Bulgarischer Fußballverband

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bulgarski futbolen sajus
BFS-Logo
Gründung 27. Juni 1985
FIFA-Beitritt 1923
UEFA-Beitritt 1954
Präsident Borislaw Michajlow
Generalsekretär
Nationalmannschaften Herren
Nationalmannschaft, U-21, U19, U17
Frauen
Nationalmannschaft, U19, U17[1]
Vereine (ca.) 534
Homepage www.bfunion.bg

Der Bulgarische Fußballverband (bulgarisch Български футболен съюз/Bulgarski futbolen sajus, kurz BFS) ist der Verband bulgarischer Fußballvereine. Er wurde am 27. Juni 1985 in der bulgarischen Hauptstadt Sofia gegründet. Mitglieder des BFS sind 44 professionelle und 490 Amateurvereine.[2] Der BFS ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein mit Sitz in Sofia. Der BFS ist Nachfolger der Bulgarischen Fußballföderation (bulg. Българска федерация по футбол/Balgarska federazija po futbol, kurz BFF), die zwischen 1962 und 1985 existierte.

UEFA-Fünfjahreswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platzierung in der UEFA-Fünfjahreswertung (in Klammern die Vorjahresplatzierung). Die Kürzel CL und EL hinter den Länderkoeffizienten geben die Anzahl der Vertreter in der Saison 2018/19 der Champions League bzw. der Europa League an.

Stand: Ende der Europapokalsaison 2016/17[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bulgarische Fußballunion auf www.uefa.com
  2. Български футболен съюз: За БФС – История Geschichte des Verbandes. (bulgarisch)
  3. Bert Kassies: Aktuelle UEFA-Fünfjahreswertung 2016. Abgerufen am 2016-18-07 (englisch).