Kommissar für Handel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Kommissar für Handel ist das für die Außenhandelspolitik zuständige Mitglied der Europäischen Kommission. Da die Kommission in diesen Fragen sehr weitreichende Kompetenzen hat, gilt es als eines der wichtigeren Ressorts. So vertritt der Handelskommissar etwa die gesamte Europäische Union bei den Verhandlungen in der Welthandelsorganisation. Amtsinhaberin in der Kommission Von der Leyen seit Dezember 2019 ist Phil Hogan.[1]

Bisherige Amtsinhaber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kommissar Amtszeit Staat nationale Partei europäische Partei /
politische Richtung
Phil Hogan seit 2019 IrlandIrland Irland FG EVP
Cecilia Malmström 2014–2019 SchwedenSchweden Schweden Liberalerna ALDE
Karel De Gucht 2010–2014 BelgienBelgien Belgien Open VLD ELDR
Benita Ferrero-Waldner 2009–2010 OsterreichÖsterreich Österreich ÖVP EVP
Catherine Ashton 2008–2009 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Labour SPE
Peter Mandelson 2004–2008 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Labour SPE
Pascal Lamy 1999–2004 FrankreichFrankreich Frankreich PS SPE
Leon Brittan 19931999 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Conservatives ED
Frans Andriessen 1989–1993 NiederlandeNiederlande Niederlande CDA EVP
Willy De Clercq 1985–1989 BelgienBelgien Belgien PVV ELDR
unbesetzt 1973–1985
Ralf Dahrendorf 19701973 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland FDP liberal
Jean-François Deniau 1967–1970 FrankreichFrankreich Frankreich UDF EVP

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. dpa: Die neuen Kommissare: Von alten Hasen und Neulingen - die neue EU-Kommission. In: Die Zeit. 27. November 2019, ISSN 0044-2070 (zeit.de [abgerufen am 1. Dezember 2019]).