Chost (Provinz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chost
IranTurkmenistanUsbekistanTadschikistanVolksrepublik Chinade-facto Pakistan (von Indien beansprucht)de-facto Indien (von Pakistan beansprucht)IndienPakistanNimrusHelmandKandaharZabulPaktikaChostPaktiaLugarFarahUruzganDaikondiNangarharKunarLaghmanKabulKapisaNuristanPandschschirParwanWardakBamiyanGhazniBaglanGhorBadghisFaryabDschuzdschanHeratBalchSar-i PulSamanganKundusTacharBadachschanLage
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Afghanistan
Hauptstadt Chost
Fläche 4235 km²
Einwohner 659.100 (2022[1])
Dichte 156 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 AF-KHO
Distrikte in der Provinz Chost (Stand 2005)
Koordinaten: 33° 18′ N, 70° 0′ O

Chost (Dari und paschtunisch خوست) ist eine Provinz in Afghanistan mit der Provinzhauptstadt Chost. Die Fläche beträgt 4.235 Quadratkilometer und die Einwohnerzahl 659.100 (Stand: 2022).[1]

Die Provinz gehört zum Siedlungsgebiet der Paschtunen, das durch die Durand-Linie geteilt wird, und grenzt im Osten an Wasiristan, einem pakistanischen Stammesgebiet unter Bundesverwaltung.

Rohstoffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um 1997 fand man in der Provinz Chost Vorkommen von Chromit. Seitdem kam es mehrmals zu Kämpfen um das Abbaugebiet, weswegen das Vorkommen nicht ausgebeutet werden konnte.[2]

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz gliedert sich in die folgenden Distrikte:

  • Alisher (Ali Sher), 35 km östlich von Chost an der Durand-Linie
  • Bak, 30 km nordöstlich von Chost, in dem auch ein Staudamm zur Stromversorgung existiert
  • Gurbuz, 20 km südöstlich von Chost an der Grenze zu Pakistan
  • Domanda, in dessen Bezirk sich die Chost-Gardez verläuft
  • Dschadschi Maydan (Jaji Maydan, Zazi Maidan), 45 km nordöstlich von Chost
  • Khost (Matun)
  • Ismail Khel (Mandozi, Mando Zayi), befindet sich in Chost
  • Musa Khel (Muskhel), 37 km nordöstlich von Chost
  • Nadir Shah Kot (Nader Shahkot), östlich der Straße Chost-Gardez, wo Planungen zum Bau eine Flugplatzes bestehen
  • Qalandar, 40 km östlich von Chost
  • Sabari, 25 km nördlich von Chost
  • Schamal
  • Spera (Spira), 55 km südwestlich von Chost und grenzt an Pakistan
  • Tanai, 18 km südlich von Chost und grenzt an Pakistan
  • Tere Zayi

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Chost – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Estimated Population of Afghanistan 2022-23. (PDF; 1,8 MB) National Statistic and Information Authority Afghanistan, April 2022, S. 53, abgerufen am 28. September 2022 (Paschtu, persisch, englisch).
  2. Zarwali Khoshnood: Afghanische Bodenschätze: Eine Billion Dollar, die den Hass schüren. In: welt.de. 23. April 2012, abgerufen am 7. Oktober 2018.