Dhanusha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Distrikt Dhanusha
Lage des Distriktes Dhanusha (dunkelgelb) in der Provinz Nr. 2 und in Nepal
Lage des Distriktes Dhanusha (dunkelgelb) in der Provinz Nr. 2 und in Nepal
Basisdaten
Staat Nepal
Provinz Provinz Nr. 2
Sitz Janakpur
Fläche 1180 km²
Einwohner 754.777 (Volkszählung 2011)
Dichte 640 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 NP-P2
Webauftritt ddcdhanusha.gov.np

Koordinaten: 26° 48′ N, 86° 2′ O

Der Distrikt Dhanusha (auch Dhanusa; Nepali धनुषा, Dhanuṣā) ist einer von 77 Distrikten in Nepal und gehört seit der Verfassung von 2015 zur Provinz Nr. 2.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis zum Jahr 2015 gehörte Dhanusha zur Verwaltungszone Janakpur, die ihrerseits zur Entwicklungsregion Mitte gehörte.

Der erste Präsident der Republik Nepal Ram Baran Yadav stammt aus dem Distrikt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dhanusha liegt im Süden des Landes (Terai) an der Grenze zu Indien. Die Distrikthauptstadt ist Janakpur.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemäß der Volkszählungen hatte der Distrikt im Jahr 2001 671.364 Einwohner, 2011 waren es 754.777.[2]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dhanusha ist eines der wichtigsten Pilgerziele für Hindus in Nepal für die Hindus, da es das Geburtsland der mythologischen Janakpurdham Sita ist. Sita war die Adoptiv-Tochter des Königs Janaka und heiratete den Sohn Ram Chandra des Königs Dasharath von Ayodhya.[3][4]

Der einstige Palast von König Janak ist heute ein Tempel. Dort befindet sich auch ein Tempel, in dem Ram seine Gemahlin Sita geheiratet haben soll, und bis heute wird hier jedes Jahr ein Fest mit dem Namen Bibaha Panchami anlässlich der Trauung von Ram und Sita gefeiert. Der Tempel wird hierfür wie für ein wirkliche Hochzeit geschmückt.[3][4]

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städte im Distrikt Dhanusha:[5]

Gaunpalikas (Landgemeinden):[5]

Bis zum Jahr 2017 wurde der Distrikt in die folgenden Village Development Committees (VDCs) unterteilt:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Distrikt Dhanusa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schedule-4 States, and Districts to be included in the concerned States. – Nepal Law Commission. Abgerufen am 13. Dezember 2018 (englisch).
  2. Central Bureau of Statistics, Census 2011: National Report (S. 51–52, Population Total und Area in Sq. Km). (Memento vom 25. Mai 2013 im Internet Archive) (PDF; 7,8 MB)
  3. a b Bibaha Panchami - We All Nepali. Abgerufen am 26. Februar 2019.
  4. a b Dhanusha district. In: Boss Nepal. Abgerufen am 26. Februar 2019 (englisch).
  5. a b Nepal: Administrative Unit - State 2 Map | UN Nepal Information Platform. Abgerufen am 1. Januar 2019.