Hüntwangen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hüntwangen
Wappen von Hüntwangen
Staat: SchweizSchweiz Schweiz
Kanton: Kanton ZürichKanton Zürich Zürich (ZH)
Bezirk: Bülachw
BFS-Nr.: 0061i1f3f4
Postleitzahl: 8194
Koordinaten: 679386 / 272278Koordinaten: 47° 35′ 47″ N, 8° 29′ 39″ O; CH1903: 679386 / 272278
Höhe: 390 m ü. M.
Höhenbereich: 345–543 m ü. M.[1]
Fläche: 4,91 km²[2]
Einwohner: 1057 (31. Dezember 2019)[3]
Einwohnerdichte: 188 Einw. pro km²
Ausländeranteil:
(Einwohner ohne
Schweizer Bürgerrecht)
11,6 % (31. Dezember 2019)[4]
Gemeindepräsident: Matthias Hauser (SVP)
Website: www.huentwangen.ch
Hüntwangen

Hüntwangen

Lage der Gemeinde
DeutschlandKanton ThurgauKanton SchaffhausenKanton SchaffhausenBezirk AndelfingenBezirk DielsdorfBezirk DietikonBezirk PfäffikonBezirk UsterBezirk WinterthurBezirk ZürichBachenbülachBassersdorfBülachDietlikonEglisauEmbrachFreienstein-TeufenGlattfeldenGlattfeldenHochfelden ZHHöri ZHHüntwangenKlotenLufingenNürensdorfOberembrachOpfikonRafzRorbasWallisellenWasterkingenWil ZHWinkel ZHKarte von Hüntwangen
Über dieses Bild
w

Hüntwangen ist eine politische Gemeinde im Bezirk Bülach des Kantons Zürich in der Schweiz.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierung

In Blau eine goldene Garbe, überhöht von einem goldenen Sensenblatt

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbargemeinden sind Hohentengen, Glattfelden (Exklave Neuhus), Eglisau, Wil und Wasterkingen. Es liegt zwischen Zürich und Schaffhausen. Westlich verläuft die Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz.

Mit der Bahn kann man in kurzer Zeit Schaffhausen, Bülach, Zürich oder Winterthur erreichen. Mit dem Auto ist es etwa 20–30 min vom Flughafen Zürich-Kloten entfernt.

Luftbild (1968)

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1640 175
1722 456
1836 588
1850 639
1900 538
1920 516
1950 523
2000 782

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fachwerkhaus in Hüntwangen

Gemeindepräsident ist Matthias Hauser (SVP) (Stand Dezember 2017).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hermann Fietz: Die Kunstdenkmäler des Kantons Zürich, Band II: Die Bezirke Bülach, Dielsdorf, Hinwil, Horgen und Meilen. (= Kunstdenkmäler der Schweiz. Band 15). Hrsg. von der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK. Bern 1943. DNB 365803049.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Hüntwangen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BFS Generalisierte Grenzen 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Höhen aufgrund Stand 1. Januar 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021
  2. Generalisierte Grenzen 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Flächen aufgrund Stand 1. Januar 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021
  3. Regionalporträts 2021: Kennzahlen aller Gemeinden. Bei späteren Gemeindefusionen Einwohnerzahlen aufgrund Stand 2019 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021
  4. Regionalporträts 2021: Kennzahlen aller Gemeinden. Bei späteren Gemeindefusionen Ausländerprozentsatz aufgrund Stand 2019 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021