Campeonato Sudamericano 1941

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Campeonato Sudamericano 1941
Fußball-Südamerikameisterschaft 1941
Anzahl Nationen 5
Südamerikameister ArgentinienArgentinien Argentinien (6. Titel)
Austragungsort ChileChile Chile
Eröffnungsspiel 2. Februar 1941
Turnierende 4. März 1941
Spiele 10
Tore 32 (⌀: 3,2 pro Spiel)
Zuschauer 551.000 (⌀: 55.100 pro Spiel)
Torschützenkönig ArgentinienArgentinien Juan Marvezzi (5 Tore)
Spielort 1941 in Chile

Das Campeonato Sudamericano von 1941 war die 16. Auflage der südamerikanischen Kontinentalmeisterschaft im Fußball und fand vom 2. Februar bis zum 4. März zum dritten Mal in Chile statt. Bolivien, Brasilien, Kolumbien und Paraguay nahmen nicht teil.

Das Turnier wurde wie gehabt im Ligasystem (Jeder gegen Jeden) ausgetragen. Bei Punktgleichheit auf dem ersten Platz war ein Entscheidungsspiel vorgesehen. Alle Spiele wurden im Estadio Nacional de Chile in Santiago ausgetragen.

Südamerikanischer Fußballmeister wurde zum sechsten Mal Argentinien.

Spielergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2. Februar 1941
Chile - Ecuador 5:0 (4:0)
9. Februar 1941
Uruguay - Ecuador 6:0 (4:0)
9. Februar 1941
Chile - Peru 1:0 (1:0)
12. Februar 1941
Argentinien - Peru 2:1 (1:0)
16. Februar 1941
Argentinien - Ecuador 6:1 (5:0)
16. Februar 1941
Uruguay - Chile 2:0 (1:0)
23. Februar 1941
Peru - Ecuador 4:0 (3:0)
23. Februar 1941
Argentinien - Uruguay 1:0 (0:0)
26. Februar 1941
Uruguay - Peru 2:0 (1:0)
4. März 1941
Argentinien - Chile 1:0 (0:0)

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Tore Punkte
1 ArgentinienArgentinien Argentinien 10:02 8:0
2 UruguayUruguay Uruguay 10:01 6:2
3 ChileChile Chile 06:03 4:4
4 Peru 1825Peru Peru 05:05 2:6
5 EcuadorEcuador Ecuador 01:21 0:8

Beste Torschützen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Spieler Tore
1 ArgentinienArgentinien Juan Marvezzi 5
2 ArgentinienArgentinien El Charro 3
Peru 1825Peru Teodoro Fernández 3
UruguayUruguay Ismael Rivero 3
5 ChileChile Raúl Pérez 2
ChileChile Enrique Sorrel 2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]