Fußball-Mittelrheinliga 2014/15

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mittelrheinliga 2014/15
Logo des Fußball-Verbandes Mittelrhein
Meister FC Wegberg-Beeck
Aufsteiger FC Wegberg-Beeck
Absteiger SC Germania Erftstadt-Lechenich,
FC Bergheim 2000,
TSV Hertha Walheim,
SC Brühl 06/45
Mannschaften 016
Spiele 240
Mittelrheinliga 2013/14
Regionalliga West 2014/15
2 Staffeln der
Landesliga Mittelrhein

Die Saison 2014/15 der Mittelrheinliga war die 59. Spielzeit der Fußball-Mittelrheinliga und die dritte als fünfthöchste Spielklasse in Deutschland unter Oberliga-Status.

Auf- und Abstiegsregelung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aufstieg in die Regionalliga West
Für den Aufstieg in die Regionalliga West war der Meister sportlich qualifiziert.
  • Abstieg aus der Mittelrheinliga
Die vier Mannschaften auf den Plätzen 13 bis 16 der Mittelrheinliga stiegen grundsätzlich am Ende der Saison in die jeweilige Landesliga ab. Je nach Zahl der Absteiger aus der Regionalliga West konnte sich die Zahl der Absteiger auf drei vermindern oder auf fünf erhöhen.
  • Aufstieg in die Mittelrheinliga
Aus den beiden Landesliga-Staffeln 1 und 2 stiegen die Meister auf. Sollte die Anzahl von 16 Mannschaften der Oberliga nicht erreicht werden, waren maximal auch beide Vizemeister aufstiegsberechtigt.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine der Mittelrheinliga 2014/15

Für die Spielzeit 2014/15 hatten sich folgende Vereine sportlich qualifiziert:

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FC Wegberg-Beeck  30  24  3  3 087:280 +59 75
 2. Bonner SC  30  21  4  5 073:320 +41 67
 3. TSC Euskirchen  30  18  7  5 087:430 +44 61
 4. FC Hürth (N)  30  18  4  8 071:480 +23 58
 5. Viktoria Arnoldsweiler  30  15  5  10 073:480 +25 50
 6. VfL Alfter  30  15  5  10 054:470  +7 50
 7. Alemannia Aachen II  30  14  4  12 049:530  −4 46
 8. SV 1914 Eilendorf (N)  30  12  4  14 043:560 −13 40
 9. Borussia Freialdenhoven  30  10  8  12 053:480  +5 38
10. SV Bergisch Gladbach 09  30  11  4  15 055:530  +2 37
11. VfL Leverkusen (N)  30  10  7  13 047:570 −10 37
12. TSV Germania Windeck  30  11  4  15 042:650 −23 37
13. SC Brühl 06/45  30  9  3  18 029:560 −27 30
14. TSV Hertha Walheim (N)  30  8  3  19 033:710 −38 27
15. FC Bergheim 2000 (N)  30  4  4  22 034:830 −49 16
16. SC Germania Erftstadt-Lechenich  30  3  5  22 030:720 −42 14
Legende
Aufsteiger in die Regionalliga West
Absteiger in die Landesliga
(N) Aufsteiger aus der Landesliga

Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

2014/15 FC Wegberg-Beeck Viktoria Arnoldsweiler Alemannia Aachen II SV Bergisch Gladbach 09 VfL Alfter Bonner SC TSC Euskirchen SC Brühl 06/45 TSV Germania Windeck Borussia Freialdenhoven SC Germania Erftstadt-Lechenich FC Hürth FC Bergheim 2000 VfL Leverkusen TSV Hertha Walheim SV 1914 Eilendorf
FC Wegberg-Beeck 2:1 1:0 3:2 0:1 0:0 4:1 5:0 4:0 4:2 4:0 2:1 8:4 7:0 1:0 5:2
Viktoria Arnoldsweiler 0:2 5:2 1:6 4:4 4:2 2:3 3:2 3:0 0:0 3:2 6:2 7:0 1:1 7:1 1:2
Alemannia Aachen II 0:0 1:0 3:1 4:1 0:2 2:3 3:0 2:0 2:0 2:1 1:3 5:3 1:2 4:3 1:2
SV Bergisch Gladbach 09 3:2 1:2 3:0 1:2 1:2 3:1 0:2 2:2 3:1 1:1 1:4 4:1 0:2 1:1 4:1
VfL Alfter 0:1 2:1 1:3 1:6 0:0 0:3 2:0 1:2 3:2 2:1 2:2 1:0 3:0 3:0 0:1
Bonner SC 0:2 2:1 4:0 2:0 2:1 1:3 3:1 5:0 1:1 2:0 4:3 2:0 1 3:2 2:1 3:0
TSC Euskirchen 3:3 1:0 7:0 4:0 1:1 4:2 1:1 3:2 1:1 1:1 1:1 8:1 4:1 2:0 2:3
SC Brühl 06/45 0:2 0:1 0:0 1:0 0:3 0:5 1:2 2:0 2:1 1:0 1:3 2:0 2:3 1:2 1:0
TSV Germania Windeck 0:5 2:3 2:2 1:0 0:2 0:4 1:7 6:3 0:1 2:1 2:0 1:1 1:2 3:2 3:0
Borussia Freialdenhoven 2:3 0:2 1:4 2:0 2:5 1:2 4:2 3:0 1:3 3:1 2:2 3:0 2:0 0:0 3:1
SC Germania Erftstadt-Lechenich 0:1 2:3 4:0 1:5 1:4 1:6 0:4 1:1 0:1 1:1 2:6 1:0 3:1 0:3 0:2
FC Hürth 3:2 2:0 0:2 4:0 4:0 2:0 3:2 0:3 2:1 1:1 3:1 3:1 2:0 2:0 3:4
FC Bergheim 2000 0:2 2:2 0:2 2:2 4:1 2:3 0:6 0:1 4:1 0:4 2:0 0:3 1:3 0:1 1:2
VfL Leverkusen 1:2 1:1 0:0 2:0 1:2 2:2 3:3 3:1 0:2 2:2 4:3 4:1 1:3 5:1 0:0
TSV Hertha Walheim 1:5 0:5 0:3 1:3 0:5 0:6 1:2 2:0 1:2 3:1 2:0 2:3 2:2 1:0 2:0
SV 1914 Eilendorf 1:5 1:4 4:0 1:2 1:1 0:1 1:2 2:0 2:2 0:5 1:1 1:3 2:0 3:1 3:0
1 Die Begegnung Bonn – Bergheim vom 23. Spieltag wurde mit 2:0 gewertet, weil Bergheim aufgrund einer prekären finanziellen Lage nicht angetreten war.[2]

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 DeutschlandDeutschland Benny Moritz Hoose TSC Euskirchen 24
2 DeutschlandDeutschland Jannis Steltzner Viktoria Arnoldsweiler 19
3 DeutschlandDeutschland Sascha Engel TSC Euskirchen 18
4 DeutschlandDeutschland Marcel Wandinger VfL Leverkusen 17

Quelle:[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.fupa.net/berichte/wer-profitiert-vom-leverkusener-rueckzug-152972.html
  2. Bergheim tritt beim Bonner SC nicht an. In: fupa.net. FuPa, 16. April 2015, abgerufen am 19. Mai 2015.
  3. http://www.fussball.de/torjaeger/mittelrheinliga-mittelrhein-verbandsliga-herren-saison1415-mittelrhein/-/staffel/01LABLSV7S000001VV0AG812VVHQG9J2-G#!/section/top-scorer