Ministerium für Dienstleistungen zur Religionsausübung (Israel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Die Übersetzung des einleitenden Teils aus der en:WP ist schlecht – "cover" bedeutet absichern und nicht deckeln, und "facilities sind Anlagen/Gebäude und nicht freie Religionsausübung. Ich korrigiere, was ich kann, der Rest bedarf aber dringend einer fach- und sprachkundigen Überarbeitung angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Das Ministerium für Dienstleistungen zur Religionsausübung (hebräisch המשרד לשירותי דת) (HaMisrad leSherutay Dat) (früher Ministerium für religiöse Angelegenheiten und Ministerium für Religionsausübung ) ist ein israelisches Ministerium. Das Ministerium ernennt religiöse Räte und steht für Fehlbeträge in Höhe von bis zu 40 % von genehmigten Budgets für religiöse Dienste und Anlagen ein, und es gewährleistet die finanzielle Unterstützung für Jeschivas. Es ist zuständig für die Planung und Finanzierung von Synagogen und Mikwen und führt die Aufsicht über die jüdischen heiligen Plätze. Außerdem fallen die Organisation des Torah-Unterrichts, öffentlicher religiöser Feiern, die Bescheinigung ritueller Unbedenklichkeit (Kaschrut) in öffentlichen Einrichtungen und Einrichtungen der Regierung und die religiöse Kontaktpflege mit Juden in der Diaspora in seine Zuständigkeit. Es ist auch verantwortlich für die Religionsausübung nicht-jüdischer Gruppen in Israel. Es stellt finanzielle Mittel für das Hauptrabbinat und die rabbinischen Gerichte zur Verfügung. Darüber hinaus kümmert es sich um zusätzliche religiösen Unterricht für benachteiligte Jugendliche und stellt Schulen, Einwanderern und Bedürftigen stellt jüdische Ritualartikel zur Verfügung.[1]

Liste der Minister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Minister Partei Regierung Amtsdauer
Jehuda Leib Fischmann HaMisrachi
HaChasit haDatit haMe’uchedet
1., 2. 14. Mai 1948 – 8. Okt. 1951
Chaim-Mosche Schapira HaPo’el haMisrachi
Nationalreligiöse Partei
3., 4., 5., 6., 7., 8. 8. Okt. 1951 – 1. Juli 1958
Ja’akov Mosche Toledano kein Mitglied der Knesset 8., 9. 3. Dez. 1958 – 15. Okt. 1960
Serach Wahrhaftig Nationalreligiöse Partei 10., 11., 12., 13., 14., 15. 2. Nov. 1961 – 10. März 1974
Jitzchak Rafa’el Nationalreligiöse Partei 16. 10. März 1974 – 3. Juni 1974
Chaim Josef Zadok HaMa’arach 17. 3. Juni 1974 – 29. Okt. 1974
Jitzchak Rafa’el Nationalreligiöse Partei 17. 30. Okt. 1974 – 22. Dez. 1976
Chaim Josef Zadok HaMa’arach 17. 16. Jan. 1977 – 20. Juni 1977
Aharon Abuchazira Nationalreligiöse Partei 18. 20. Juni 1977 – 5. Aug. 1981
Josef Burg Nationalreligiöse Partei 19., 20. 5. Aug. 1981 – 13. Sep. 1984
Schimon Peres HaMa’arach 21. 13. Sep. 1984 – 23. Dez. 1984
Josef Burg Nationalreligiöse Partei 21. 13. Sep. 1984 – 5. Okt. 1986
Sebulon Hammer Nationalreligiöse Partei 21., 22., 23. 7. Okt. 1986 – 11. Juni 1990
Awner-Chai Schaki Nationalreligiöse Partei 24. 11. Juni 1990 – 13. Juli 1992
Jitzchak Rabin Awoda 25. 13. Juli 1992 – 27. Feb. 1995
Schim’on Schitrit Awoda 25., 26. 27. Feb. 1995 – 18. Juni 1996
Benjamin Netanjahu Likud 27. 18. Juni 1996 – 7. Aug. 1996
Elijahu Suissa Schas 27. 7. Aug. 1996 – 12. Aug. 1997
Benjamin Netanjahu Likud 27. 12. Aug. 1997 – 22. Aug. 1997
Sebulon Hammer Nationalreligiöse Partei 27. 22. Aug. 1997 – 20. Jan. 1998
Benjamin Netanjahu Likud 27. 20. Jan. 1998 – 25. Feb. 1998
Jitzchak Levy Nationalreligiöse Partei 27. 25. Feb. 1998 – 13. Sep. 1998
Elijahu Suissa Schas 27. 13. Sep. 1998 – 6. Juli 1999
Jitzchak Kohen Schas 28. 6. Juli 1999 – 11. Juli 2000
Jossi Beilin Jisra'el Achat 28. 11. Okt. 2000 – 7. März 2001
Ascher Ochana kein Mitglied der Knesset 29. 7. März 2001 – 28. Feb. 2003
Ariel Scharon Likud 30. 28. Feb. 2003 – 31. Dez. 2003
Jitzchak Kohen Schas 31. 14. Jan. 2008 – 31. März 2009
Jakob Margi Schas 32. 31. März 2009 – 18. März 2013
Naftali Bennett HaBajit haJehudi 33. 18. März 2013 – 14. Mai 2015
David Azulai Schas 34. 14. Mai 2015 – amtierend

Stellvertretende Minister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stellvertretende Minister Partei Regierung Amtsdauer
Serach Wahrhaftig HaPo’el haMisrachi
Nationalreligiöse Partei
4. 5. Jan. 1953 – 26. Jan. 1954
Serach Wahrhaftig HaPo’el haMisrachi
Nationalreligiöse Partei
7., 8. 9. Jan. 1956 – 1. Juli 1958
Benjamin Schachor Nationalreligiöse Partei 13., 14. 1. Feb. 1966 – 17. Nov. 1969
Chaim Druckman Nationalreligiöse Partei 19. 11. Aug. 1981 – 2. März 1982
Mosche Gafni Degel ha-Tora 24. 23. Juli 1990 – 13. Juli 1992
Rafael Pinchasi Schas 25. 31. Dez. 1992 – 14. Sep. 1993
Arje Gamli’el Schas 27. 13. Aug. 1996 – 22. Aug. 1997
24. Aug. 1997 – 20. Jan. 1998
25. Feb. 1998 – 6. Juli 1999
Jig’al Bibi Nationalreligiöse Partei 27.
27.
28.
13. Aug. 1996 – 20. Jan. 1998
25. Feb. 1998 – 6. Juli 1999
5. Aug. 1999 – 12. Juli 2000

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ministry of Religious Affairs