Großer Preis von Spanien 1933

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der VIII. Große Preis von Spanien fand am 24. September 1933 auf dem Circuito Lasarte bei San Sebastián statt. Er zählte als Grande Épreuve zur Grand-Prix-Saison 1933.

Das Rennen wurde über 30 Runden à 17,315 km ausgetragen, was einer Gesamtdistanz von 519,5 km entsprach.

Meldeliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Fahrer Konstrukteur Fahrzeug Team Bemerkung
02 ChileChile Juan Zanelli Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfa Romeo Alfa Romeo Monza J. Zanelli
04 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich W. Williams Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Bugatti Bugatti T59 Automobiles Ettore Bugatti nicht gestartet (Trainingsunfall)
06 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Eugenio Siena Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfa Romeo Alfa Romeo Monza Scuderia Ferrari
08 Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Marcel Lehoux Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Bugatti Bugatti T51 M. Lehoux
10 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Luigi Fagioli Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfa Romeo Alfa Romeo Tipo B/P3 Scuderia Ferrari
12 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Arrigo Sartorio Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Maserati Maserati 26M A. Sartorio nicht angetreten
14 Spanien Zweite RepublikZweite Spanische Republik Joaquín Palacio Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Bugatti Bugatti T35 J. Palacio nicht angetreten
16 SchweizSchweiz Walter Grosch Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfa Romeo Alfa Romeo Monza W. Grosch nicht gestartet (Wagen im Training beschädigt)
18 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Achille Varzi Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Bugatti Bugatti T59 Automobiles Ettore Bugatti
20 Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Pierre Bussienne Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Bugatti Bugatti T59 P. Bussienne nicht angetreten
22 Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Philippe Étancelin Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfa Romeo Alfa Romeo Monza P. Étancelin
24 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Piero Taruffi Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Maserati Maserati 8CM Officine A. Maserati
26 Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik René Dreyfus Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Bugatti Bugatti T59 Automobiles E. Bugatti
28 OsterreichÖsterreich Emil Frankl Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Bugatti Bugatti T35B E. Frankl
30 Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Jean-Pierre Wimille Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfa Romeo Alfa Romeo Monza Sommer-Wimille
32 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Goffredo Zehender Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Maserati Maserati 8CM Officine A. Maserati
34 Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Benoît Falchetto Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Bugatti Bugatti T51 B. Falchetto
36 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Tazio Nuvolari Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Maserati Maserati 8CM Officine A. Maserati
38 MonacoMonaco Louis Chiron Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfa Romeo Alfa Romeo Monza Scuderia Ferrari
Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Antonio Brivio Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfa Romeo Alfa Romeo Monza Scuderia Ferrari nicht gestartet (Reservefahrer)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich W. Williams Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Bugatti Bugatti T51 Automobiles Ettore Bugatti nicht gestartet (Reservefahrer)

Startaufstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 2 3
ChileChile Zanelli Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Siena Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Lehoux
4 5 6
Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Fagioli Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Varzi Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Étancelin
7 8 9
Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Taruffi Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Dreyfus OsterreichÖsterreich Frankl
10 11 12
Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Wimille Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Zehender Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Falchetto
13 14
Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Nuvolari MonacoMonaco Chiron

Rennergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos. Nr. Fahrer Konstrukteur Runden Zeit Ausfallgrund
1 38 MonacoMonaco Louis Chiron Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfa Romeo 30 3:50:57,4 h
2 10 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Luigi Fagioli Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfa Romeo 30 + 04:24,4 min
3 08 Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Marcel Lehoux Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Bugatti 30 + 21:52,4 min
4 18 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Achille Varzi Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Bugatti 30 + 23:17,0 min
5 30 Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Jean-Pierre Wimille Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfa Romeo 30 + 24:00,0 min
6 26 Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik René Dreyfus Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Bugatti 29 + 1 Runde
DNF 22 Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Philippe Étancelin Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfa Romeo 27 Reifenschaden
DNF 02 ChileChile Juan Zanelli Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfa Romeo 20
DNF 36 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Tazio Nuvolari Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Maserati 19 Unfall
DNF 24 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Piero Taruffi Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Maserati 18 Unfall
DNF 34 Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Benoît Falchetto Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Bugatti 13
DNF 32 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Goffredo Zehender Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Maserati 13
DNF 28 OsterreichÖsterreich Emil Frankl Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Bugatti 7 Unfall
DNF 06 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Eugenio Siena Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfa Romeo 5

Schnellste Rennrunde: Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Tazio Nuvolari (Maserati), 6:41,2 min = 155,4 km/h

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Automobilsport 1933 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien