Burg Frankenberg (Oberfranken)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Burg Frankenberg
Entstehungszeit: um 1220
Burgentyp: Ortslage
Ständische Stellung: Ministeriale
Bauweise: Buckelquader
Ort: Speichersdorf-Frankenberg
Geographische Lage 49° 50′ 25″ N, 11° 44′ 3,6″ OKoordinaten: 49° 50′ 25″ N, 11° 44′ 3,6″ O
Burg Frankenberg (Oberfranken) (Bayern)
Burg Frankenberg (Oberfranken)

Die Burg Frankenberg sind die Reste einer Burg in Frankenberg (Haus Nr. 12 und 13), einem Ortsteil der Gemeinde Speichersdorf im Landkreis Bayreuth in Bayern.

Die Burg wurde um 1220 von Ministerialen von Frankenberg erbaut und 1329 erwähnt. Die Burg wurde 1461/62 und im Dreißigjährigen Krieg zerstört. 1665 fand ein Wiederaufbau statt. Als weitere Besitzer werden die Herren von Birkensee genannt.

Von der ehemaligen Burganlage sind Reste der Ringmauer (Buckelquaderreste) in der südlichen und westlichen Außenseite eines Bauernhauses und in der südlichen Seite eines Wohnhauses integriert.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Karl Bosl (Hrsg.): Bayern (= Handbuch der historischen Stätten Deutschlands. Band 7). 3. Auflage. Kröner, Stuttgart 1981, ISBN 3-520-27703-4.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eintrag zu Frankenberg in der privaten Datenbank „Alle Burgen“