Unicodeblock IPA-Erweiterungen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von IPA in Unicode)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Unicodeblock IPA-Erweiterungen (IPA Extensions, U+0250 bis U+02AF) enthält zusätzliche Zeichen für das Internationale Phonetische Alphabet (IPA). Sowohl moderne als auch historische Zeichen sind enthalten. Weitere Zeichen sind in den Blöcken Phonetische Erweiterungen und Phonetische Erweiterungen, Ergänzung zu finden. Die in der IPA-Tabelle als “Diacritics” bezeichneten Zeichen stehen in den Blöcken Spacing Modifier Letters und Kombinierende diakritische Zeichen. Außerdem werden für alle Zeichen, die formal lateinischen Buchstaben entsprechen (außer ɡ), diese Buchstaben verwendet, obwohl dies in einigen Schriftarten zu Problemen führen kann (z. B. bei a vs. ɑ, u vs. ʊ).

Die Möglichkeit, Unicode für die Darstellung phonetischer Zeichen zu verwenden, macht ältere Systeme wie X-SAMPA oder Kirshenbaum, die auf dem ASCII-System basieren, allmählich obsolet. Im Unicodeblock sind auch einige ehemalige IPA-Zeichen enthalten, die nicht mehr verwendet werden.

Das Internationale Phonetische Alphabet besitzt keine Unterscheidung zwischen Groß- und Kleinschreibung und besteht ausschließlich aus Kleinbuchstaben. Vieler dieser Buchstaben werden aber auch in Alphabeten für anderer Sprachen benutzt. Diese Großbuchstaben für diese Sprachen sind in den Blöcken Lateinisch, erweitert-B, Lateinisch, erweitert-C und Lateinisch, erweitert-D zu finden.

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UnicodenummerZeichen
(400 %)
KategorieBidirektionale KlasseOffizielle BezeichnungBeschreibung
U+0250 (592)ɐɐKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER TURNED ALateinischer Kleinbuchstabe gedrehtes A; steht für den fast offenen Zentralvokal
U+0251 (593)ɑɑKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER ALPHALateinischer Kleinbuchstabe Alpha; steht für den ungerundeten offenen Hinterzungenvokal
U+0252 (594)ɒɒKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER TURNED ALPHALateinischer Kleinbuchstabe gedrehtes Alpha; steht für den gerundeten offenen Hinterzungenvokal
U+0253 (595)ɓɓKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER B WITH HOOKLateinischer Kleinbuchstabe B mit Haken; steht für den stimmhaften bilabialen Implosiv
U+0254 (596)ɔɔKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER OPEN OLateinischer Kleinbuchstabe offenes O; steht für den gerundeten halboffenen Hinterzungenvokal
U+0255 (597)ɕɕKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER C WITH CURLLateinischer Kleinbuchstabe C mit Kringel; steht für den stimmlosen alveolopalatalen Frikativ
U+0256 (598)ɖɖKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER D WITH TAILLateinischer Kleinbuchstabe D mit Schwanz; steht für den stimmhaften retroflexen Plosiv
U+0257 (599)ɗɗKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER D WITH HOOKLateinischer Kleinbuchstabe D mit Haken; steht für den stimmhaften alveolaren Implosiv
U+0258 (600)ɘɘKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER REVERSED ELateinischer Kleinbuchstabe gewendetes E; steht für den ungerundeten halbgeschlossenen Zentralvokal
U+0259 (601)əəKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER SCHWALateinischer Kleinbuchstabe Schwa; steht für den mittleren Zentralvokal
U+025A (602)ɚɚKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER SCHWA WITH HOOKLateinischer Kleinbuchstabe Schwa mit Haken; steht für die rhotische Variante des mittleren Zentralvokals
U+025B (603)ɛɛKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER OPEN ELateinischer Kleinbuchstabe offenes E[1]; steht für den ungerundeten halboffenen Vorderzungenvokal
U+025C (604)ɜɜKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER REVERSED OPEN ELateinischer Kleinbuchstabe gewendetes offenes E[1]; steht für den ungerundeten halboffenen Zentralvokal
U+025D (605)ɝɝKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER REVERSED OPEN E WITH HOOKLateinischer Kleinbuchstabe gewendetes offenes E mit Haken; steht für die rhotische Variante des ungerundeten halboffenen Zentralvokals
U+025E (606)ɞɞKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER CLOSED REVERSED OPEN ELateinischer Kleinbuchstabe geschlossenes gewendetes offenes E; steht für den gerundeten halboffenen Zentralvokal
U+025F (607)ɟɟKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER DOTLESS J WITH STROKELateinischer Kleinbuchstabe punktloses J mit Strich; steht für den stimmhaften palatalen Plosiv
U+0260 (608)ɠɠKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER G WITH HOOKLateinischer Kleinbuchstabe G mit Haken; steht für den stimmhaften velaren Implosiv
U+0261 (609)ɡɡKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER SCRIPT GLateinischer Kleinbuchstabe G in Schreibschrift (Script G); steht für den stimmhaften velaren Plosiv
U+0262 (610)ɢɢKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN LETTER SMALL CAPITAL GLateinisches Kapitälchen G; steht für den stimmhaften uvularen Plosiv
U+0263 (611)ɣɣKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER GAMMALateinischer Kleinbuchstabe Gamma; steht für den stimmhaften velaren Frikativ
U+0264 (612)ɤɤKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER RAMS HORNLateinischer Kleinbuchstabe Widderhorn; steht für den ungerundeten halbgeschlossenen Hinterzungenvokal
U+0265 (613)ɥɥKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER TURNED HLateinischer Kleinbuchstabe gedrehtes H; steht für den stimmhaften labiopalatalen Approximanten
U+0266 (614)ɦɦKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER H WITH HOOKLateinischer Kleinbuchstabe H mit Haken; steht für den stimmhaften glottalen Frikativ
U+0267 (615)ɧɧKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER HENG WITH HOOKLateinischer Kleinbuchstabe Heng mit Haken; steht für die beiden Laute stimmloser postalveolarer Frikativ (ʃ) und stimmloser velarer Frikativ (x) zugleich
U+0268 (616)ɨɨKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER I WITH STROKELateinischer Kleinbuchstabe I mit Strich; steht für den ungerundeten geschlossenen Zentralvokal
U+0269 (617)ɩɩKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER IOTALateinischer Kleinbuchstabe Iota; stand für den ungerundeten zentralisierten fast geschlossenen Vorderzungenvokal, ist seit 1989 nicht mehr IPA-konform (heute „ɪ“).
U+026A (618)ɪɪKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN LETTER SMALL CAPITAL ILateinisches Kapitälchen I; steht für den ungerundeten zentralisierten fast geschlossenen Vorderzungenvokal
U+026B (619)ɫɫKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER L WITH MIDDLE TILDELateinischer Kleinbuchstabe L mit Tilde in der Mitte; steht für den velarisierten oder pharyngalisierten stimmhaften lateralen alveolaren Approximanten ​[⁠l⁠]​
U+026C (620)ɬɬKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER L WITH BELTLateinischer Kleinbuchstabe L mit Gürtel; steht für den stimmlosen lateralen alveolaren Frikativ
U+026D (621)ɭɭKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER L WITH RETROFLEX HOOKLateinischer Kleinbuchstabe L mit Retroflexionshaken; steht für den stimmhaften lateralen retroflexen Approximanten
U+026E (622)ɮɮKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER LEZHLateinischer Kleinbuchstabe Lezh; steht für den stimmhaften lateralen alveolaren Frikativ
U+026F (623)ɯɯKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER TURNED MLateinischer Kleinbuchstabe gedrehtes M; steht für den ungerundeten geschlossenen Hinterzungenvokal
U+0270 (624)ɰɰKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER TURNED M WITH LONG LEGLateinischer Kleinbuchstabe gedrehtes M mit langem Bein; steht für den stimmhaften velaren Approximanten
U+0271 (625)ɱɱKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER M WITH HOOKLateinischer Kleinbuchstabe M mit Haken; steht für den stimmhaften labiodentalen Nasal
U+0272 (626)ɲɲKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER N WITH LEFT HOOKLateinischer Kleinbuchstabe N mit linkem Haken; steht für den stimmhaften palatalen Nasal
U+0273 (627)ɳɳKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER N WITH RETROFLEX HOOKLateinischer Kleinbuchstabe N mit Retroflexionshaken; steht für den stimmhaften retroflexen Nasal
U+0274 (628)ɴɴKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN LETTER SMALL CAPITAL NLateinisches Kapitälchen N; steht für den stimmhaften uvularen Nasal
U+0275 (629)ɵɵKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER BARRED OLateinischer Kleinbuchstabe O mit waagerechtem Strich; steht für den gerundeten halbgeschlossenen Zentralvokal
U+0276 (630)ɶɶKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN LETTER SMALL CAPITAL OELateinisches Kapitälchen OE; steht für den gerundeten offenen Vorderzungenvokal
U+0277 (631)ɷɷKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER CLOSED OMEGALateinischer Kleinbuchstabe geschlossenes Omega; wurde bis 1989 parallel zu ? für den gerundeten zentralisierten fast geschlossenen Hinterzungenvokal verwendet
U+0278 (632)ɸɸKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER PHILateinischer Kleinbuchstabe Phi; steht für den stimmlosen bilabialen Frikativ
U+0279 (633)ɹɹKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER TURNED RLateinischer Kleinbuchstabe gedrehtes R; steht für den stimmhaften alveolaren Approximanten
U+027A (634)ɺɺKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER TURNED R WITH LONG LEGLateinischer Kleinbuchstabe gedrehtes R mit langem Bein; steht für den lateralen alveolaren Flap
U+027B (635)ɻɻKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER TURNED R WITH HOOKLateinischer Kleinbuchstabe gedrehtes R mit Haken; steht für den stimmhaften retroflexen Approximanten
U+027C (636)ɼɼKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER R WITH LONG LEGLateinischer Kleinbuchstabe R mit langem Bein; stand bis 1989 für den stimmhaften scharfen apikodentalen Vibranten, heute „r“ (erhöhter stimmhafter alveolarer Vibrant)
U+027D (637)ɽɽKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER R WITH TAILLateinischer Kleinbuchstabe R mit Schwanz; steht für den stimmhaften retroflexen Flap
U+027E (638)ɾɾKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER R WITH FISHHOOKLateinischer Kleinbuchstabe R mit Angelhaken; steht für den stimmhaften alveolaren Tap
U+027F (639)ɿɿKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER REVERSED R WITH FISHHOOKLateinischer Kleinbuchstabe gewendetes R mit Angelhaken; wird nur in der Sinologie für den apikodentalen Vokal verwendet, ansonsten „z“ für den silbischen stimmhaften alveolaren Frikativ
U+0280 (640)ʀʀKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN LETTER SMALL CAPITAL RLateinisches Kapitälchen R; steht für den stimmhaften uvularen Vibranten
U+0281 (641)ʁʁKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN LETTER SMALL CAPITAL INVERTED RLateinisches Kapitälchen umgekehrtes R; steht für den stimmhaften uvularen Frikativ
U+0282 (642)ʂʂKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER S WITH HOOKLateinischer Kleinbuchstabe S mit Haken; steht für den stimmlosen retroflexen Frikativ
U+0283 (643)ʃʃKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER ESHLateinischer Kleinbuchstabe Esh; steht für den stimmlosen postalveolaren Frikativ
U+0284 (644)ʄʄKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER DOTLESS J WITH STROKE AND HOOKLateinischer Kleinbuchstabe punktloses J mit Strich und Haken; steht für den stimmhaften palatalen Implosiv
U+0285 (645)ʅʅKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER SQUAT REVERSED ESHLateinischer Kleinbuchstabe gedrungenes gewendetes Esh[2]; steht für den apikal-retroflexen Vokal; wird nur in der Sinologie verwendet, sonst „??“ (erhöhter stimmhafter retroflexer Frikativ)
U+0286 (646)ʆʆKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER ESH WITH CURLLateinischer Kleinbuchstabe Esh mit Kringel; steht für den palatalisierter stimmlosen postalveolaren Frikativ; laut IPA-Empfehlung sollte besser „ʃʲ“ verwendet werden
U+0287 (647)ʇʇKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER TURNED TLateinischer Kleinbuchstabe gedrehtes T; steht für den dentalen Klick; laut IPA-Empfehlung sollte besser ein senkrechter Strich („|“) verwendet werden
U+0288 (648)ʈʈKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER T WITH RETROFLEX HOOKLateinischer Kleinbuchstabe T mit Retroflexionshaken; steht für den stimmlosen retroflexen Plosiv
U+0289 (649)ʉʉKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER U BARLateinischer Kleinbuchstabe U mit Strich; steht für den gerundeten geschlossenen Zentralvokal
U+028A (650)ʊʊKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER UPSILONLateinischer Kleinbuchstabe Ypsilon; steht für den gerundeten zentralisierten fast geschlossenen Hinterzungenvokal
U+028B (651)ʋʋKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER V WITH HOOKLateinischer Kleinbuchstabe V mit Haken; steht für den stimmhaften labiodentalen Approximanten
U+028C (652)ʌʌKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER TURNED VLateinischer Kleinbuchstabe gedrehtes V; steht für den ungerundeten halboffenen Hinterzungenvokal
U+028D (653)ʍʍKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER TURNED WLateinischer Kleinbuchstabe gedrehtes W; steht für den stimmlosen labiovelaren Frikativ
U+028E (654)ʎʎKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER TURNED YLateinischer Kleinbuchstabe gedrehtes Y; steht für den stimmhaften lateralen palatalen Approximanten
U+028F (655)ʏʏKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN LETTER SMALL CAPITAL YLateinisches Kapitälchen Y; steht für den gerundeten zentralisierten fast geschlossenen Vorderzungenvokal
U+0290 (656)ʐʐKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER Z WITH RETROFLEX HOOKLateinischer Kleinbuchstabe Z mit Retroflexionshaken; steht für den stimmhaften retroflexen Frikativ
U+0291 (657)ʑʑKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER Z WITH CURLLateinischer Kleinbuchstabe Z mit Kringel; steht für den stimmhaften palatoalvolaren Frikativ
U+0292 (658)ʒʒKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER EZHLateinischer Kleinbuchstabe z mit Unterschlinge; steht für den stimmhaften postalveolaren Frikativ
U+0293 (659)ʓʓKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER EZH WITH CURLLateinischer Kleinbuchstabe z mit Unterschlinge mit Kringel; steht für den palatalisierten stimmhaften postalveolaren Frikativ, für den jedoch laut IPA-Empfehlung besser „??“ verwendet werden soll
U+0294 (660)ʔʔanderer Buch­stabe, Silbe oder Ideo­graphlinks nach rechtsLATIN LETTER GLOTTAL STOPLateinischer Buchstabe Glottisverschlusslaut
U+0295 (661)ʕʕKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN LETTER PHARYNGEAL VOICED FRICATIVELateinischer Buchstabe stimmhafter pharyngaler Frikativ
U+0296 (662)ʖʖKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN LETTER INVERTED GLOTTAL STOPLateinischer Buchstabe umgekehrter Glottisverschlusslaut; stand früher für den lateralen Klick, für den jedoch laut IPA-Empfehlung besser „ǁ“ verwendet werden soll
U+0297 (663)ʗʗKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN LETTER STRETCHED CLateinischer Buchstabe gestrecktes C; stand früher für den postalveolaren Klick, für den jedoch laut IPA-Empfehlung besser „!“ verwendet werden soll
U+0298 (664)ʘʘKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN LETTER BILABIAL CLICKLateinischer Buchstabe bilabialer Klick; steht für den bilabialen Klick
U+0299 (665)ʙʙKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN LETTER SMALL CAPITAL BLateinisches Kapitälchen B; steht für den stimmhaften bilabialen Vibranten
U+029A (666)ʚʚKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER CLOSED OPEN ELateinischer Kleinbuchstabe geschlossenes offenes E; steht für den gerundeten halboffenen Vorderzungenvokal, ist jedoch nicht IPA-konform; besser „œ
U+029B (667)ʛʛKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN LETTER SMALL CAPITAL G WITH HOOKLateinisches Kapitälchen G mit Haken; steht für den stimmhaften uvularen Implosiv
U+029C (668)ʜʜKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN LETTER SMALL CAPITAL HLateinisches Kapitälchen H; steht für den stimmlosen epiglottalen Frikativ
U+029D (669)ʝʝKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER J WITH CROSSED-TAILLateinischer Kleinbuchstabe J mit sich kreuzendem Schwanz; steht für den stimmhaften palatalen Frikativ
U+029E (670)ʞʞKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER TURNED KLateinischer Kleinbuchstabe gedrehtes K; wurde ursprünglich für einen velaren Klick vorgeschlagen, jedoch 1972 von der IPA zurückgezogen, weil ein solcher Laut nicht möglich ist
U+029F (671)ʟʟKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN LETTER SMALL CAPITAL LLateinisches Kapitälchen L; steht für den stimmhaften velaren lateralen Approximanten
U+02A0 (672)ʠʠKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER Q WITH HOOKLateinischer Kleinbuchstabe Q mit Haken; steht für den stimmlosen uvularen Implosiv; laut IPA sollte dafür jedoch besser „ʛ“ verwendet werden
U+02A1 (673)ʡʡKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN LETTER GLOTTAL STOP WITH STROKELateinischer Buchstabe Glottisverschlusslaut mit Strich; steht für den stimmlosen epiglottalen Plosiv
U+02A2 (674)ʢʢKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN LETTER REVERSED GLOTTAL STOP WITH STROKELateinischer Buchstabe gewendeter Glottisverschlusslaut mit Strich; steht für den stimmhaften epiglottalen Plosiv
U+02A3 (675)ʣʣKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER DZ DIGRAPHLateinischer Kleinbuchstabe dz-Ligatur; steht für die stimmhafte dentale Affrikate und entspricht [dz], ist jedoch nicht IPA-konform
U+02A4 (676)ʤʤKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER DEZH DIGRAPHLateinischer Kleinbuchstabe dz-Ligatur mit Unterschlinge; steht für die stimmhafte postalveolare Affrikate und entspricht [dʒ], ist jedoch nicht IPA-konform
U+02A5 (677)ʥʥKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER DZ DIGRAPH WITH CURLLateinischer Kleinbuchstabe dz-Ligatur mit Kringel; steht für die stimmhafte alveopalatale Affrikate und entspricht [dʑ], ist jedoch nicht IPA-konform
U+02A6 (678)ʦʦKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER TS DIGRAPHLateinischer Kleinbuchstabe ts-Ligatur; steht für die stimmlose dentale Affrikate und entspricht [ts], ist jedoch nicht IPA-konform
U+02A7 (679)ʧʧKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER TESH DIGRAPHLateinischer Kleinbuchstabe t-Esh-Ligatur; steht für die stimmlose postalveolare Affrikate und entspricht [tʃ], ist jedoch nicht IPA-konform
U+02A8 (680)ʨʨKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER TC DIGRAPH WITH CURLLateinischer Kleinbuchstabe tc-Ligatur mit Kringel; steht für die stimmlose alveopalatale Affrikate und entspricht [tʃ], nicht IPA-konform
U+02A9 (681)ʩʩKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER FENG DIGRAPHLateinischer Kleinbuchstabe f-Eng-Ligatur; steht für den velopharyngalen Frikativ, nicht IPA-konform
U+02AA (682)ʪʪKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER LS DIGRAPHLateinischer Kleinbuchstabe ls-Ligatur; steht für den stimmlosen alveolateralen Frikativ, nicht IPA-konform
U+02AB (683)ʫʫKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER LZ DIGRAPHLateinischer Kleinbuchstabe lz-Ligatur; steht für den stimmhaften alveolateralen Frikativ, nicht IPA-konform
U+02AC (684)ʬʬKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN LETTER BILABIAL PERCUSSIVELateinischer Buchstabe bilabialer Schlag, nicht IPA-konform
U+02AD (685)ʭʭKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN LETTER BIDENTAL PERCUSSIVELateinischer Buchstabe bidentaler Schlag, nicht IPA-konform
U+02AE (686)ʮʮKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER TURNED H WITH FISHHOOKLateinischer Kleinbuchstabe gedrehtes H mit Angelhaken; wird nur in der Sinologie verwendet
U+02AF (687)ʯʯKlein­buchstabelinks nach rechtsLATIN SMALL LETTER TURNED H WITH FISHHOOK AND TAILLateinischer Kleinbuchstabe gedrehtes H mit Angelhaken und Schwanz; wird nur in der Sinologie verwendet

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Statt E ist Epsilon gemeint (siehe Unicode Technical Note #27). Da einmal vergebene Bezeichner aus Stabilitätsgründen nachträglich vom Unicode-Konsortium nicht mehr geändert werden, wurde er beibehalten.
  2. Tatsächlich ist dies ein umgedrehtes R mit Angel- und Retroflexionshaken (siehe Unicode Technical Note #27). Da einmal vergebene Bezeichner aus Stabilitätsgründen nachträglich vom Unicode-Konsortium nicht mehr geändert werden, wurde er beibehalten.

Grafiktafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UCB IPA Extensions.png
Darstellung der Zeichen als Grafik

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Johannes Bergerhausen, Siri Poarangan: decodeunicode: Die Schriftzeichen der Welt Hermann Schmidt, Mainz, 2011, ISBN 978-3-87439-813-8 (Abbildungen aller 109.242 digitalen Zeichen, inkl. IPA)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]