Dominic Raacke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dominic Raacke 2011 auf der Frankfurter Buchmesse

Dominic Raacke (* 11. Dezember 1958 in Hanau) ist ein deutscher Schauspieler und Drehbuchautor.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Vater ist der Designer und Kunstprofessor Peter Raacke, seine Mutter war die Bildhauerin und Designerin Ellen Raacke. Nach dem Abitur und einer zweijährigen Hospitanz bei den Städtischen Bühnen Frankfurt übersiedelte Raacke für 5 Jahre nach USA und studierte dort am Lee Strasberg Theatre Institute in New York und am Stella Adler Conservatory of Acting.

Bekannt wurde Raacke vor allem durch die ARD-Krimireihe Tatort, in der er (nach 6 Folgen neben Stefan Jürgens) zusammen mit Boris Aljinovic in 30 Folgen von 1999 bis 2014 den Berliner Hauptkommissar Till Ritter spielte.[1] Neben der Schauspielerei ist Raacke auch als Drehbuchautor tätig. Zusammen mit Ralf Huettner hat er die Drehbücher für Die Musterknaben geschrieben.

Aus der von 1988 bis 1993 dauernden Beziehung mit der Schauspielerin Natja Brunckhorst hat der Schauspieler eine Tochter (* 1991).

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1987: Deutscher Darstellerpreis Chaplin-Schuh des Bundesverbandes deutscher Film- und Fernsehregisseure e. V. als bester Nachwuchsschauspieler für Gambit
  • 1996: Telestar für das beste Drehbuch für Um die 30 (1994)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dominic Raacke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Raacke gibt Abschied vom Tatort bekannt, in: Der Spiegel