Isaak (Name)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Isaac)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Isaak (hebr.: יִצְחָק yiṣḥāq, „Gott hat gelacht/gescherzt“ oder „Gott hat (jemanden) zum Lachen gebracht“[1]) ist ein hebräischer männlicher Vorname, der auch als Familienname gebräuchlich ist.

Der Name stammt aus der Bibel und bezeichnet dort Isaak, Sohn Abrahams und Vater Jakobs, also den zweiten der drei Stammväter der Israeliten. Der hebräische Name (Jitzchaq) wurde über das Griechische und Lateinische zu Isaak transkribiert. Außerbiblisch ist der Name nicht belegt. Er enthält den hebräischen Wortstamm „lachen“ und bedeutet wörtlich „er lacht“. Als Subjekt ist wohl El für „Gott“ zu ergänzen. Demnach handelt es sich um einen Satznamen, der wahrscheinlich so viel wie „Gott hat gelacht“ oder „Gott lächelt (dem Kind zu)“ bedeutet.[2] Durch Judentum, Christentum und Islam wurde der Name verbreitet.

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Arabisch: Ishaq
  • Armenisch: Sahak
  • Englisch: Isaac
  • Griechisch (antik): Hesychios
  • Hebräisch: Jizchak, Jitzchak
  • Jiddisch: Itzig, Itzik, Icek
  • Kurdisch: Ishak
  • Portugiesisch: Isac
  • Rumänisch: Isac
  • Dänisch, Schwedisch, Norwegisch: Isak
  • Türkisch: Ishak
  • Spanisch: Isaac

Träger des Vornamens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Isaak, Isaac, Izaak[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antike und Mittelalter (chronologisch)

Neuzeit (alphabetisch)

  • Isaac Asare (* 1974), ghanaischer Fußballspieler
  • Isaac Asimov (1920–1992), US-amerikanischer Schriftsteller
  • Isaak Emmanuilowitsch Babel (1894–1940), russischer Journalist und Schriftsteller
  • Isaac Barrow (1630–1677), englischer Geistlicher und Mathematiker
  • Isaak Berr (1744–1828), Vorkämpfer der Judenemanzipation in Frankreich
  • Izaak van den Blocke (* um 1575; † 1628), Danziger Maler des Manierismus flämischer Herkunft
  • Isaac Broid (* 1952), mexikanischer Architekt und Designer
  • Ysaak Brons (auch Ysaac Brons; 1802–1886), Politiker, Kaufmann und Reeder; 1848/49 Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung
  • Isac Chiva (1925–2012), rumänisch-französischer Sozialanthropologe
  • Isaac Cline (1861–1955), US-amerikanischer Meteorologe
  • Isaac Commelin (1598–1676), niederländischer Verleger und Buchhändler
  • Isaac Deutscher (1907–1967), trotzkistischer Schriftsteller, Journalist und Historiker des Kommunismus
  • Isaac Haxton (* 1985), US-amerikanischer Pokerspieler
  • Isaac Hayes (1942–2008), US-amerikanischer Musiker
  • Isaac Israëls (1865–1934), niederländischer Maler
  • Izaak Kramsztyk (1814–1889), polnischer Rabbiner, Publizist und Patriot
  • Isaak Lampronti (1679–1756), italienischer Rabbiner und jüdischer Gelehrter
  • Isaac Louté (* 1991), beninischer Fußballnationalspieler
  • Isaak Luria (1534–1572), Rabbiner und Kabbalist
  • Isaac Newton (1643–1727), Physiker und Philosoph
  • Isaac Offenbach (* um 1779/1781; † 1850), Kantor der jüdischen Gemeinde in Köln, Dichter, Komponist, Vater von Jacques Offenbach
  • Isaac Bashevis Singer (1902–1991), Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger
  • Isaac Merritt Singer (1811–1875), US-amerikanischer Unternehmer und Erfinder
  • Isaak Pomerantschuk (1913–1966), russischer Physiker
  • Isaak Soreau (* 1604; † nicht vor 1645), deutscher Maler
  • Isaak Ben Abraham Troki (1533–1594), litauischer Karäer
  • Isaac Viñales (* 1993), spanischer Motorradrennfahrer
  • Izaak Walton (1593–1683), englischer Herrenschneider, Angler, Biograph und Fachbuchautor

Andere Formen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Isacco

  • Isacco Mariani (1892–1925), italienischer Motorradrennfahrer
  • Isacco Nahoum (1922–1990), italienischer Widerstandskämpfer, Politiker und Autor

Itzhak, Jizchak, Jitzchak

Kunstfigur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Träger des Familiennamens Isaac[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Träger des Familiennamens Isaak[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Herbert Schmid: Artikel Isaak. In: Neues Bibellexikon. Band II. Zürich/Düsseldorf 1995, Sp. 237–240, ISBN 3-545-23075-9.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. WiBiLex.de: Isaak (Memento des Originals vom 3. November 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bibelwissenschaft.de
  2. Herbert Schmid, Art. Isaak, in: Neues Bibellexikon, Band II. Zürich, Düsseldorf 1995, Sp. 238