Circourt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Circourt
Circourt (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Vosges (88)
Arrondissement Épinal
Gemeindeverband Mirecourt Dompaire
Koordinaten 48° 15′ N, 6° 17′ OKoordinaten: 48° 15′ N, 6° 17′ O
Höhe 311–465 m
Fläche 5,91 km²
Einwohner 87 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 15 Einw./km²
Postleitzahl 88270
INSEE-Code

Mairie Circourt

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Circourt (1793 noch mit der Schreibweise Crecourt[1]) ist eine französische Gemeinde im Département Vosges der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Épinal und zum 2017 gegründeten Gemeindeverband Mirecourt Dompaire.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage der Gemeinde Circourt im Département Vosges

Die 87 Einwohner (1. Januar 2019) zählende Gemeinde Circourt liegt 16 Kilometer nordwestlich von Épinal. In Circourt entspringt der Robert, ein elf Kilometer langer Nebenfluss der Gitte. Im Gemeindegebiet liegt mit 465 Metern Meereshöhe der höchste Punkt des Hügellandes zwischen Mosel und Madon. Auf seinem Gipfel erhebt sich das Croix de Virine.[2]

Nachbargemeinden von Circourt sind Derbamont im Nordwesten und Norden, Bouxières-aux-Bois im Osten, Bocquegney im Südosten, Hennecourt und Damas-et-Bettegney im Süden sowie Madonne-et-Lamerey im Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2018
Einwohner 92 101 79 75 81 85 100 87

Im Jahr 1876 wurde mit 283 Bewohnern die bisher höchste Einwohnerzahl ermittelt. Die Zahlen basieren auf den Daten von annuaire-mairie[3] und INSEE.[4]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche St. Claudius

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Gemeinde sind fünf Landwirtschaftsbetriebe ansässig (Milchwirtschaft, Rinderzucht).[5]

Circourt ist nur über Nebenstraßen zu erreichen. Sechs Kilometer südlich besteht ein Anschluss an die zweistreifig ausgebaute Fernstraße D 166 von Mirecourt nach Épinal. Der 17 Kilometer östlich gelegene Bahnhof in Thaon-les-Vosges liegt an der Bahnstrecke Blainville-Damelevières–Lure.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ortsname. cassini.ehess.fr
  2. Croix de Virine auf petit-patrimoine.com. Abgerufen am 7. November 2010 (französisch).
  3. Circourt. annuaire-mairie
  4. Circourt. INSEE.
  5. Landwirtschaftsbetriebe. annuaire-mairie (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Circourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien