Kabinett David Ben-Gurion I

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kabinett David Ben-Gurion I am 1. Mai 1949. Von links nach rechts: Golda Meir, Salman Schasar, Bechor-Schalom Schitrit, Zvi Maimon (Regierungsstenograf), Dov Yosef, Elieser Kaplan, Mosche Scharet, Ministerpräsident David Ben-Gurion, Ze'ev Sherf (Sekretär), Pinchas Rosen, David Remez, Chaim-Mosche Schapira, Jitzhak-Meir Levin, Jehuda Leib Maimon.

Das Kabinett David Ben-Gurion I (hebräisch מֶמְשֶׁלֶת יִשְׂרָאֵל הַרִאשׁוֹנָה) war die erste israelische Regierung, die nach der ersten Parlamentswahl vom 25. Januar 1949 gebildet wurde. Die Regierung wurde von David Ben-Gurion am 8. März 1949 aus den Koalitionsparteien Mapai, Vereinigte Religiöse Front, Progressive Partei und Sepharden und Gemeinschaften des Orients gebildet und umfasste zwölf Minister.

Während der Regierungszeit wurde im Jahr 1949 die allgemeine Schulpflicht für alle Kinder zwischen fünf und vierzehn Jahren eingeführt.[1]

Am 15. Oktober 1950 trat David Ben-Gurion als Ministerpräsident zurück, nachdem die Vereinte Religiöse Front gegen die Auflösung des Ministeriums für Religion und Kriegs-Veteranen und die Ernennung eines Geschäftsmannes als Minister für Handel und Industrie protestierte.

Das Kabinett David Ben-Gurion I
Position Person Bild Partei
Ministerpräsident
Verteidigungsminister
David Ben-Gurion Ben-Gurion.jpg Mapai
Landwirtschaftsminister
Minister für Rationierung und Versorgung
Dov Yosef Dov Yosef.jpg Mapai
Bildungsminister Salman Schasar Zalman Shazar.jpg Mapai
Außenminister Mosche Scharet Moshe Sharett (1948).jpg Mapai
Finanzminister
Minister für Handel und Industrie
Elieser Kaplan Eliezer Kaplan.jpg Mapai
Gesundheitsminister
Minister für Einwanderung
Innenminister
Chaim-Mosche Schapira Moshe Shapira.jpg Vereinigte Religiöse Front
Justizminister Pinchas Rosen Pinchas Rosen.jpg Progressive Partei
Minister für Arbeit und Soziale Sicherheit Golda Meir Golda Meir 03265u.jpg Mapai
Minister für die öffentliche Sicherheit Bechor-Schalom Schitrit Bechor-Shalom Shitreet.jpg Sepharden und Gemeinschaften des Orients
Minister für Religion und Veteranen Jehuda Leib Maimon Yehuda Leib Maimon.jpg Vereinigte Religiöse Front
Transportminister David Remez David Remez.jpg Mapai
Minister für Wohlfahrt Jitzhak-Meir Levin Yitzhak Meir Levin.jpg Vereinigte Religiöse Front

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Misha Louvish: The Challenge Of Israel. 1St ed. ed. Jerusalem Israel Univ Press, 1968.