Friedhof am Hörnli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Friedhof Hörnli, Riehen, Basel
Friedhof am Hörnli
Skulpturen «Frau mit Weihgabe und Wächter» von Helene Balmer-Gerber (1924) auf dem Gedenkfeld des Friedhof Hörnli, Riehen, Basel-Stadt
Gedenkfeld mit Skulptur «Frau mit Weihgabe und Wächter»
Skulpturen «Frau mit Weihgabe und Wächter» von Helene Balmer-Gerber (* 1924) auf dem Friedhof Hörnli, Riehen, Basel-Stadt
«Frau mit Weihgabe und Wächter» von Helene Balmer-Gerber (* 1924)
Heinrich Altherr-Fauser (1878–1947) Wandfresko «Das Jüngste Gericht» auf dem Friedhof am Hörnli, Riehen, Basel-Stadt
Wandfresko «Das Jüngste Gericht» von Heinrich Altherr (1878–1947)
Columbarium des Friedhofs am Hörnli

Der Friedhof am Hörnli ist der grösste Friedhof der Schweiz.[1] Er wurde von 1926 bis 1932 als Zentralfriedhof des ganzen Kantons Basel-Stadt in der Gemeinde Riehen errichtet. Seine symmetrische Gartenanlage ist etwa fünfzig Hektaren gross und beherbergt zehntausende von Gräbern, darunter viele bekannte Persönlichkeiten wie Paul Hermann Müller, Fritz Haber, Karl Barth, Karl Jaspers oder Jacob Burckhardt, die teilweise von älteren, aufgehobenen Friedhöfen hierher verlegt wurden. Auf seinem Gelände befindet sich die Sammlung Friedhof Hörnli.


Gefallen im Kampf gegen den Faschismus. Gedenkgrabstätte auf dem Friedhof Hörnli, Riehen, Basel-Stadt
Gedenkgrabstätte auf dem Friedhof Hörnli, Riehen, Basel-Stadt


Auf dem Friedhof sind u.a die Gräber folgender Personen:

  • Friedrich Aemmer 1867–1934 (Dr. med., Vorsteher des Gesundheitsamts, Regierungsrat)
  • Heinrich Altherr 1878–1947 (Kunstmaler, Portrait, Fresken, Glasmalerei)
  • Wilhelm Altwegg 1883–1971 (Altphilologe, Germanist, Pädagoge, J.P.Hebel Biograph, Präsident der Hebel-Stiftung)
  • Samuel Bachofen 1806–1889 (Metzger, Eidg. Oberst, Politiker)
  • Wilhelm Bachofen 1841–1922 (Ingenieur, Unternehmer, Baufirma W. Bachofen-Dennler, Politiker)
  • Oscar Bally 1864–1938 (Chemiker, Unternehmer und Gründer des Schweizer Nahrungsmittel Herstellers Haco)
  • Theo Ballmer 1902–1965 (Lithograf, Grafiker, Fotograf, Leiter der Fachklasse Schrift, Grafik und Fotografie an der Kunstgewerbeschule in Basel)
  • Heinrich Barth 1890–1965 (Dr. phil., Professor, E. h. der Theologie)
  • Karl Barth 1886–1968 (Theologe)
  • Paul Basilius Barth 1881–1955 (Kunstmaler, Zeichner, Stillleben, Portrait)
  • Ernst Beyeler 1921–2010 (Kunsthändler, Galerist, Beyeler-Stiftung, Fondation Beyeler)
  • Hildy Beyeler 1922–2008 (Kunstsammlerin, Beyeler-Stiftung, Fondation Beyeler)
  • Ernst Berger 1928–2006 (Archäologe, Mitbegründer und Direktor des Antikmuseums in Basel)
  • Fritz Berger 1897–1977 (Politiker)
  • Lore Berger 1921–1943 (Schriftstellerin)
  • Rainer Brambach 1917–1983 (Schriftsteller)
  • Fritz Brechbühl 1897–1963 (Politiker)
  • Edgar Bonjour 1898–1991 (Historiker, ordentlicher Professor für Schweizergeschichte und Neuere Allgemeine Geschichte an der Univ. Basel)
  • Jacob Burckhardt 1818–1897 (Kunsthistoriker)
  • Richard Calini 1882–1943 (Architekt, Politiker)
  • Pieter van de Cuylen 1909–1990 (Kunstmaler, Zeichner, Plastiker, Religiöse Kunst)
  • Stefan Cornaz 1944–2003 (Gymnasiallehrer, Historiker, Politiker)
  • Martin Burckhardt 1921–2007 (Architekt, Politiker, Mäzen)
  • Dare 1968–2010 (Graffitikünstler, eigentlich Sigi von Koeding)
  • Robert Doerr 1871–1952 (Professor für allgemeine und experimentelle Pathologie, Mikrobiologie, Immunologie)
  • Theo Eble 1899–1974 (Künstler, Maler, Grafiker, Glasmalerei, Fresko)
  • Joseph Edward Duvanel 1941–1986 (Künstler, Grafiker, Illustrator, Maler, Zeichner, Pianist)
  • Emil Dürr 1883–1954 (Historiker, Prof. an der Univ. Basel)
  • Ernst Feigenwinter 1853–1919 (Dr. iur. Anwalt, Redaktor und Verwaltungsratspräs. des Basler Volksblatts, Politiker)
  • Franz Fäh 1857–1907 (Primarschulinspektor, Lehrer für Deutsch und Geschichte, Historiker)
  • Adolf Gasser 1903–1985 (Historiker, Gymnasiallehrer, Professor, Autor)
  • Elisabeth Gerter 1895–1955 (Sozialkritische Schriftstellerin, Dichterin, Politikerin)
  • Karl Glatt 1912–2003 (Kunstmaler, Landschaftsmaler, Wandbilder, Mitbegründer des Keis 48, Basler Graumaler)
  • Franz Gross 1913–1984 (Professor, Pharmakologe, Leiter der klinischen Arzneimittelprüfung bei der Firma Ciba in Basel)
  • Fritz Haber 1868–1934 (Chemiker und Nobelpreisträger)
  • Carl Haffter 1909–1996 (Kinder- und Jugendpsychiater)
  • Andreas Heusler 1865–1940 (Altgermanist, Heuslersche Notation, Heuslersches Gesetz)
  • Robert von Hirsch 1883–1977 (Lederfabrikant, Kunstsammler, Mäzen, Dr. h. c. der Universität Basel)
  • Henry Hoek 1878–1951 (Geologe, Meteorologe, Bergsteiger, Skipionier, Autor)
  • Ferdinand Holzach 1869–1942 (Historiker, Rektor der Knabenprimarschule, Politiker)
  • Josef Hügi 1930–1995 («Goldfüsschen», Fussballspieler in der Schweizer Nationalmannschaft, Trainer)
  • Clara Immerwahr 1870–1915 (Chemikerin)
  • Emil Haefely 1866–1939 (Dr. Ing. h. c. Fabrikant für elektrische Isoliertechnik, Politiker)
  • Fritz Hauser 1884–1941 (Dr. phil., Politiker, Vorsteher des Basler Erziehungsdepartement)
  • Ernst Emil Herzfeld 1879–1948 (Archäologe für Vorderasiatische und Islamische Archäologie)
  • Andreas Heusler 1865–1940 (Germanist)
  • Charles Hindenlang 1894–1960 (Kunstmaler, Glasmaler, Wandmalerei, Fresko, Bühnenbild, Aquarell, Keramik, Betonplastik)
  • Ernst Herzfeld 1879–1948 (Dr. phil., Professor, Archäologe, Altorientalist, Epigraphiker, Begründer der iranischen Archäologie)
  • Emanuel Hoffmann 1896–1932 (Vizedirektor F. Hoffmann-La Roche & Co.Kunstsammler, Mäzen)
  • Hans Hunziker-Kramer 1878–1941 (Professor, Hochschullehrer für Hygiene und soziale Medizin, Frauenarzt)
  • Jürg Im Obersteg 1914–1983 (Pathologe, Professor, Gerichtsarzt am gerichtsmedizinischen Institut in Basel, Kunstsammler)
  • Heinrich Iselin 1888–1955 (Dr. jur., Berufsoffizier, Armeecorps Kommandant)
  • Otto Isler 1910–1992 (Chemiker)
  • Karl Jaspers 1883–1969 (Philosoph)
  • Louis Kaiser-Winkler 1869–1927 (Schweizerische Kostüm- und Fahnenfabrik)
  • Max Kämpf 1912–1982 (Künstler, Maler, Zeichner, Fresko, Illustrationen, Aquarell, Mitbegründer der Basler Künstlergruppe Kreis 48)
  • Gustav Keckeis 1884–1967 (Verlagsdirektor, Autor)
  • August Kern 1902–1996 (Regisseur, Produzent, Drehbuchautor, Kameramann, Filmverleiher Chemiker)
  • Hermann Kinkelin 1832–1913 (Dr., Prof. a.o. für Mathematik an der Univ. Basel, Rektor, Politiker, Versicherungsexperte, Statistiker)
  • Karl Küchlin 1864–1935 (Erbauer des Küchlin-Theaters)
  • Friedrich Klose 1862–1942 (Dr. phil. h. c., Komponist, Musikpädagoge)
  • Paul Koelner 1878–1960 (Dr. phil. h. c. Pädagoge, Historiker, Autor u.a «Basler Zunftherrlichkeit»)
  • Alfred Labhardt 1874–1949 (Gynäkologe, Direktor des Frauenspitals Basel)
  • Herbert Leupin 1916–1999 (Grafiker, Grafikdesigner, Plakat Gestalter, Maler und Zeichner)
  • Rudolf Liechtenhan der Jüngere 1911–2005 (Dramaturg, Publizist, Autor, Kritiker)
  • Cécile Ines Loos 1883–1959 (Erzählerin)
  • Lothar Löffler 1918–1995 (Musiker, Pianist, Komponist, Arrangeur)
  • Rudolf Massini 1880–1954 (Dr. med. Professor)
  • Markus Mattmüller 1928–2003 (Lehrer, Historiker, Studien zu Demografie und Agrargeschichte im Ancien Régime)
  • Hugo von Mendelssohn Bartholdy 1894–1956 (Bankier)
  • Otto von Mendelssohn Bartholdy 1868–1949 (Bankier)
  • Paul Mendelssohn Bartholdy der Jüngere 1879–1956 (Chemiker, Industrieller, Direktor der Agfa und I.G. Farben)
  • Rolf Meier 1897–1966 (Prof. Dr. med., Chemiker)
  • Carl Theodor Meyer-Basel 1860–1932 (Künstler, Radierer, Maler, Grafiker)
  • Peter Meyer 1894–1984 (Architekt, Kunsthistoriker)
  • Hans Moeckel 1923–1983 (Komponist, Dirigent beim Stadttheater St.Gallen und des Unterhaltungsorchesters des Schweizer Radios)
  • Paul Hermann Müller 1899–1965 (Chemiker und Nobelpreisträger)
  • Karl Meuli 1891–1968 (Altphilologe)
  • Walter Muschg 1898–1965 (Literaturhistoriker)
  • André Ratti 1935–1986 (Lektor, Journalist, Moderator und Redaktor beim Schweizer Fernsehen, erster Präsident der Aids-Hilfe Schweiz)
  • Jean Roux 1876–1939 (Zoologe, Herpetologe, Forscher)
  • Otto Rubensohn 1867–1964 (Dr. phil. Professor, Archäologe, Erforschung von Paros)
  • Albert Nicholas 1900–1973 (Jazz-Klarinettist, Saxophonist)
  • Alfred Pauletto 1927–1985 (Kunstmaler)
  • Alfred Heinrich Pellegrini 1881–1958 (Kunstmaler)
  • Alfred Probst 1894–1958 (Ruderer, 1924 Gewinner von zwei Olympia Medaillen)
  • Alfred Rasser 1907–1977 (Kabarettist, Schauspieler und Politiker)
  • Herbert Rehbein 1922–1979 (Musiker, Komponist, Orchesterleiter, Arrangeur)
  • Gottfried Reimann-Hunziker 1908–1968 (Chirurg, Urologe)
  • Rose Reimann-Hunziker 1912–2000 (Frauenärztin, Gynäkologie und Geburtshilfe)
  • Toni Reinhard 1917–1965 (Romanist)
  • Paul Schaller 1913–1989 (Chorpädagoge, Lehrer, Chorleiter, Komponist, Gründer und Leiter des Basler Vokalensembles)
  • Paul Scherrer 1862–1935 (Anwalt, Notar, Politiker)
  • Ernst Speiser 1889–1962 (Kaufmann, Kaufmännischer Direktor der BBC, Politiker, Dr. iur. h. c. der Univ. Basel)
  • Paul Spahn 1914–2002 (Nachrichtensprecher)
  • Paul Speiser 1846–1935 (Dr. jur., Notar, Advokat, Prof. für Handels- und Steuerrecht, Dozent an der Univ. Basel, Dr. phil. h. c. der Univ. Basel, Politiker)
  • Wilhelm Speyer 1887–1952 (Schriftsteller)
  • Adrienne von Speyr 1902–1967 (Ärztin, Mystikerin und geistliche Schriftstellerin)
  • Rudolf Staechelin 1881–1946 (Unternehmer, Kunstsammler)
  • Ernst Staehelin 1889–1980 (lic. theol., Dr. h. c. Prof. für neuere Kirchengeschichte, Uni Rektor)
  • Max Staehelin 1880–1968 (Wirtschaftsjurist, Bankier, Ciba Präsident, einer der sieben überlebenden Schweizer auf der untergegangenen Titanic)
  • Hartmann Stähelin 1925–2011 (Pharmakologe, Mikrobiologe, Entdeckung von Ciclosporin bei Sandoz)
  • Emanuel Stickelberger 1884–1962 (Unternehmer, Schriftsteller)
  • Maja Sacher 1896–1989 (Bildhauerin, Kunstsammlerin, Mäzenin)
  • Paul Sacher 1906–1999 (Dirigent, Förderer moderner Musik, Mäzen)
  • Alfred Emanuel Sarasin 1922–2005 (Bankier, Politiker)
  • Fritz Sarasin 1859–1942 (Naturforscher, Forschungsreisender, Autor)
  • Paul Sarasin 1856–1929 (Naturforscher, Forschungsreisender, vielseitiger Autor)
  • Hermann Suter 1870–1926 (Organist, Musiklehrer, Dirigent, Komponist)
  • August Suter 1887–1965 (Bildhauer)
  • Hans Martin Sutermeister 1907–1977 (Fehlurteilsjäger)
  • Karl Schefold 1905–1999 (Archäologe)
  • Josef Schetty 1824–1994 (sozialer Unternehmer, Seidenfärber, Schetty&Söhne, Politiker, Chef des Feuerwehrkorps)
  • Hermann Schneider 1901–1973 (Schriftsteller, Redakteur)
  • Ernst Tappolet 1870–1939 (Professor für romanische Philologie an der Univ. Basel)
  • Ernst Thommen 1899–1967 (Captain und Funktionär des FC Breite Basel, Fussballfunktionär, Mitglied des Fifa-Exekutivkomitees)
  • Eduard Thurneysen 1888–1974 (Pfarrer, Extraordinarius für Homiletik, Professor für Prakt.Theologie in Basel, Dr. theol. h. c. der Univ. Giessen)
  • Mark Tobey 1890–1976 (Künstler, Maler)
  • Hans-Peter Tschudi 1913–2002 (Jurist und Bundesrat)
  • Irma Tschudi-Steiner 1912–2003 (Pharmazeutin, Basels erste Privatdozentin)
  • Rudolf Tschudi 1884–1960 (Philologe, Orientalist)
  • Florian Vischer 1919–2000 (Architekt)
  • John Friedrich Vuilleumier 1893–1976 (Jurist, Reisender Schriftsteller)
  • Hans Georg Wackernagel 1895–1967 (Dr. phil., ao. Prof. für Hist. Hilfswissenschaften und Volkskunde des MA)
  • Jacob Wackernagel 1853–1938 (Sprachgelehrter/Indogermanist)
  • Gustaf Adolf Wanner 1911–1984 (Basler Chronist)
  • Charlotte von Kirschbaum 1899–1975 (Theologin, Schülerin und Lebensgefährtin Karl Barths).
  • Irène Zurkinden 1909–1987 (Künstlerin, Malerin, Zeichnerin, Lithografin, Illustratorin)
  • Alexander Zschokke 1894–1981 (Bildhauer, Plastiker)
  • Friedrich Zschokke 1860–1936 (Zoologe, Professor für Zoologie und vergleichende Anatomie an der Univ. Basel)
  • Richard Zutt 1849–1917 (Staatsanwalt, Regierungsrat)


Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Friedhof am Hörnli auf der Internetseite der Basler Friedhöfe

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 47° 33′ 56″ N, 7° 38′ 22″ O; CH1903: 615121 / 268351