Hintersee (Osterhorngruppe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hintersee
Der Hintersee vom Nordufer Richtung Osterhorngruppe
Der Hintersee vom Nordufer Richtung Osterhorngruppe
Geographische Lage Salzburg, Österreich
Zuflüsse Taugl
Abfluss Almbach
Orte am Ufer keiner
Orte in der Nähe Faistenau, Hintersee
Daten
Koordinaten 47° 44′ 55″ N, 13° 14′ 51″ OKoordinaten: 47° 44′ 55″ N, 13° 14′ 51″ O
Hintersee (Land Salzburg)
Hintersee
Höhe über Meeresspiegel 685 m ü. A.
Fläche 82 haf5
Länge 1,4 kmf6
Breite 700 mf7
Volumen bei Mittelwasser: 8,7 Mio m³dep1f8
Maximale Tiefe 22 mf10
Mittlere Tiefe 9,3 mf11
Einzugsgebiet 50,77 km²f4

Besonderheiten

auch Speichersee

Der Hintersee liegt in Faistenau, der höchstgelegenen Gemeinde des Flachgaues im Salzburger Land in Österreich. Er befindet sich in der Osterhorngruppe der Salzkammergut-Berge.

Der 1,4 km lange und bis zu 700 m breite See ist in eine ruhige Waldlandschaft, dem Talbecken in Richtung der Gemeinde Hintersee, eingebettet und gehört den Österreichischen Bundesforsten. Der Zufluss ist die Hinterseer Taugl, der Abfluss der Almbach, der dann in Hallein in die Salzach mündet.

Er wird als Badesee genutzt (etwas unterhalb liegt das Naturbadegebiet Felsenbad). See und Umgebung sind ein Landschaftsschutzgebiet (LSG00007, 342,9531 ha, Seenschutzverordnung 2003).[1]

Der See wird auch als Speichersee der Pumpspeicherkraftwerksgruppe Wiestal (Ausgleichsbecken Wiestal, Wiestalsee, Speicher Strubklamm, Strüblweiher, Hintersee) der Salzburg AG verwendet.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hintersee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Eintrag zu Hintersee im Austria-Forum, Autor/Redaktion: Hilde und Willi Senft, Wissenssammlung: Eine Auswahl aus den schönsten Seen Österreichs Nr. 2

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landschaftsschutzgebiet 00007 Hintersee, Land Salzburg, Naturschutzbuch online.
    Verordnung der Salzburger Landesregierung vom 26. Februar 2004, mit der bestimmte Salzburger Seen und deren Umgebung zu Landschaftsschutzgebieten erklärt werden (Seenschutzverordnung 2003). StF: LGBl Nr 15/2004 (i.d.g.F. online, ris.bka).
  2. Kraftwerksgruppe Flachgau/Tennengau. Strom aus Wasserkraft. Salzburg AG, S. 6/7 (pdf, salzburg-ag.at).