sie hat 12.917 Einwohner (Stand 1. Januar 2016). Zu Bocholt gehört seit 1977 auch die ehemalige Gemeinde Kaulille.

Ein weiterer Dorfkern ist Reppel, wo der Heilige Willibrord im 7. Jahrhundert eine Kirche gebaut haben soll. Die Kirche unterstand noch bis Ende des 18. Jahrhunderts dem Kloster in Echternach.

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland bekannt ist Bocholt durch die Brauerei Martens, die u. a. für Aldi die Biermarke Karlskrone produziert.

Auf dem Gemeindegebiet befindet sich die Einmündung des Kempener Kanals in die Zuid-Willemsvaart.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wichtige Bauwerke in Bocholt (Belgien)

  • St.-Laurentius-Kirche, wurde 1910 erweitert, indem man den Turm um einige Meter verschob. Seitdem haben die Bocholter den Beinamen Torenkruiers: Turmschieber
  • St.-Willibrordus-Kirche
  • Windmühle von Kaulille
  • Wassermühle Reppel, erstmals 856 erwähnt

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bocholt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]