Carlo Braida

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Carlo Braida (* 16. Januar 1868 in Udine; † 9. September 1929 in San Vito al Tagliamento) war ein italienischer Radrennfahrer.

Carlo Braida startete 1890 als Berufssportler. In diesem Jahr wurde er italienischer Straßenmeister.

Später engagierte sich Braida für die Einführung des Fußballs in Italien, das er selbst bei Aufenthalten im Ausland kennengelernt hatte.[1]

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. fidal-lombardia.it (Memento des Originals vom 7. Mai 2006 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fidal-lombardia.it (ital.)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]