Fußball-Oberliga Niedersachsen 2014/15

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oberliga Niedersachsen 2014/15
Logo
Meister SV Drochtersen/Assel
Aufsteiger SV Drochtersen/Assel,
VfV 06 Hildesheim
Relegation ↑ VfV 06 Hildesheim
Absteiger I. SC Göttingen 05,
Rotenburger SV,
TSV Ottersberg
Mannschaften 016
Spiele 240
Oberliga Niedersachsen 2013/14
Regionalliga Nord 2014/15
4 Staffeln der
Landesliga Niedersachsen

Die Saison 2014/15 der Oberliga Niedersachsen war die 68. Spielzeit der Fußball-Oberliga Niedersachsen und die siebte als fünfthöchste Spielklasse in Deutschland. Meister und Direktaufsteiger in die Regionalliga Nord wurde der SV Drochtersen/Assel. Vizemeister wurde der VfV 06 Hildesheim, der sich für die Aufstiegsrunde zur Regionalliga Nord qualifizierte und sich gemeinsam mit dem TSV Schilksee gegen den Bremer SV durchsetzte.

Die Abstiegsplätze belegten der I. SC Göttingen 05, der TSV Ottersberg und der Rotenburger SV. Da zwei Mannschaften aus der Oberliga Niedersachsen in die Regionalliga Nord aufgestiegen sind, verblieb der Viertletzte VfL Oldenburg in der Oberliga Niedersachsen. Aus der Regionalliga Nord stieg die FT Braunschweig in die Oberliga Niedersachsen ab. Die Aufsteiger aus den Landesligen waren der VfL Bückeburg, die SVG Göttingen 07, der Heeslinger SC und der TuS Lingen.

Torschützenkönig der Oberliga Niedersachsen wurde Sascha Wald vom SC Spelle-Venhaus, der 24 Tore erzielte.

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine der Oberliga Niedersachsen
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. SV Drochtersen/Assel  30  22  5  3 079:300 +49 71
 2. VfV 06 Hildesheim  30  19  5  6 061:230 +38 62
 3. SSV Jeddeloh  30  18  7  5 069:410 +28 61
 4. 1. FC Germania Egestorf/Langreder  30  14  6  10 051:420  +9 48
 5. Eintracht Northeim (N)  30  14  5  11 061:550  +6 47
 6. SC Spelle-Venhaus (N)  30  14  3  13 067:530 +14 45
 7. Lupo-Martini Wolfsburg  30  13  5  12 055:440 +11 44
 8. 1. FC Wunstorf  30  13  5  12 056:510  +5 44
 9. VfL Osnabrück II  30  13  5  12 054:540  ±0 44
10. SV Arminia Hannover (N)  30  12  8  10 047:500  −3 44
11. TB Uphusen  30  11  8  11 059:650  −6 41
12. Teutonia Uelzen (N)  30  11  4  15 039:490 −10 37
13. VfL Oldenburg  30  9  5  16 046:570 −11 32
14. TSV Ottersberg  30  5  8  17 029:660 −37 23
15. Rotenburger SV  30  4  5  21 040:750 −35 17
16. I. SC Göttingen 05  30  4  4  22 032:900 −58 16
Legende
Aufsteiger in die Regionalliga Nord
Aufsteiger nach Teilnahme an den Relegationsspielen um den Aufstieg in die Regionalliga Nord
Absteiger in die Landesligen
(N) Aufsteiger aus den Landesligen

Der I. SC Göttingen 05 verzichtet auf die Beantragung einer Zulassung für die kommende Oberliga-Saison beim Niedersächsischen Fußballverband und steht deshalb als Absteiger fest.[1] Nur der SV Drochtersen/Assel und der VfV 06 Hildesheim beantragen eine Lizenz für die kommende Regionalliga-Saison.[2]

Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

2014/15 Lupo-Martini Wolfsburg VfL Osnabrück II 1. FC Germania Egestorf/Langreder SV Drochtersen/Assel 1. FC Wunstorf VfV 06 Hildesheim TB Uphusen SSV Jeddeloh TSV Ottersberg VfL Oldenburg Rotenburger SV I. SC Göttingen 05 Eintracht Northeim SV Arminia Hannover Teutonia Uelzen SC Spelle-Venhaus
Lupo-Martini Wolfsburg 5:2 0:1 2:5 3:1 1:3 4:1 1:2 1:2 2:0 3:2 3:0 0:0 4:0 3:1 3:1
VfL Osnabrück II 3:1 3:2 2:5 2:1 1:1 1:1 1:2 3:1 2:0 5:3 4:1 2:1 1:2 3:3 1:3
1. FC Germania Egestorf/Langreder 2:1 1:0 2:1 1:3 1:1 2:3 1:0 0:0 2:0 3:0 4:2 0:0 2:2 0:1 1:4
SV Drochtersen/Assel 2:1 2:2 2:0 2:1 1:1 5:0 3:2 5:0 3:1 3:0 0:0 2:1 2:1 2:1 1:2
1. FC Wunstorf 2:1 0:2 1:2 2:2 0:1 3:0 1:1 0:0 3:2 3:0 2:2 1:2 2:0 3:0 1:1
VfV 06 Hildesheim 1:1 0:2 1:0 1:2 3:0 7:0 4:0 5:0 0:1 4:2 0:1 1:3 0:1 1:0 2:1
TB Uphusen 0:1 3:1 2:2 0:2 3:5 0:3 2:4 4:0 1:1 4:4 4:2 3:3 4:0 4:1 0:2
SSV Jeddeloh 1:0 5:1 3:1 3:1 1:0 1:3 1:1 0:0 2:2 3:1 3:0 5:0 4:1 1:1 4:0
TSV Ottersberg 2:3 2:0 0:3 0:3 1:4 0:2 1:3 0:1 0:3 2:2 5:1 0:1 2:2 1:0 1:6
VfL Oldenburg 1:3 1:2 1:1 1:4 6:2 1:3 1:2 2:2 1:1 2:1 4:1 0:4 3:2 1:0 5:1
Rotenburger SV 0:0 1:2 2:4 2:3 0:1 1:2 0:3 2:3 0:3 2:1 1:2 3:3 2:1 1:1 0:4
I. SC Göttingen 05 3:3 1:3 0:4 0:7 2:3 1:4 3:0 1:3 1:1 0:2 1:5 0:2 1:4 2:1 2:5
Eintracht Northeim 2:3 2:1 5:2 1:2 6:3 0:1 1:3 0:4 1:1 4:1 5:0 4:1 0:3 2:1 0:3
SV Arminia Hannover 1:1 1:1 0:4 0:4 1:0 1:1 2:2 3:3 3:0 3:0 1:0 1:0 5:2 0:1 2:2
Teutonia Uelzen 2:1 2:1 4:2 1:3 1:4 0:3 1:1 2:3 4:2 2:1 3:0 1:0 0:1 1:2 1:0
SC Spelle-Venhaus 1:0 1:0 0:1 0:0 3:4 0:2 2:5 6:2 4:1 2:1 0:3 7:1 4:5 1:2 1:2

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 40 NFV-Vereine beantragen Zulassung für Oberliga Niedersachsen. Niedersächsischer Fußballverband, 1. April 2015, abgerufen am 8. April 2015.
  2. Regionalliga Nord der Herren 2014/2015: Aufstiegsrunde zur Saison 2015/2016 ausgelost. In: hfv.de. Hamburger Fußball-Verband, April 2015, abgerufen am 19. April 2015.