Jewgenija Sergejewna Rodina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jewgenija Rodina Tennisspieler
Jewgenija Rodina
Rodina 2018 in Wimbledon
Nation: RusslandRussland Russland
Geburtstag: 4. Februar 1989
Größe: 170 cm
Gewicht: 60 kg
1. Profisaison: 2004
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Denis Shteyngart (Ehemann)
Preisgeld: 2.183.951 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 440:331
Karrieretitel: 0 WTA
1 WTA Challenger
13 ITF
Höchste Platzierung: 67 (6. Mai 2019)
Aktuelle Platzierung: 67
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 159:138
Karrieretitel: 0 WTA, 6 ITF
Höchste Platzierung: 99 (24. Oktober 2011)
Aktuelle Platzierung: 209
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
13. Mai 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Jewgenija Sergejewna Rodina (russisch Евгения Сергеевна Родина, engl. Transkription Evgeniya Sergeyevna Rodina; * 4. Februar 1989 in Moskau, Sowjetunion) ist eine russische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rodina, die Hartplätze bevorzugt, ist seit 2004 Tennisprofi. Sie hat einen Bruder; ihre Mutter Oxana ist Coach der russischen U16-Mannschaft. Trainiert wird Rodina von ihrem Ehemann Denis Shteyngart, mit dem sie seit 2012 eine Tochter (Anna) hat.[1]

Sie trat zunächst bei ITF-Turnieren an. 2005 folgte ihr erster Auftritt auf der WTA Tour beim Turnier in Taschkent, bei dem sie auf Anhieb das Viertelfinale erreichte. 2007 gewann sie den Doppelwettbewerb der Juniorinnen bei den Australian Open.

2018 stand sie in Wimbledon im Einzel im Achtelfinale, in dem sie Serena Williams unterlag; es war ihr bislang bestes Abschneiden bei einem Grand-Slam-Turnier.

Im November 2016 gewann sie beim WTA-Challenger-Turnier in Taipeh (auf Teppichboden) den Einzeltitel.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
13 ITF-Einzel- und 6 ITF-Doppeltitel
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 20. November 2016 Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Taipeh WTA Challenger Teppich (Halle) Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Chang Kai-chen 6:4, 6:3

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. März 2019 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Indian Wells WTA Challenger Hartplatz TschechienTschechien Kristýna Plíšková Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Taylor Townsend
BelgienBelgien Yanina Wickmayer
7:67, 6:4

Abschneiden bei Grand-Slam-Turnieren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 Bilanz Karriere
Australian Open 1 2 1 1 1 1 1 1:7 2
French Open 1 1 1 1 0:4 1
Wimbledon 3 2 2 2 1 AF 8:6 AF
US Open 1 1 2 2 2 1 3:6 2

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2017 2019 Bilanz Karriere
Australian Open 1 0:1 1
French Open 1 0:1
Wimbledon 2 1 1 1:3 2
US Open 2 1:1 2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jewgenija Rodina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Profil EVGENIYA RODINA. Biography. Women's Tennis Association, abgerufen am 27. März 2016 (englisch).