Kommission Prodi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von EU-Kommission Prodi)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Europäische Kommission Prodi (13. September 1999 – 21. November 2004) übernahm die Amtsgeschäfte von der Interimskommission unter Manuel Marín. Am 22. November 2004 wurden die Amtsgeschäfte an die Kommission Barroso I übergeben. Die Kommission bestand bis zur EU-Osterweiterung vom 1. Mai 2004 aus folgenden Mitgliedern:

Ressort Kommissar Staat Nationale Partei Europäische Partei
Präsident Romano Prodi ItalienItalien Italien parteilos
Vizepräsidentin, Verkehr, Energie, Beziehungen zum Parlament Loyola de Palacio SpanienSpanien Spanien PP EVP
Vizepräsident, Verwaltungsreform Neil Kinnock Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Labour SPE
Wettbewerb Mario Monti ItalienItalien Italien parteilos
Landwirtschaft, ländliche Entwicklung und Fischerei Franz Fischler OsterreichÖsterreich Österreich ÖVP EVP
Industrie und Informationsgesellschaft Erkki Liikanen
ab 12. Juli 2004
Olli Rehn
FinnlandFinnland Finnland SDP
KESK
SPE
ELDR
Binnenmarkt, Steuern und Zollunion Frits Bolkestein NiederlandeNiederlande Niederlande VVD ELDR
Forschung Philippe Busquin BelgienBelgien Belgien PS SPE
Entwicklung und humanitäre Hilfe Poul Nielson DanemarkDänemark Dänemark SD SPE
Erweiterung Günter Verheugen DeutschlandDeutschland Deutschland SPD SPE
Außenbeziehungen Chris Patten Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Conservatives ED
Handel Pascal Lamy FrankreichFrankreich Frankreich PS SPE
Gesundheit und Verbraucherschutz David Byrne IrlandIrland Irland parteilos
Bildung und Kultur Viviane Reding LuxemburgLuxemburg Luxemburg CSV EVP
Haushalt Michaele Schreyer DeutschlandDeutschland Deutschland GRÜNE EGP
Umwelt Margot Wallström SchwedenSchweden Schweden S SPE
Justiz und Inneres António Vitorino PortugalPortugal Portugal PS SPE
Beschäftigung und soziale Angelegenheiten Anna Diamantopoulou
ab März 2004
Stavros Dimas
GriechenlandGriechenland Griechenland PASOK
ND
SPE
EVP
Regionalpolitik Michel Barnier
ab April 2004
Jacques Barrot
FrankreichFrankreich Frankreich RPR
UDF
EVP
parteilos
Wirtschaft und Währungsangelegenheiten Pedro Solbes
ab 26. April 2004
Joaquín Almunia
SpanienSpanien Spanien PSOE SPE

Nach der Erweiterung wurde die Kommission um folgende Kommissare, die von einem anderen Kommissionsmitglied betreut werden, ergänzt:

Ressort Kommissar Staat Nationale Partei Europäische Partei
Regionalpolitik Péter Balázs UngarnUngarn Ungarn parteilos
Handel Danuta Hübner PolenPolen Polen parteilos
Wirtschaft und Währungsangelegenheiten Siim Kallas EstlandEstland Estland ER ELDR
Entwicklung und humanitäre Hilfe Joseph Borg MaltaMalta Malta PN EVP
Landwirtschaft, ländliche Entwicklung und Fischerei Sandra Kalniete LettlandLettland Lettland JL EVP
Bildung und Kultur Dalia Grybauskaitė LitauenLitauen Litauen parteilos
Erweiterung Janez Potočnik SlowenienSlowenien Slowenien parteilos
Unternehmen und Informationsgesellschaft Ján Figeľ SlowakeiSlowakei Slowakei KDH EVP
Haushalt Markos Kyprianou Zypern RepublikZypern Zypern DIKO parteilos
Gesundheit und Verbraucherschutz Pavel Telička TschechienTschechien Tschechien parteilos

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]