HK417

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
HK417
HK417
Allgemeine Information
Zivile Bezeichnung: HK417 / MR762 / MR308
Militärische Bezeichnung: G27
Einsatzland: Deutschland
Entwickler/Hersteller: Heckler & Koch
Produktionszeit: seit Februar 2005
Ausstattung
Gesamtlänge: 985 mm
Gesamthöhe: 196 mm
Gesamtbreite: 82 mm
Gewicht: (ungeladen) 4,15 kg
Lauflänge: 330mm,419mm,508 mm
Technische Daten
Kaliber: 7,62 × 51 mm NATO
Munitionszufuhr: Stangenmagazin
Kadenz: 500–600 Schuss/min
Drall: 280 mm rechts
Visier: Offene Visierung
Montagesystem: Picatinny-Schiene
Verschluss: Drehkopfverschluss
Ladeprinzip: Gasdrucklader
Listen zum Thema

Das von Heckler & Koch hergestellte Schnellfeuergewehr HK417 ist eine Version des HK416 im Kaliber 7,62 × 51 mm NATO. In der Bundeswehr wird es als G27 geführt.

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das HK417 ist ein Gasdrucklader mit kurzem Hub. Der Gasdruck wirkt auf einen kurzen Gaskolben, der den Impuls über ein Zwischenstück an den Verschlussträger weiterleitet. Im Verschlussträger sitzt der Drehkopfverschluss, der mit 7 Verriegelungswarzen im Patronenlager verriegelt. Das Verschlussgehäuse besteht aus Aluminium und ist wie beim AR-15 horizontal in einen unteren und oberen Teil geteilt. Die Läufe sind kaltgehämmert und in verschiedenen Längen erhältlich; sie können – mit Spezialwerkzeug – auch im Feldlager ausgetauscht werden. Der Vorderschaft ist mit vier NATO-Schienen ausgestattet, an denen verschiedenes Zubehör montiert werden kann. Die Bedienelemente gleichen denen des AR-15. Das HK417 kann Einzel- und Dauerfeuer schießen. Der Prototyp nutzte Stahl- und Aluminiummagazine des G3 mit je 20 Schuss. Für die Serienversion wurden proprietäre Polymermagazine entwickelt, die denen des G36 ähneln. Auf die Möglichkeit, mehrere Magazine aneinanderzuclippen, wurde verzichtet. Die Verwendung von SR-25-Magazinen ist durch Austausch des Magazinschachts möglich.[1] Der auf dem AG36 basierende 40-mm-Anbaugranatwerfer GLM kann unter dem Lauf montiert werden.[2]

Das HK417 ist auf den Gebrauch als Designated Marksman Rifle (DMR) ausgelegt und wird in drei Varianten hergestellt, die sich hauptsächlich durch die Lauflänge unterscheiden.

Variante Gesamtlänge (mm) Lauflänge
(mm)
Höhe
(mm)
Breite
(mm)
Gewicht (kg)
Schulterstütze ausgezogen Schulterstütze eingeschoben ohne Magazin mit vollem Magazin
HK417 12" 884 804 305 196 82 3,99 4,67
HK417 16" (G27) 985 905 406 4,15 4,83
HK417 20" 1087 1007 508 4,60 5,28
HK417 A2 13" 904 824 330 213 78 4,22 4,90
HK417 A2 16,5" 994 914 419 4,40 5,08
HK417 A2 20" 1082 1002 508 4,74 5,42

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bundeswehr hat, zunächst intern, Mängel am Haltebolzen der Abzugsgruppe und beim Hülsenauswurf festgestellt. Ein Beamter des BAAINBw machte diese Mängel publik.[15]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: HK 417 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SOFIC – Handl Defense Introduces SR25 Magazine Magwell Adapter For HK417. In: soldiersystems.net. 17. Mai 2017, abgerufen am 26. Dezember 2021 (englisch).
  2. Maxim Popenker: HK417. In: Modern firearms. world.guns.ru, archiviert vom Original am 16. Februar 2016; abgerufen am 16. Februar 2016.
  3. Contract Notice View – CN352591. 14. Dezember 2010, abgerufen am 13. Januar 2017.
  4. Deutscher Bundestag Drucksache 18/6491 (Memento vom 20. März 2018 im Internet Archive), Beschaffung der Gewehre MG5 und G27, (PDF, 829 kB) abgerufen am 20. März 2018
  5. Klaus Peter Gosenheimer: Zwischenbilanz zur Einsatzauswertung im Heer (S. 7–8). (pdf) (Nicht mehr online verfügbar.) In: Info Brief Heer. Förderkreis Deutsches Heer e. V. (FKH), 2. April 2011, archiviert vom Original; abgerufen am 15. Juli 2013.
  6. Probleme mit G36: Bundeswehr bekommt für Auslandseinsätze neue Gewehre (Memento vom 28. August 2015 im Internet Archive) Spiegel Online vom 27. August 2015
  7. Thomas Wiegold: Zwischenlösung fürs G36-Problem: Zusätzliches High-End-Sturmgewehr. In: Augen gerade. ausaugengeradeaus.net, abgerufen am 10. September 2015.
  8. Thomas Harding: SAS parachuted in to Baghdad. 26. Juni 2009, abgerufen am 28. August 2022 (englisch).
  9. Leroy Thompson: Ireland’s Army Rangers. Irish soldiers have fought throughout the world for centuries, establishing… 1. März 2013, archiviert vom Original am 22. September 2015; abgerufen am 10. September 2015.
  10. (火器車両関連) に係る各種契約希望募集要項. (Nicht mehr online verfügbar.) 7. Oktober 2014, archiviert vom Original am 5. März 2016; abgerufen am 12. Januar 2017 (japanisch, Bericht der Bodenselbstverteidigungsstreitkräfte, Titel übersetzt: Jahr 2014 Ausstattung, etc. (im Zusammenhang mit Fahrzeugen mit Schusswaffen) in Bezug auf verschiedene Vertragsanforderungen).
  11. Heckler & Koch 416: Vårt nye håndvåpen. In: Offisersbladet. Nr. 3, 3. Mai 2007, ISSN 0332-7159, S. 20 ff. (dittmagasin.no).
  12. Trond Setså: Fagkurs I, Skarpskytter. Heimevernet ved HVSKS har nettopp arrangert nok et skarpskytterkurs. Skarpskytterkursene på Dombås er de beste i landet og er attraktive for både norske og utenlandske elever. 4. Mai 2007, archiviert vom Original am 30. September 2007; abgerufen am 28. August 2022 (norwegisch).
  13. France Drops Bugle For HK416. 15. August 2018, abgerufen am 28. August 2022 (englisch).
  14. M110A1 analysis and review new Heckler and Koch SDMR Squad Designated Marksman Rifle for US Army. In: armyrecognition.com. 10. April 2020, abgerufen am 1. Juni 2022 (englisch).
  15. Afghanistan: KSK lange ohne Scharfschützengewehr im Einsatz. Die Bundeswehr-Eliteeinheit konnte offenbar 14 Monate ein Scharfschützengewehr wegen Mängeln nicht nutzen. Ein Beamter machte die Probleme öffentlich und wurde daraufhin in eine Bücherei versetzt. In: DIE WELT. 23. Juni 2013, archiviert vom Original am 31. August 2015; abgerufen am 31. August 2015 (Autorenkürzel: pku).