CCC (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
CCC S.A.
Rechtsform Spółka Akcyjna
ISIN PLCCC0000016
Gründung 1999
Sitz Polkowice, PolenPolen Polen
Leitung Marcin Czyczerski (Vorstandsvorsitzender)
Dariusz Miłek (Aufsichtsratsvorsitzender)[1]
Mitarbeiterzahl 15.618[2]:112
Umsatz 5,84 Mrd. Złoty (1,3 Mrd. Euro)[3]:4
Branche Einzelhandel
Website www.ccc.eu
Stand: 31. Dezember 2019

CCC S.A. ist ein börsennotiertes Unternehmen aus Polen mit Sitz in Polkowice. Das Unternehmen vertreibt Schuhe und Pflegeprodukte, Handtaschen, Lederaccessoires (Gürtel, Geldbörsen etc.), Schmuck sowie Fahrrad-Equipment (u. a. Helme, Brillen, Radsportkleidung) im Einzelhandel im mittel- und osteuropäischen Markt und ist seit Dezember 2015 im Finanzindex WIG20 der Warschauer Wertpapierbörse gelistet.[4]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfang der Neunzigerjahre gründete Dariusz Miłek das Handelsunternehmen Miłek, dessen Unternehmensgegenstand der Groß- und Einzelhandel mit Schuhen darstellte. Ab dem Jahr 1996 erfolgte die Ausweitung der Aktivitäten im Rahmen eines Franchise-Konzepts unter dem Namen Żółta Stopa (dt. gelber Fuß).

Im Jahr 1999 erfolgte schließlich die Gründung der Gesellschaft CCC Sp. z o. o. – die Abkürzung CCC steht dabei für „Cena czyni cuda“ (dt. etwa „Der Preis bewirkt Wunder“).

Im April 2001 eröffnete das Unternehmen seinen neuen Hauptsitz und Logistikstandort in Polkowice, einer Stadt in der Sonderwirtschaftszone Legnica in Niederschlesien. Zeitgleich nahm mit der Gesellschaft CCC Factory Sp. z o. o. der erste Produktionsbetrieb der Unternehmensgruppe seine Tätigkeit auf.

Nachdem im Juni 2004 ein Wechsel der Rechtsform des Unternehmens hin zu einer Spółka Akcyjna, der polnischen Form der Aktiengesellschaft stattgefunden hatte, erfolgte noch im selben Jahr der Börsengang des Unternehmens an der Warschauer Wertpapierbörse.[5] Der erste Handelstag der Aktie war der 22. Dezember 2004; der Unternehmensgründer und Vorstandsvorsitzende Dariusz Miłek blieb zunächst Mehrheitsaktionär.

Im Dezember 2004 erfolgte mit der Gründung der CCC Czech s.r.o. mit Sitz in Prag die Aufnahme der Geschäftstätigkeit im europäischen Ausland. Die Erschließung weiterer europäischer Märkte erfolgte mit der Gründung weiterer Tochtergesellschaften in den Jahren 2012 (Slowakei, Ungarn), 2013 (Österreich, Kroatien, Slowenien, Deutschland) und 2014 (Bulgarien).

Im Dezember 2015 erfolgte die Aufnahme der Aktie des Unternehmens in den WIG 20-Index der Warschauer Wertpapierbörse, welcher die 20 bedeutendsten polnischen Unternehmen nach Marktkapitalisierung abbildet.[6]

Im Jahr 2016 übernahm das Unternehmen 74,99 % der Anteile an der Gesellschaft eobuwie.pl S.A. mit Sitz in Zielona Góra, dem Marktführer im Bereich des Online-Handels mit Schuhen in Polen;[7][8] unter dem Namen Eschuhe.de ist eobuwie auch auf dem deutschen Markt aktiv. Kurz zuvor hatte eobuwie noch einen eigenen Börsengang im dritten Quartal 2016 angestrebt.[9] CCC erwarb im Rahmen dieser Transaktion zudem die Option auf den Kauf der verbleibenden eobuwie-Aktien bis zum Jahr 2020.[8]

Im selben Jahr erfolgte zudem die Gründung von Tochtergesellschaften in Serbien und Russland mit dem Ziel, die Produkte des Unternehmens in den dortigen Märkten zu vertreiben.

Im Januar 2018 gab das Unternehmen bekannt, in Länder im nahen Osten expandieren zu wollen, darunter Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emirate, Oman, Katar und Bahrain. Die ersten der mindestens 60 geplanten, als Franchise geführten, Geschäfte sollen im Jahr 2019 eröffnet werden.[10]

Im April 2018 einigte sich CCC mit Adler International, einem Franchisenehmer, auf die Übernahme aller 41 durch Adler betriebenen polnischen CCC-Geschäfte (darunter 4 im Bau) für 68,5 Mio. Złoty (ca. 15,5 Mio. Euro).[11] Die zuständige Wettbewerbsbehörde, der Urząd Ochrony Konkurencji i Konsumentów genehmigte die Transaktion im Juni 2018.[12] Adler International soll einen Teil der auf diese Weise erlösten Mittel dafür verwenden, das CCC-Franchisegeschäft in der Ukraine auszubauen und soll dort bis zum Jahr 2021 50 neue Geschäfte eröffnen.[13]

Eine ähnliche Transaktion erfolgte ebenfalls im April 2018 mit dem Unternehmen Peeraj Brands International – CCC übernahm zu diesem Zeitpunkt 100 % der Aktien des rumänischen Unternehmens Shoe Express von Peeraj Brands für 33 Mio. Euro. Das Unternehmen hatte zuvor die rumänischen CCC-Stores als Franchisenehmer betrieben.[14]

Im Oktober 2018 wurde bekannt, dass das Unternehmen einen Börsengang der Tochter eobuwie.pl an der Warschauer Wertpapierbörse vorbereitet.[15]

Im November 2018 schloss der CCC-Konzern die Übernahme von 51 % der Aktien des auf Damenschuhe spezialisierten Onlineshops DeeZee.pl für 13 Mio. Złoty (ca. 2,9 Mio. Euro) ab und erwarb zugleich die Option auf den Erwerb der verbleibenden Aktien im Verlauf der folgenden fünf Jahre.[16]

Im November 2018 wurde bekannt, dass die CCC-Gruppe und die HR Group GmbH & Co. KG (z. B. durch Reno bekannt) in Verhandlungen über eine Transaktion stehen, im Rahmen derer die CCC-Gruppe alle Anteile an der deutschen Tochter CCC Germany GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main an die HR Group verkauft und im Gegenzug ein Minderheitspaket von 32,84 % der Aktien der HR Group erwirbt. Darüber hinaus soll die Transaktion auch die Option auf den Erwerb weiterer, gegenwärtig durch die capiton V GmbH & Co. Beteiligungs KG gehaltener, Aktien der HR Group enthalten.[17] Manche der bestehenden 79 deutschen CCC-Filialen würden dabei zukünftig unter der Marke Reno weitergeführt, andere geschlossen werden.[18]

2018 beteiligte sich die CCC-Gruppe für 10 Mio. Schweizer Franken zu 70 % an der zweitgrößten Schweizer Schuh-Einzelhandelskette Karl Vögele AG mit ca. 200 Filialen.[19] Die Transaktion umfasste zudem die Option auf den Erwerb der verbleibenden 30 % der Aktien, welche vom gegenwärtigen Verwaltungsratsvorsitzenden Max Manuel Vögele gehalten werden, ab dem Jahr 2021.[20]

Im Februar 2019 erwarb CCC 66,13 % der Aktien des in Słupsk ansässigen Konkurrenten Gino Rossi für 0,40 Złoty pro Aktie.[21] Im Mai 2019 konnte CCC seinen Anteil durch den Erwerb neuer Aktien aus einer Kapitalerhöhung von Gino Rossi zunächst auf 90,02 % erhöhen[22]; im Juli 2019 erfolgte schließlich die Übernahme der verbleibenden, zuvor im Streubesitz befindlichen 9,98 % der Gino Rossi-Aktien im Rahmen eines Squeeze-outs.[23]

Darüber hinaus erwarb CCC im Februar 2019 30,55 % der Aktien der luxemburgischen Hamm Reno Group Holding S.á.r.L., welche Eigentümerin der ca. 400 Reno-Märkte in Deutschland ist.[2]:12 Damit ist der Konzern nunmehr (indirekt) auch wieder auf dem deutschen Markt aktiv, nachdem die deutschen CCC-Geschäfte zuvor geschlossen worden waren.

Im April 2019 begann mit der Eröffnung eines ersten Geschäfts in Katar die Expansion des Konzerns in den Nahen Osten; Geschäfte in Bahrain, Oman und Saudi-Arabien folgten im weiteren Verlauf des Jahres.[2]:12

Filialstandorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Etwa die Hälfte der Filialen betreibt CCC im polnischen Heimatmarkt. Darüber hinaus existieren Standorte in weiteren mittel- und osteuropäischen Ländern, welche zum Teil im Rahmen eines Franchise-Konzepts betrieben werden.

Anzahl der Filialstandorte der CCC S.A. nach Ländern
Stand: 31. Dezember 2019[2]:36
Land Eigene Geschäfte Franchise-Geschäfte
Polen 473 0
Tschechien 96 0
Ungarn 80 0
Rumänien 71 0
Slowakei 53 0
Österreich 50 0
Kroatien 29 0
Russland 41 0
Slowenien 18 0
Bulgarien 17 0
Serbien 14 0
Ukraine 0 17
Lettland 0 7
Litauen 0 4
Estland 0 4
Moldawien 0 1
Saudi-Arabien 0 1
Bahrain 0 1
Katar 0 1
Kosovo 0 2
Oman 0 1
Vereinigte Arabische Emirate 0 4
Schweiz (Vögele Shoes) 179 0
Gino Rossi 50 9
eobuwie 19 0
Gesamt 1190 52

Konzernstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die CCC S.A. hält als Konzernmutter Beteiligungen an Tochtergesellschaften in mehreren europäischen Ländern.

Konzernstruktur der CCC S.A.
Stand: 31. Dezember 2019[3]:18
Gesellschaft Sitz der Gesellschaft Tätigkeitsfeld Beteiligung
CCC Factory Sp. z o. o. Polkowice, Polen Herstellung von Schuhen 100 %
CCC Czech s.r.o. Prag, Tschechien Einzelhandel 100 %
CCC Slovakia s.r.o. Bratislava, Slowakei Einzelhandel 100 %
CCC Hungary Shoes Kft. Budapest, Ungarn Einzelhandel 100 %
CCC Austria Ges.m.g.H Graz, Österreich Einzelhandel 100 %
CCC Obutev d.o.o. Maribor, Slowenien Einzelhandel 100 %
CCC Hrvatska d.o.o. Zagreb, Kroatien Einzelhandel 100 %
CCC Germany G.m.b.h.
(bis 31.01.2019)
Frankfurt am Main, Deutschland Einzelhandel
CCC Shoes Ayakkabycylyk Limited Sirketi Istanbul, Türkei Einzelhandel 100 %
CCC Isle of Man Douglas, Isle of Man Dienstleistungen 50 %
CCC.eu sp. z o.o. Polkowice, Polen Zentraleinkauf, Großhandel 100 %
CCC Shoes & Bags sp. z o.o. Polkowice, Polen Investitionen 100 %
CCC Shoes Bulgaria EOOD Sofia, Bulgarien Einzelhandel 100 %
eobuwie S.A. Zielona Góra, Polen e-commerce 74,99 %
NG2 Suisse sarl Zug, Schweiz Verwaltung von Schutz- und Markenrechten 100 %
CCC Shoes & Bags d.o.o. Beograd-Novi Beograd Belgrad, Serbien Einzelhandel 100 %
eschuhe.de UG Frankfurt an der Oder, Deutschland Einzelhandel 74,99 %
Traf Logistics sp. z o. o. Zielona Góra, Polen Logistik 74,99 %
CCC Russia OOO Moskau, Russland Einzelhandel 75 %
Shoe Express S.A. Bukarest, Rumänien Einzelhandel 100 %
Karl Voegele AG Uznach, Schweiz Einzelhandel 70 %
DeeZee Sp. z o. o Krakau, Polen Einzelhandel 51 %
Gino Rossi S.A.
(seit 20.02.2019)
Krakau, Polen Einzelhandel 100 %
HR Group Berlin, Deutschland Einzelhandel 30,55 %

Aktionärsstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Grundkapital der Gesellschaft verteilt sich auf 6.650.000 Namensaktien der Serie A1 sowie insgesamt 34.518.000 Inhaberaktien der Serien A2 bis E und H zu einem Nennwert von je 0,10 PLN.[2]:85

Aktionärsstruktur der CCC S.A.
Stand: 31. Dezember 2019[2]:86
Anteilseigner Anzahl gehaltener Aktien Anteil am Grundkapital Stimmrechtsanteil
ULTRO S.a.r.l (kontrolliert durch Dariusz Miłek) 11.250.000 27,33 % 34,94 %
Leszek Gaczorek 2.000.000 4,86 % 6,36 %
Aviva OFE Aviva Santander 3.059.136 7,43 % 6,40 %
Nationale-Nederlanden OFE 3.092.589 7,51 % 6,47 %
Streubesitz 21.766.275 52,87 % 45,83 %

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: CCC company – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Władze CCC. Abgerufen am 8. März 2020 (polnisch).
  2. a b c d e f Grupa kapitałowa CCC S.A.: Roczne skonsolidowane sprawozdanie z działalności grupy kapitałowej CCC S.A. za 2019 rok. (PDF; 6,1 MB) 6. März 2020, abgerufen am 8. März 2020 (polnisch).
  3. a b Grupa kapitałowa CCC S.A.: Skonsolidowane sprawozdanie finansowe grupy kapitałowej CCC S.A. za rok 2019. (PDF; 5,3 MB) 6. März 2020, abgerufen am 8. März 2020 (polnisch).
  4. Giełda Papierów Wartościowych w Warszawie S.A.: Komunikat Zarządu Giełdy Papierów Wartościowych w Warszawie S.A. z dnia 10 listopada 2015 roku (Główny Rynek GPW). Abgerufen am 3. Dezember 2017.
  5. CCC SA data pierwszego notowania papierów wartościowych po asymilacji. 16. Dezember 2004, abgerufen am 23. November 2018 (polnisch).
  6. Komunikat Zarządu Giełdy Papierów Wartościowych w Warszawie S.A. z dnia 10 listopada 2015 roku (Główny Rynek GPW). 10. November 2015, abgerufen am 23. November 2018 (polnisch).
  7. CCC acquires Poland’s largest online shoe shop Eobuwie.pl. 31. August 2015, abgerufen am 23. November 2018 (englisch).
  8. a b CCC inwestuje w Eobuwie.pl. 26. August 2015, abgerufen am 23. November 2018 (polnisch).
  9. Magdalena Wierzchowska: Król butów online zatańczy na parkiecie. 12. Juni 2015, abgerufen am 23. November 2018 (polnisch).
  10. Polski gigant obuwniczy chce podbić Bliski Wschód. 17. Januar 2018, abgerufen am 23. November 2018 (polnisch).
  11. CCC kupi od Adler International sklepy działające pod marką CCC za 68,5 mln zł. 12. April 2018, abgerufen am 23. November 2018 (polnisch).
  12. CCC wybiera się na zakupy. Spółka kupi salony pod marką... CCC. 2. Juni 2018, abgerufen am 23. November 2018 (polnisch).
  13. Poland’s CCC retailer plans to open 50 stores in Ukraine by 2021. 6. Mai 2018, abgerufen am 23. November 2018 (englisch).
  14. Poland's CCC buys Romania’s Shoe Express for 33 mln euro. 26. April 2018, abgerufen am 23. November 2018 (englisch).
  15. Spółka eobuwie.pl rozważa wejście na giełdę. 23. Oktober 2018, abgerufen am 23. November 2018 (polnisch).
  16. CCC przejmuje markę DeeZee. 6. November 2018, abgerufen am 23. November 2018 (polnisch).
  17. Grupa kapitałowa CCC S.A.: Current report No. 50/2018. 8. November 2018, abgerufen am 22. November 2018 (englisch).
  18. Harald Thomeczek: Deutsche CCC-Läden gehen an Reno. 9. November 2018, abgerufen am 22. November 2018.
  19. Thomas Schürpf: Der Schuhhändler Vögele geht an die polnische CCC-Gruppe. 23. Mai 2018, abgerufen am 22. November 2018.
  20. Grupa kapitałowa CCC S.A.: CCC acquired 70% of shares in the Karl Vögele AG. 22. Mai 2018, abgerufen am 22. November 2018 (englisch).
  21. CCC takes over Gino Rossi. 8. März 2019, abgerufen am 15. März 2019 (englisch).
  22. Current Report No. 32/2019. 24. Mai 2019, abgerufen am 11. August 2019 (englisch).
  23. Current report No. 43/2019. 12. Juli 2019, abgerufen am 11. August 2019 (englisch).