Game Shakers – Jetzt geht’s App

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelGame Shakers – Jetzt geht’s App
OriginaltitelGame Shakers
Game-Shakers logo.png
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)seit 2015
Produktions-
unternehmen
Schneider’s Bakery,
Nickelodeon Productions
Längeca. 23 Minuten
Episoden50+ in 3 Staffeln (Liste)
GenreSitcom,
Comedy
TitelmusikDrop That What von Kel Mitchell
IdeeDan Schneider
ProduktionDan Schneider
Erstausstrahlung12. September 2015 (USA) auf Nickelodeon
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
10. Januar 2016 auf Nickelodeon
Besetzung
Synchronisation

Game Shakers – Jetzt geht’s App (Originaltitel: Game Shakers) ist eine US-amerikanische Jugend-Sitcom, die von zwei Mädchen handelt, die eine Spielefirma gründen. Die Serie wurde von Dan Schneider entwickelt, der schon an der Produktion von Sam & Cat, Victorious, iCarly, Zoey 101, Drake & Josh, The Amanda Show und Henry Danger beteiligt war.

Die erste Folge wurde am 12. September 2015 von dem US-amerikanischen Fernsehsender Nickelodeon als Spielfilm ausgestrahlt. Die erste Staffel umfasst 21 Folgen,[1] eine zweite Staffel wurde im März 2016 angekündigt.[2] In Deutschland wird Game Shakers seit dem 10. Januar 2016 auf Nickelodeon ausgestrahlt.[3] Im März 2018 gab Nickelodeon bekannt, die Zusammenarbeit mit dem Produzenten Dan Schneider zu beenden und im Zuge dessen die Serie Game Shakers nach der dritten Staffel einzustellen.[4]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mittelpunkt der Serie stehen die beiden 12-jährigen Mädchen Babe und Kenzie, die für ein Schulprojekt das Handy-Spiel Sky Whale entwickeln, welches sich überraschenderweise millionenfach verkauft. Gemeinsam mit dem Rapper Double G, der die Rechte an der Hintergrundmusik besitzt, gründen sie das Entwicklungsstudio Game Shakers.

Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mackenzie „Kenzie“ Bell (Madisyn Shipman) ist ein 12-jähriges Mädchen und Mitgründerin von Game Shakers. Sie ist anfangs eher zurückhaltend und lernt Babe erst näher kennen, als die beiden für ein Schulprojekt zusammenarbeiten. Später werden sie beste Freundinnen. Kenzie ist der Kopf hinter Game Shakers, sie übernimmt die Programmierung.

Kebabe „Babe“ Carano (Cree Cicchino) ist ein 12-jähriges Mädchen und Mitgründerin von Game Shakers. Sie ist die Forschere der Beiden und liefert meist die Ideen für die Spiele.

Hudson Gimble (Thomas Kuc) ist ein Mitschüler von Babe und Kenzie. Babe stellt ihn bei Game Shakers ein, weil er süß ist und alles macht was sie sagt. In der Firma dient er oft als Testperson für gefährliche Experimente sowie für Motion Capture. Er wird als recht begriffsstutzig dargestellt, wodurch häufig Missverständnisse entstehen.

Grover George Griffin „Triple G“ (Benjamin Flores, Jr.) ist der Sohn von Double G. Nachdem er die Mädchen darum quasi anfleht, stellen sie ihn als Spieletester ein.

Gale J. Griffin „Double G“ (Kel Mitchell) ist ein berühmter und exzentrischer Rapper. Seine Tantiemenforderungen treiben Game Shakers beinahe in den Ruin, woraufhin er Teilhaber der Firma wird. Die Figur ist eine Art Mischung aus Diddy und Kanye West.[5]

Nebenfiguren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bunny (Bubba Ganter) ist ein Assistent von Double G. Im Gegensatz zu seiner kräftigen Statur ist er im Inneren eher kindisch.

Ruthless (Sheldon Bailey) ist ein Assistent von Double G und zeitweise Nachhilfelehrer für Triple G. Er spricht immer übermäßig laut, worauf er von Trip auch manchmal aufmerksam gemacht wird.

Mr. Sammich (Regi Davis) ist ein Lehrer von Babe und Kenzie.

Mason Kendall (Tanner Buchanan) ist ein älterer Junge, in den Babe verliebt ist. Sie versucht vor ihm cool dazustehen.

Bobby Dong (Alexandre Chen) ist ein verrückter Mann. Double G ruft ihn oft an wenn es Probleme gibt.

Gaststars[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Februar 2015 gab Nickelodeon im Rahmen seiner Programmpräsentation die Bestellung von 26 Folgen der Serie von Dan Schneider bekannt, damals noch unter dem Arbeitstitel Game Makers.[6] Im Juli 2015 wurde bekannt, dass Kel Mitchell eine der Hauptrollen der Serie übernehmen wird, der bereits bei All That, Kenan & Kel sowie anderen Projekten mit Schneider zusammengearbeitet hat. Für die beiden Mädchen wurden Cree Cicchino und Madisyn Shipman als Darstellerinnen ausgesucht und der endgültige Name der Serie in Game Shakers geändert.[7]

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entsteht nach einem Dialogbuch von Tammo Kaulbarsch (Folgen 1 & 2) sowie Ulrich Georg (ab Folge 3) und unter der Dialogregie von Tammo Kaulbarsch durch die Synchronfirma Hamburger Synchron.[8]

Rolle Schauspieler Synchronsprecher[8]
Kenzie Bell Madisyn Shipman Liza Ohm
Babe Carano Cree Cicchino Chloë Lee Constantin
Hudson Thomas Kuc Benedikt Geiger
Triple G Benjamin Flores, Jr. Daniel Kirchberger
Double G Kel Mitchell Jan-David Rönfeldt
Ruthless Sheldon Bailey Daniel Welbat
Bunny Bubba Ganter Oliver Böttcher
Mr. Sammich Regi Davis
Mason Kendall Tanner Buchanan
Teague Todd Bosley
Helen Yvette Nicole Brown Sandra Schwittau
Matt Bennett Matt Bennett Konrad Bösherz
Diana DeVane Indira G. Wilson Katja Brügger
Jackie Griffin Amanda Payton Kristina von Weltzien
Kayla Bunger Brittany Gandy Nina Witt
Jordan Courtney Richards Tobias Schmidt

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bernd Krannich: "Game Shakers": Neueste Nickelodeon-Comedy handelt von jungen Spieleerfindern. In: Wunschliste. 3. September 2015.
  2. Jeremy Gerard: Nickelodeon Adds NFL Star Gronk And Skateboard Champ Eaton To Lineup – Upfronts. In: Deadline.com. 2. März 2016. Abgerufen am 3. März 2016.
  3. Nickelodeon im Januar 2016: TV-Premiere von "Game Shakers", Fortsetzung von "Faking It". In: wunschliste.
  4. Nellie Andreeva: Nickelodeon Parts Ways with TV Series Producer Dan Schneider. In: Deadline. 26. März 2018.
  5. Sydney Bucksbaum: Kel Mitchell on Returning to Nickelodeon for 'Game Shakers' — Plus Watch the First 11 Minutes (Exclusive). In: The Hollywood Reporter. 11. September 2015.
  6. Nickelodeon Showcases Power of Its Ecosystem and Highlights New Content Slate and Upcoming Initiatives for 2015-2016 Season at Annual Upfront Presentation. Business Wire. 25. Februar 2015.
  7. Elizabeth Wagmeister: ‘Kenan & Kel’ Alum Kel Mitchell to Return to Nickelodeon With New Sitcom ‘Game Shakers’. In: Variety. 7. Juli 2015.
  8. a b Game Shakers – Jetzt geht’s App. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 21. März 2016.