Julia Clair

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Julia Clair Skispringen
Julia Clair im Februar 2010

Julia Clair im Februar 2010

Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag 20. März 1994
Geburtsort Saint-Dié-des-VosgesFrankreichFrankreich Frankreich
Größe 163 cm
Gewicht 51 kg
Karriere
Verein Xonrupt
Nationalkader seit 2007
Debüt im Weltcup 3. Dezember 2011
Debüt im Continental Cup 12. August 2007
Status aktiv
Medaillenspiegel
JWM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
FIS Skisprung-Junioren-WM
0Silber0 2013 Liberec Team
0Bronze0 2014 Val di Fiemme Team
Platzierungen
 Gesamtweltcup 19. (2011/12)
 Sommer-Grand-Prix 9. (2013)
 Continental Cup 46. (2009/10)
letzte Änderung: 30. Januar 2014

Julia Clair (* 20. März 1994 in Saint-Dié-des-Vosges) ist eine französische Skispringerin.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Clair gab ihr internationales Debüt am 12. August 2007 im Skisprung-Continental-Cup. Bei den OPA-Spielen 2008 in Bois-d’Amont sprang sie auf den 13. Platz und ein Jahr später in Baiersbronn auf den siebenten Platz. Im August 2009 gelang ihr in Bischofsgrün erstmals der Gewinn von Continental-Cup-Punkten. Am 22. August 2009 erreichte sie mit dem 14. Platz in Lillehammer ihr bislang bestes Einzelergebnis. Bei der Junioren-Weltmeisterschaft 2010 in Hinterzarten erreichte sie im Einzel den 35. Platz und ein Jahr später in Otepää sprang sie ebenfalls auf den 35. Platz. Die Saison 2009/10 beendete Clair auf dem 46. Platz in der Continental-Cup-Gesamtwertung. Bei den dritten OPA-Spielen 2011 in Baiersbronn kam sie auf den neunten Platz.

Am 3. Dezember 2011 gab sie ihr Debüt im Weltcup in Lillehammer, wurde 34. und verpasste knapp den zweiten Durchgang. Vier Wochen später erreichte sie in Hinterzarten mit dem achten Platz ihr bestes Saisonergebnis. In der Weltcupgesamtwertung erreichte sie den 19. Platz. Bei ihrer dritten Junioren-Weltmeisterschaft 2012 in Erzurum erreichte sie im Einzel den 35. Platz und im Team den fünften Platz. Beim ersten Mixed-Team der Saison 2012/13 in Lillehammer sprang sie mit dem französischen Team auf Platz neun.

Gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen Coline Mattel, Léa Lemare und Océane Avocat Gros gewann sie bei den Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften 2013 in Liberec die Silbermedaille im Mannschaftsspringen von der Normalschanze. Ein Jahr später gewann Clair mit dem Team Bronze.

Bei der Olympia-Premiere des Damenskispringens belegte sie Rang 19.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison WC-Platzierung COC-Platzierung FIS-Ladies-Grand-Prix
2009/10 - 46 26
2010/11 - 57 37
2011/12 19 35 -
2012/13 29 - -
2013/14 11 - -
2014/15 23 - -
2015/16 18 - -

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Julia Clair – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien