Communauté de communes du Secteur de Dompaire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Communauté de communes du Secteur de Dompaire
Vosges (LothringenFrankreich)
Gründungsdatum 1. Dezember 2000
Rechtsform Communauté de communes
Sitz Dompaire
Gemeinden 33
Präsident Jean-Marie Thomas
SIREN-Nummer 248 800 609
Fläche 283,0 km²
Einwohner 7168 (2013)[1]
Bevölkerungsdichte 25 Ew./km²
Website www.comcomdompaire.com
Lage des Gemeindeverbandes Secteur de Dompaire im Département Vosges
Lage des Gemeindeverbandes Secteur de Dompaire im Département Vosges

Die Communauté de communes du Secteur de Dompaire ist ein französischer Gemeindeverband mit der Rechtsform einer Communauté de communes im Département Vosges in der Region Lothringen. Der Gemeindeverband wurde am 1. Dezember 2000 gegründet und umfasst 33 Gemeinden. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Dompaire.[2]

Mitgliedsgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Les Ableuvenettes
  2. Ahéville
  3. Bainville-aux-Saules
  4. Bazegney
  5. Begnécourt
  6. Bettegney-Saint-Brice
  7. Bocquegney
  8. Bouxières-aux-Bois
  9. Bouzemont
  10. Charmois-l’Orgueilleux
  11. Circourt
  12. Damas-et-Bettegney
  13. Derbamont
  14. Dommartin-aux-Bois
  15. Dompaire
  16. Gelvécourt-et-Adompt
  17. Gorhey
  18. Gugney-aux-Aulx
  19. Hagécourt
  20. Harol
  21. Hennecourt
  22. Jorxey
  23. Légéville-et-Bonfays
  24. Madegney
  25. Madonne-et-Lamerey
  26. Maroncourt
  27. Pierrefitte
  28. Racécourt
  29. Regney
  30. Saint-Vallier
  31. Vaubexy
  32. Velotte-et-Tatignécourt
  33. Ville-sur-Illon

Historische Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gemeindeverband wurde im Jahr 2000 mit dem Namen Communauté de communes du Pays d’Entre Madon et Moselle gegründet (Umbenennung 2010), um die materiellen Ressourcen der zum Teil sehr kleinen Gemeinden zu bündeln und die wirtschaftliche Entwicklung zu koordinieren.

Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Aufgabengebiet des Kommunalverbandes zählen die Regionalplanung, die gemeindeübergreifende Wirtschafts- und Tourismusentwicklung sowie die Umsetzung aller Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Dienstleistungen. Die Communauté de communes du Secteur de Dompaire hat sich darüber hinaus zum Ziel gesetzt, auf dem Gebiet Wasserversorgung / Wasserqualität eng zusammenzuarbeiten.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Gemeindeverband auf www.insee.fr, der Website des INSEE.
  2. CC du Secteur de Dompaire (SIREN: 248 800 609) in der Base nationale sur l’intercommunalité (BANATIC) des französischen Innenministeriums (französisch)