Dozza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dozza
Wappen
Dozza (Italien)
Dozza
Staat Italien
Region Emilia-Romagna
Metropolitanstadt Bologna (BO)
Lokale Bezeichnung Dåzza / Doza
Koordinaten 44° 22′ N, 11° 38′ OKoordinaten: 44° 22′ 0″ N, 11° 38′ 0″ O
Höhe 190 m s.l.m.
Fläche 24 km²
Einwohner 6.617 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 276 Einw./km²
Postleitzahl 40060
Vorwahl 0542
ISTAT-Nummer 037025
Volksbezeichnung Dozzesi
Website Dozza

Dozza ist eine italienische Gemeinde mit 6617 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der Metropolitanstadt Bologna in Emilia-Romagna und ist Mitglied der Vereinigung I borghi più belli d’Italia[2] (Die schönsten Orte Italiens).

Die Nachbargemeinden sind Casalfiumanese, Castel Guelfo di Bologna, Castel San Pietro Terme und Imola.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dozza ist wegen seiner Biennale del Muro Dipinto weltberühmt, einer Veranstaltung, bei der bekannte inländische und ausländische Künstler dauerhafte Kunstwerke an den Mauern der Häuser dieser Kleinstadt anbringen. Eine andere Sehenswürdigkeit ist die Rocca Sforzesca, die Burg der Sforzas, die den Weincafè der Region Emilia-Romagna beherbergt. Sehenswert ist auch die Pfarrkirche, wo das Gemälde Madonna col Bambino fra i santi Giovanni Battista e Margherita (1492) von Marco Palmezzano zu erwähnen ist. Das Rathaus liegt im mittelalterlichen Dorf Dozza, aber der größte Wohn- und Industrieort ist Toscanella.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Klimatische Einordnung erfolgt in der zona E, 2427 GR/G.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dozza – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.
  2. I borghi più belli d’Italia. Borghipiubelliditalia.it; abgerufen am 5. August 2017 (italienisch).